english

Donnerstag, 10 Januar 2019 14:13

Bümdnis 90/Die Grünen: Anton Hofreiter und Matthias Gastel zu Verspätungsstatistik der Bahn

Zur Verspätungsstatistik der Bahn erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender: "Diese Statistik ist bitter. Dass auf den Fernverkehr der Bahn kein Verlass ist, hat der Bahnvorstand und Bundesverkehrsminister Scheuer zu verantworten. Die miese Statistik ist das Ergebnis von jahrelangem Missmanagement im Bahnvorstand und Desinteresse der Bundesregierung. Zur Erinnerung: Die DB AG gehört zu 100 Prozent dem Bund.

Wir brauchen endlich eine echte Bahnoffensive - für eine pünktliche, schnelle und komfortable Bahn.

Das heißt:

• Die Kundinnen und Kunden müssen sich auf die Bahn verlassen können. In Deutschland brauchen wir eine Pünktlichkeitsquote, die sich an der Schweiz oder Österreich orientiert. Das Ziel muss lauten: Bis 2030 hat die Bahn eine Pünktlichkeitsquote von 97 Prozent im Nah- und Fernverkehr.

• Die Bahn muss schnell sein. Was zählt, ist die gesamte Fahrzeit von Tür zu Tür. Die Bahn muss dazu künftig viel besser mit anderen Verkehrsmitteln verknüpft und vertaktet sein.

• Wir brauchen ein übersichtliches und einfaches Ticketsystem und in den nächsten fünf Jahren muss die 100 Prozent Ausstattung mit unterbrechungsfreiem WLAN selbstverständlich sein.

Eine Bahnoffensive ist notwendig und machbar - die Regierung muss es nur wollen."

Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion: 

"Wenn nur drei von vier Fernverkehrszügen ihr Ziel pünktlich erreichen, dann merkt jeder Fahrgast, dass bei der Deutschen Bahn etwas faul ist. Die Verbesserung der Pünktlichkeitswerte im Fernverkehr gehört zu den wichtigsten Baustellen von DB-Chef Lutz. ´Pünktlich wie die Eisenbahn´ - diese alte Volksweisheit muss wieder ihre Gültigkeit zurückerlangen. Dafür muss der DB-Konzern zügig eine Fahrzeugreserve aufbauen und in wichtigen Bahnhöfen voll einsatzbereite Züge vorhalten, die bei Betriebsstörungen und massiven Verspätungen schnell eingesetzt werden können. Wir brauchen diese Rückfallebene, damit der Bahnbetrieb wieder zuverlässiger laufen kann. Für den prekären Zustand der Deutschen Bahn ist die Bundesregierung entscheidend mitverantwortlich. Nach mehr als neun Jahren CSU-Verkehrspolitik ist die Bahn zu einem Problemfall geworden."

Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Januar 2019 15:33