english

Donnerstag, 26 März 2020 15:30

Bündnis 90/Die Grünen: Zur Konzernbilanz 2019 der Deutschen Bahn AG

Zur Konzernbilanz 2019 der Deutschen Bahn AG erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik: "Die Zahlen belegen, dass die Fernverkehrsoffensive der Deutschen Bahn nicht nur verkehrspolitisch, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht Sinn ergibt.

Zehn Prozent mehr Umsatz und 20 Prozent mehr Gewinn in der Fernverkehrssparte zeigen deutlich auf, dass die Deutsche Bahn den Ausbau des Fernverkehrs in die Fläche fortsetzen sollte. Erfreulich ist, dass der gestiegene Gewinn im Fernverkehr auf weiter steigende Fahrgastzahlen zurückzuführen ist.

Diese Strategie, Menschen vom Auto und Flugzeug zur Bahn zu gewinnen, muss die Bundesregierung viel konsequenter zu ihrem politischen Ziel machen. 

Frau Nikutta als neue Cargo-Vorstandsvorsitzende steht hierbei vor enormen Aufgaben: Die Gütersparte muss neu aufgestellt, dabei müssen auch viele Prozesse infrage gestellt werden. 

Der Bahnkonzern sollte sich auf sein Kerngeschäft in Deutschland fokussieren und dabei die enormen Verluste aus seinen zahlreichen Beteiligungen kritisch prüfen. Die Bundesregierung steht in der Pflicht, ihrem Bundesunternehmen für diesen Weg die notwendige Rückendeckung zu geben, mehr Mittel für ein leistungsfähigeres Schienennetz bereitzustellen und für ausreichend Planungskapazitäten zu sorgen."

Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Zurück