english

Montag, 12 Oktober 2020 07:30

Abellio: Spekulationen zur Einstellung des Zugverkehrs in Deutschland entschieden zurückgewiesen

In der Online-Berichterstattung der Neuen Ruhr Zeitung (NRZ) vom 10. Oktober 2020 wird in dem Beitrag „Abellio erwägt Einstellung des Zugverkehrs in Deutschland“ spekuliert, das Unternehmen könne sich schon zum Jahresende 2020 vom deutschen Markt zurückziehen. Abellio weist diese Aussagen vehement zurück.

Die NRZ-Redaktion nimmt Aussagen von Bert Groenewegen, Finanzvorstand von Nederlandse Spoorwegen (NS), in der niederländischen Wirtschaftszeitung NRC zum Anlass, die weitere Erfüllung der Verkehrsverträge in Frage zu stellen. Die von Autor Stephan Hermsen zitierten Aussagen von NS-Vorstand Groenewegen geben dies nicht her.

Vielmehr wies Groenewegen darauf hin, dass ein dauerhaft negatives Jahresergebnis für den Abellio-Mutterkonzern nicht hinnehmbar sei. Zur Lösung der strukturellen Probleme im deutschen SPNV-Markt befindet sich Abellio in intensiven Gesprächen mit den einzelnen Aufgabenträgern. Abellio hat bereits mehrfach in den zurückliegenden Tagen dargelegt, den langfristig eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen nach bestem Wissen und Gewissen nachkommen zu wollen.

Zitate von NS-Finanzvorstand Bert Groenewegen im Wortlaut

(Ausführungen in niederländischer Sprache; erschienen in der gedruckten Ausgabe der Zeitung NRC am Freitag, 9. Oktober 2020, sowie bereits am Vorabend in der Online-Ausgabe)

"Als de problemen niet worden opgelost, moeten we onze positie heroverwegen."; "Ik ben er niet positief over. We moeten niet ten koste van alles vasthouden aan onze positie in Duitsland."

“Dit zijn langlopende contracten, tot 2030 of 2032. Als we geen oplossing vinden, moeten we ze voortijdig beëindigen. Onze opdrachtgevers begrijpen dat we geen twaalf jaar verlies willen lijden. Dit is geen duurzaam model."

“Onze buitenlandse activiteiten moeten geld opleveren en bijdragen aan goede internationale verbindingen en beter grensoverschrijdend verkeer. Dat is wat mij betreft het uitgangspunt."

Pressemeldung Abellio Deutschland

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Übersetzung der Äußerungen von NS-Finanzvorstand Bert Groenewegen (Deepl.com):

"Wenn die Probleme nicht gelöst werden, müssen wir unsere Position überdenken", "Ich bin mir da nicht sicher. Wir sollten nicht um jeden Preis an unserer Position in Deutschland festhalten".

"Dies sind langfristige Verträge, bis 2030 oder 2032. Wenn wir keine Lösung finden, müssen wir sie vorzeitig beenden. Unsere Kunden verstehen, dass wir keine zwölf Jahre verlieren wollen. Dies ist kein nachhaltiges Modell.

"Unsere Auslandsaktivitäten müssen Geld einbringen und zu guten internationalen Verbindungen und einem besseren grenzüberschreitenden Verkehr beitragen. Was mich betrifft, ist das der Ausgangspunkt".

Ergänzung LOK Report

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 12 Oktober 2020 07:19