english

Mittwoch, 17 April 2019 12:05

DBV: Ermäßigter Mehrwertsteuersatz auch für den Bahn-Fernverkehr

Jahrelang hat der Bahnkunden-Verband die Forderung erhoben, dass der unterschiedliche Mehrwertsteuersatz auf Bahnfahrkarten vereinheitlicht werden soll. Für Fahrkarten im Regionalverkehr (bis 50 km) werden heute 7 % Steuer fällig. Wer weiter fährt, zahlt 19 %. Diese Forderung hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer nun aufgegriffen.

Der Bahnkunden-Verband hatte seine Forderung nach Vereinheitlichung des Steuersatzes auf 7 % als Vorschlag in das „Zukunftsbündnis Schiene“ eingebracht. Gemeinsam mit anderen Verbänden vertritt der Bahnkunden-Verband die Überzeugung, dass die Senkung des Steuersatzes ein deutliches Zeichen zur Stärkung des Schienenverkehrs ist. Konsequent wäre es, den gesamten Verkehr auf der Schiene, also Personen- und Güterverkehr, mit dem ermäßigten Steuersatz zu belegen.

Gerhard J. Curth, Präsident des Verbandes: „Sollte die Steuersenkung tatsächlich umgesetzt werden, erwarten wir von allen Unternehmen, dass sie die Einsparungen eins zu eins an den Fahrgast weitergeben.“

Pressemeldung Deutscher Bahnkunden-Verband e. V.

Zurück