english

Montag, 04 März 2019 11:49

Deutsche Bahn: Einschränkungen im Bahnverkehr aufgrund von Sturm Bennet

Aufgrund von Schäden durch das Sturmtief Bennet ist der Bahnverkehr derzeit eingeschränkt. Nach aktuellen Wettervorhersagen des DWD rechnen wir damit, dass die Wettereinflüsse bis 22:00 Uhr andauern. 

• Züge zwischen Norddeich Mole – Emden – Bremen – Hannover – Magdeburg – Leipzig – Dresden aus Richtung Bremen beginnen und enden in Oldenburg (Old).

• Züge zwischen Stralsund – Hamburg – Hannover – Kassel-Wilhelmshöhe – Frankfurt (M) – Karlsruhe werden zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Frankfurt (M) in beiden Richtungen über Fulda umgeleitet.

• Züge zwischen Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln – Frankfurt (M) – Nürnberg – Passau werden in beiden Richtungen umgeleitet. Der Halt Hanau entfällt. Es kann zu Verspätungen von ca. 45 Minuten kommen.

• Züge zwischen Dortmund – Köln Messe/Deutz – Frankfurt (M) – Würzburg – Nürnberg – München werden in beiden Richtungen umgeleitet. Der Halt Hanau entfällt. Es kann zu Verspätungen von ca. 45 Minuten kommen.

• Züge zwischen Dortmund – Köln – Frankfurt (M) – Würzburg – Nürnberg – Regensburg – Passau –Linz – Wien werden in beiden Richtungen umgeleitet. Der Halt Hanau entfällt. Es kann zu Verspätungen von ca. 45 Minuten kommen.

• Nach aktuellen Wettervorhersagen des DWD rechnen wir damit, dass die Wettereinflüsse bis 22:00 Uhr andauern.

Aktuelle Meldungen auf der Seite der Deutschen Bahn

Zurück