english

Freitag, 03 Januar 2020 13:35

Deutsche Bahn: Tempo bei Erneuerung von Eisenbahnbrücken erhöht

Brucken

Die Deutsche Bahn (DB) hat ihr Ziel, innerhalb von fünf Jahren 875 Eisenbahnbrücken umfassend zu modernisieren, deutlich übertroffen: Pünktlich zum Jahresende ist die 900. Eisenbahnbrücke fertiggestellt worden. Sie überspannt die Schönower Straße in Zepernick am nordöstlichen Stadtrand Berlins. Die Erneuerung der Brücken erfolgte im Rahmen der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV II) und umfasst insgesamt drei Milliarden Euro.

Die DB erhöht das Modernisierungstempo in den kommenden Jahren noch einmal: In den 2020er Jahren packt die Bahn weitere 2.000 Eisenbahnbrücken an und treibt so die Modernisierung der gesamten Infrastruktur voran. DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla: „Für die kommenden zehn Jahre stehen mit der Folgevereinbarung rund 86 Milliarden für die Schieneninfrastruktur zur Verfügung – eine Rekordsumme und das richtige Signal für die dringend benötigte Verkehrswende in Deutschland. Die starke Schiene ist hierfür die Lösung.“

Weitere Informationen zu Eisenbahnbrücken im Netz der DB

Es gibt über 25.000 Eisenbahnbrücken im Netz der Deutschen Bahn. Fachleute inspizieren sie nach vorgeschriebenen Fristen und setzen sie gegebenenfalls instand. Diese Gutachter und Sachverständige müssen eine geeignete Ausbildung sowie weitere Qualifikationen und Berufserfahrung haben, um auch vom Eisenbahn-Bundesamt – der Aufsichtsbehörde – anerkannt zu werden. Als Ergebnis der Prüfungen vergeben die Fachleute Schulnoten für die Eisenbahnbrücken. Der Gesamtzustand der deutschen Eisenbahnbrücken wird regelmäßig mit „gut“ bewertet.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück