english

Mittwoch, 25 März 2020 09:46

Deutsche Bahn: DB sichert Mobilität in Deutschland – Kritik der GDL daher unverständlich

Die Deutsche Bahn weist die heutige Kritik von GDL-Chef Claus Weselsky entschieden zurück. Der GDL-Vorsitzende ignoriere die Tatsachen. Fakt ist, dass die DB überall in Deutschland mit einem stabilen Angebot - übrigens anders als andere  - die Mobilität in Deutschland sichert.

Auch in schweren Zeiten könnten somit Krankenpfleger, Ärzte, Polizisten und andere Helfer zur Arbeit kommen. Die DB transportiert also "keine heiße Luft" (O-Ton Weselsky), sondern komme ihrem Auftrag zur Sicherung der kritischen Infrastruktur nach. Und dass es in den Zügen derzeit viel Platz gibt, gewährleistet auch die Gesundheit der Reisenden, die somit genügend Abstand zu anderen Fahrgästen halten können.

Fakt ist zudem, dass die DB derzeit im Fern- und Nahverkehr im bundesweiten Durchschnitt rund 75-80 Prozent ihres sonst üblichen Angebotes fährt. Entgegen den Behauptungen von Herrn Weselsky ("90 Prozent") hat die DB  also schon Schritt für Schritt ihr Angebot zurückgefahren, um gerade auch schonend mit dem Personal umzugehen. In diesem Zusammenhang würdigt die DB ausdrücklich, dass die Kolleginnen und Kollegen gerade in den vergangenen Wochen eine hervorragende Arbeit geleistet haben.

Dies gilt nicht minder für die Belegschaft des Güterverkehrs, der in der Corona-Krise mehr denn je die Versorgung hierzulande sicherstellt, beispielsweise durch den Transport lebenswichtiger Lebensmittel oder Hygieneartikel.

Aktuelle Informationen finden Sie auch im Presse-Blog zur aktuellen Lage Coronavirus und Bahnverkehr.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 25 März 2020 13:26