english

Verkehr (379)

Freitag, 24 November 2017 22:24

Der Vorsitzende des DB Aufsichtsrates, Prof. Dr. Dr. Utz-Hellmuth Felcht, hat heute dem Eigentümer der Deutschen Bahn und den Mitgliedern des DB-Aufsichtsrats mitgeteilt, dass er sein Amt am 31. März 2018 niederlegen wird.

weiterlesen ...

Freitag, 24 November 2017 12:07

wn

„Ein Brief an den Weihnachtsmann“ heißt der diesjährige Weihnachtsfilm der Deutschen Bahn, der ab sofort auf allen digitalen Kanälen der DB sowie den Public-Video-Flächen von Ströer zu sehen sein wird.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 November 2017 13:33

Den „Fokus auf den blinden Fleck des Klimaschutzes“ hat der Sachverständigenrat für Umweltfragen mit seinem heutigen Son­dergutachten zum Verkehr nach Ansicht des Netzwerks Europäischer Güterbahnen gerichtet. Im Ver­kehrssektor gebe es trotz langjähriger Diskussionen und Bekenntnisse keine „zählbare“ Senkung der Treibhausgas­emissionen. Die Umweltweisen rückten mit der Formulierung, der Verkehr sei die „größte klimapolitische Heraus­forderung“ das Thema auf der Agenda jetzt zu Recht nach vorne. Auch mit der Entscheidung, die „Reform von Steu­ern und Abgaben“ an die Spitze der Forderungsliste zu stellen, liege der Sachverständigenrat richtig, denn Kosten und die intermodalen Wettbewerbsbedingungen bestimmten vor allem den Güterverkehr mindestens ebenso stark wie die Infrastruktur.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 November 2017 13:23

In seinem heute in Berlin vorgestellten Sondergutachten schlägt der Sachverständigenrat für Umweltfragen eine Quote für Elektrofahrzeuge vor. Im Jahr 2025 sollten mindestens 25 % aller neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet sein. „Der Verkehrssektor hat bisher keinen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen geleistet“, sagt Prof. Claudia Kemfert. „Die Elektromobilität ist hocheffizient und marktreif. Wir müssen jetzt zügig umsteigen.“

weiterlesen ...

Mittwoch, 22 November 2017 13:01

Die steigende Nutzung mobiler Technologien bietet erhebliche Wachstumspotenziale. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Development Economics, einem Wirtschaftsberatungsunternehmen, im Auftrag von Trainline, der weltweit führenden, unabhängigen, digitalen Bahnplattform. Hierbei wurden die potenziellen wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile mobiler Technologien bei Bahnreisen zwischen 2017 und 2020 in Deutschland identifiziert, analysiert und quantifiziert.

weiterlesen ...

Mittwoch, 22 November 2017 10:32

Der Deutschland-Takt ist ein wichtiges Instrument für die Verlagerung von mehr Verkehr auf die Schiene – im Personen-, wie auch im Güterverkehr. Das war die einhellige Meinung der Redner und Teilnehmer der 13. Berliner Bahngespräche der Bundesarbeitsgemeinschaft des Schienenpersonennahverkehrs (BAG-SPNV) gestern Abend in Berlin.

weiterlesen ...

Mittwoch, 22 November 2017 09:58

dbrdv

Foto DB AG/Heiko Kalreit.

Die Ausrüstung von gut 1.000 Dieselfahrzeugen von DB Regio mit Telematiksytemen zur Energieeinsparung hat begonnen. Bis Ende 2018 sollen 90 Prozent der Loks und Triebwagen entsprechend ausgestattet sein. Damit können Millionen Liter Diesel und mehr als 30.000 Tonnen CO₂ pro Jahr eingespart werden. Das entspricht den Emissionen durch Heizen und Stromverbrauch einer Kleinstadt.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 November 2017 13:50

Der Nachtzug „Metropol“ wird ab dem Fahrplanwechsel im Dezember zwischen Prag und Berlin eingestellt und verkehrt nur noch zwischen Prag und Budapest. Passende Zubringer aus Deutschland fehlen.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 November 2017 13:36

Die siebenwöchige Unterbrechung der Rheintalstrecke aufgrund des DB Netz-Zwischenfalls in Rastatt hat das Jahr 2017 operativ und finanziell zu einem schwarzen Jahr für den europäischen Schienengüterverkehr werden lassen. Das Fehlen von Notfallplänen und unrealistische, minderwertige Umleitungsoptionen verursachten enormen Schaden für die Wertschöpfungskette des Schienengüterverkehrs sowie für die Verlader, die ihre Güter dem umweltfreundlichen Bahnsystem anvertraut haben.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 November 2017 13:31

gdl

Foto Marco Urban.

Der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky ist am 20. November 2017 in Berlin von 85 Prozent der 630 Delegierten als stellvertretender dbb-Bundesvorsitzender (dbb beamtenbund und tarifunion) bestätigt worden. Das Amt hat er bereits seit 2012 inne. Seither hat er sich im dbb dafür eingesetzt, dass starke Gewerkschaften starke Tarifverträge schließen können.

weiterlesen ...