english

Dienstag, 05 Februar 2019 19:54

Deutsche Bahn: Rahmenvertrag über bis zu 100 Fernverkehrszüge mit Talgo

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hat die Deutsche Bahn (DB) dem spanischen Hersteller Talgo den Zuschlag für neue Fernverkehrszüge erteilt. Der Rahmenvertrag umfasst bis zu 100 Züge bestehend aus Elektrolokomotiven und Reisezugwagen. In einem ersten Abruf bestellt die DB 23 neue Züge mit einer Investitionssumme von 550 Millionen Euro.

Die ersten Züge sollen ab 2023 in Betrieb genommen werden. Die DB plant, die neuen Fahrzeuge auf der Verbindung Berlin–Amsterdam einzusetzen. Zudem ist der Einsatz auf innerdeutschen Verbindungen wie Köln–Westerland (Sylt) und Hamburg–Oberstdorf vorgesehen.

Die Bestellung neuer Züge ist Teil der Angebotsausweitung der Deutschen Bahn. „Wir schreiben damit die erfreuliche Tendenz fort, dass so viele Menschen wie niemals zuvor mit unseren ICE und IC-Zügen fahren“, so DB-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber. Im vergangenen Jahr sind deutlich mehr als 145 Millionen Fahrgäste in den Fernzügen unterwegs gewesen – nach 142 Millionen im Jahr zuvor und 130 Millionen zum Start eines neuen Fernverkehrskonzepts 2015.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück