english

Dienstag, 20 Juli 2021 10:08

BMVI: Informationen zur Hochwassersituation - Am Geld wird es nicht scheitern

In den Hochwasser-Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen müssen Brücken, Gleise, Straßen und Mobilfunkmasten schnellstmöglich wieder instandgesetzt werden.

Bundesminister Andreas Scheuer: Wir müssen den Menschen vor Ort schnell und unbürokratisch helfen. Wir dürfen niemanden im Stich lassen. Brücken, Gleise, Straßen und Mobilfunkmasten müssen schnellstens wieder aufgebaut werden. Am Geld wird es nicht scheitern.

Im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat am 19. Juli 2021 unter Leitung von Minister Scheuer die Task Force getagt, in der die Infrastruktur-Abteilungen des BMVI, nachgeordnete Behörden, Deutsche Bahn und Autobahngesellschaft des Bundes gebündelt sind. Im ersten Schritt wird das bereits bestehende Lagebild vervollständigt und konsolidiert. Gleichzeitig erfolgt - soweit bereits möglich - eine Schadensermittlung, um die voraussichtlichen Kosten für die Schadensbeseitigung zu ermitteln und den Wiederaufbau der zerstörten und beschädigten Infrastrukturen umgehend in Gang zu setzen. Dazu wird in einzelnen Arbeitsgruppen für Straße, Schiene, Wasserstraße und digitale Infrastrukturen der weitere Handlungsbedarf ermittelt und priorisiert.

Das BMVI setzt sich innerhalb der Bundesregierung dafür ein, dass Bundesmittel für eine schnelle Fluthilfe verfügbar gemacht werden.

Pressemeldung BMVI

Zurück