english

Donnerstag, 28 Juni 2018 10:53

CDU: Trassenpreissenkung stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages einigte sich am gestrigen Mittwoch in der sogenannten Bereinigungssitzung darauf, dass die Trassenpreise im Schienengüterverkehr - eine Gebühr für die Nutzung der Gleise - für 2018 um 175 Millionen Euro reduziert werden. Hierzu können Sie die verkehrspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Daniela Ludwig, wie folgt zitieren:

„Mit der Trassenpreissenkung erfüllen wir eine Aufgabe aus dem Koalitionsvertrag und stärken die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene. Es ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll, mehr Güterverkehr von der Straße auf die Gleise zu verlagern. Die Trassenpreissenkung ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung dieses Ziels.“

Pressemeldung CDU

Zurück