english

Montag, 15 Juni 2020 09:04

VDV: Digitale VDV-Jahrestagung 2020 - Branchenverband meldet erneuten Mitgliederzuwachs

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Branchen- und Fachverband für über 600 Unternehmen und Verbünde des öffentlichen Personen- und Schienengüterverkehrs, konnte im laufenden Halbjahr acht weitere Mitglieder begrüßen. Das teilte der VDV zu Beginn seiner Jahrestagung 2020 mit, die erstmals digital stattfindet.

In der Woche vom 15. bis 19.6. können VDV-Mitglieder und weitere Interessierte unter www.vdv.de/jahrestagung verschiedene Online-Angebote nutzen. "Es ist in der Corona-Krise einmal mehr deutlich geworden, wie wichtig der Austausch und die gegenseitige Information untereinander sind, auch wenn das aktuell nur digital möglich ist. Der VDV bietet als Branchenverband die ideale Plattform, um die Interessen zu bündeln und bei den politischen Entscheidungsträgern zu adressieren. Wir können die Krise und den angestrebten Mobilitätswandel in Deutschland nur gemeinsam und mit einer starken Stimme wirkungsvoll gestalten. Wir freuen uns, dass immer mehr Unternehmen und Organisationen der Branche das genauso sehen und sich dem Verband anschließen", so VDV-Präsident Ingo Wortmann.

Der Verband hat insgesamt 561 ordentliche und 65 außerordentliche Mitglieder im In- und Ausland, darunter über 50 Verkehrs- und Tarifverbünde. "Die Branche kann stolz sein, was sie in der Krise leistet. Trotz aller Widrigkeiten waren es auch erfolgreiche Monate. Der Bund hat mit der maßgeblichen finanziellen Beteiligung am ÖPNV-Rettungsschirm die ersten finanziellen Voraussetzungen für einen wirklichen Neustart geschaffen. Wenn nun auch die Länder, wie verabredet, ihren Teil leisten, haben wir alle Möglichkeiten, schon bald wieder an die jahrelangen Zuwächse bei den Fahrgastzahlen und beim Transportaufkommen anzuknüpfen. Diese erfolgreiche Arbeit ist kein Selbstläufer, sondern basiert auf der intensiven Zusammenarbeit zwischen unseren hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unseren ehrenamtlich hochgradig engagierten Mitgliedern. Das ist in dieser fachlichen und inhaltlichen Tiefe sowie in der thematischen Breite ein Alleinstellungsmerkmal des Verbandes. Die politischen Entscheider auf allen Ebenen wissen, dass sie sich bei uns auf eine innerhalb der Branche abgewogene und fachlich treffende Position verlassen können.", erklärt VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff.

Die Mitglieder des VDV sind im Verband in fünf Sparten organisiert: Bus, Tram, Personenverkehr mit Eisenbahn, Schienengüterverkehr sowie Aufgabenträger und Verbünde. Darüber hinaus hat der VDV neun Landesgruppen, in denen die regionalen Interessen der Mitglieder gebündelt werden. Für seine politische Arbeit unterhält der Verband ein Hauptstadt- und ein Europabüro.

Folgende neue Mitglieder begrüßte der VDV im laufenden Jahr:

• Abellio GmbH

• Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH

• Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH

• ErailS GmbH

• Kolping-Bildungszentren Westfalen gem. GmbH

• Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein mbH

• Rurtalbus GmbH

• Schienenverkehrsgesellschaft mbH (SVG)

Pressemeldung VDV

Zurück