english

Donnerstag, 09 Juli 2020 10:22

Bundestag: Durch Corona Milliardenschäden bei der Bahn

Die Deutsche Bahn schätzt die Schäden aus der Corona-Pandemie bis 2024 gegenwärtig auf elf bis 13,5 Milliarden Euro. Die Hauptlast soll demnach 2020 mit fünf Milliarden Euro und 2021 mit 1,6 Milliarden Euro Umsatzausfall entstehen.

Die Schätzungen beruhten auf einer "sehr unsicheren Grundlage insbesondere auch über den weiteren Verlauf der Pandemie", betont die Bundesregierung in einer Antwort (19/20523) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/19788).

Konkrete Details zu Auslastung im Fernverkehr, Fahrgastzahlen und Verbindungen und Verkauf bestimmter Tickets will die Bundesregierung nicht öffentlich publizieren. Diese Angaben betreffen laut Auffassung der Bundesregierung "verfassungsrechtlich geschützte Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse" und damit auch die fiskalischen Interessen des Bundes. Die erbetenen Informationen sind laut Antwort als "VS - Vertraulich" eingestuft und nach Maßgaben der Geheimschutzordnung des Bundestags in der Geheimschutzstelle einsehbar.

Pressemeldung FDP

Zurück