english

Europa

Dienstag, 24 Oktober 2017 11:30

Der Verkehrsbetrieb Ile-de-France Mobilités (ex STIF) organisiert sich neu, um die Entwicklung als Organisator für nachhaltige Mobilität besser widerspiegeln zu können. Generaldirektor Laurent Probst stellte am 20.10.17 die neue Leitung und Organisation der Organisationsbehörde vor, die nun in drei Hauptgruppen unter der Leitung der jeweiligen stellvertretenden Generaldirektoren (Directeurs Généraux Adjoints) aufgeteilt ist:

weiterlesen ...

Dienstag, 24 Oktober 2017 07:35

vgbIMG 2495

Präsentierten die Studie zur Vinschger Bahn: LR Mussner, Handelkammerpräsident Ebner, LH Kompatscher und WIFO-Direktor Lun. Fotos LPA / Roman Clara, GK.

Die Vinschger Bahn brachte ein großes Plus für die Mobilität, die Lebensqualität und den Tourismus im Vinschgau, bestätigt eine aktuelle WIFO-Studie. Was der kleine Zug, der seit 2005 durchs Vinschgau rollt, aus sozioökonomischer Sicht für die westliche Landeshälfte bewirkt hat, wurde vom Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen (WIFO) im Auftrag der Landesregierung in einer Studie untersucht. Landeshauptmann Arno Kompatscher, Mobilitätslandesrat Florian Mussner, der Präsident der Handelskammer Michl Ebner sowie WIFO-Direktor Georg Lun haben die Ergebnisse am 23. Oktober in Bozen vorgestellt.

weiterlesen ...

Montag, 23 Oktober 2017 17:56

Für den künftigen Betrieb des Eisenbahn-Fernverkehrs sind beim Bundesamt für Verkehr (BAV) Konzessionsgesuche von SBB und BLS eingegangen, die sich ab Fahrplanwechsel Ende 2019 konkurrenzieren. Sie erfordern zusätzliche Abklärungen und eine vertiefte Analyse. Das BAV wird bis Mitte 2018 entscheiden, wem ab Fahrplanwechsel Ende 2019 welche Fernverkehrslinien zugesprochen werden. Für die Jahre 2018 und 2019, für welche keine Konkurrenzierung vorliegt, soll die bestehende Fernverkehrskonzession der SBB verlängert werden.

weiterlesen ...

Montag, 23 Oktober 2017 13:37

IMG 0459IMG 0459b

Das von Mats Nyblom, ehemaliger Direktor von Hector Rail, gegründete neue Unternehmen Saga Rail will als Reiseveranstalter Passagierverkehr betreiben. Das Foto von Magnus Sandgren zeigt den Triebwagen X10 3181A in Kristinehamn am 20.10.17 in seiner neuen Lackierung.

Bengt Dahlberg, WKZ. Foto Magnus Sandgren

Montag, 23 Oktober 2017 12:02

Die PKP plant bis Ende 2020 die Umsetzung eines Hafenprogramms, dass die Seehäfen in Danzig, Gdynia, Stettin und Swinemünde besser an das nationale Bahnnetz anbindet. Ebenfalls modernisiert wird die Strecke Bydgoszcz - Trójmiasto. Der Wert der Investitionen beträgt ca. 4 Mrd. PLN (940 Mio. Euro), informierte die polnische Nachrichtenagentur PAP.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 14:17

se1se2

Behörden, Hochschulen und Unternehmen in Schweden wollen an der Spitze der Entwicklung von Technologien für selbstfahrende Fahrzeuge stehen. DB Schenker hat sich daher gemeinsam mit Scania, Volvo, Kungliga Tekniska Högskolan, RISE (Research Institute of Sweden) und Trafikverket im Projekt Sweden4Platooning verbunden, um das volle Potenzial des Konvoi-Fahrens zu erproben.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 13:16

Die Entscheidungen des Bundesrats schaden der Qualität des Schweizer öV-Systems. Der Bund fördert die Konkurrenz zur Bahn trotz enormen Investitionen in den Bahnverkehr, indem er den nationalen und internationalen Fernbusverkehr entwickeln will. Für die Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV) schiesst man damit klar und deutlich ein Eigentor. Doch es kommt noch schlimmer: Der Bundesrat will die Möglichkeit untersuchen, den inländischen Bahnverkehr durch die Öffnung des grenzüberschreitenden Personenverkehrs zu konkurrenzieren.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 13:12

Auf Einladung der Schweiz und von Österreich tauschten sich am 19. Oktober 2017 zahlreiche Expertinnen und Experten aus sieben Alpenländern am Tourismus-Mobilitätstag in Werfenweng (Österreich) über nachhaltige Mobilität in Tourismusdestinationen aus. 2017 präsidiert Österreich die Alpenkonvention. Ausserdem begeht die UNO dieses Jahr das internationale Jahr für nachhaltigen Tourismus. Auf Einladung des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE) und von drei österreichischen Bundesministerien diskutierten in Werfenweng rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Tourismus, Verkehr sowie Umwelt über die Herausforderungen der Mobilität im Alpenraum und mögliche Lösungsansätze für Tourismusdestinationen.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 13:07

Seit Juli 2016 gilt für den Öffentlichen Verkehr in Wien, Niederösterreich und Burgenland das neue, moderne und einheitliche Tarifsystem. Das ehemalige VVNB-Wabensystem sowie das VOR-Zonensystem gehören somit der Vergangenheit an. Heute gibt es einheitliche Tickets für Bus und Bahn sowie durchgängige Ermäßigungen für SeniorInnen und Menschen mit Behinderung. Die Bilanz nach dem ersten Jahr mit dem neuen Tarifsystem des VOR weist deutliche Steigerungen bei Jahreskarten (+ 9 %) und Top-Jugendtickets (+ 3 %) aus. Die Verkäufe von Einzelkarten in der Region stagnieren hingegen (- 3,5 %) gemäß dem langjährigen Trend.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 10:53

r2n1r2n4

Am 19. Oktober präsentierte Valérie Pécresse, Präsidentin der Region Île-De-France, die neue REGIO 2N von Bombardier. Die Fahrzeuge werden ab dem 8. Dezember auf der Transilien-Linie R fahren. Der Präsidentin der Region und auch des umbenannten Verkehrsbetriebs Île-de-France Mobilités (ehemals Stif) wurde von Alain Krakovitch, Generaldirektor SNCF Transilien, und Laurent Bouyer, Präsident von Bombardier Transport France, begleitet.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 10:19

IMG 0088IMG 0056

Während der Wahl in Österreich am 15.10.17 gab es gleichzeitig eine Abstimmung über die Kandidatur von Innsbruck für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026. Diese Frage wurde von den bekannt eigenwilligen Tirolern am 15. Oktober zu 53,3 Prozent mit Nein beantwortet, woraufhin es zu einigen kleinen Verwerfungen kam.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 21:06

slb1slb2

Fotos Land Salzburg/Wolfgang Neumaier.

Warum man in Zukunft unterirdisch zu den oberösterreichischen Nachbarn radeln kann, welche Bundesstraße über ein Tunnelportal führt, warum ein kleiner See im Salzkammergut eine Direktverbindung zur Donau haben soll und welcher ehemalige Bahntunnel Explosives beherbergte, verrät dieser Grenzfall.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 13:42

Das litauische Parlament hat am 10.10.2017 das zwischenstaatliche Abkommen der baltischen Staaten über das Projekt der 1435-mm-Hochgeschwindigkeitsstrecke "Rail Baltica" ratifiziert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 13:30

SNCF, IRT Railenium, Thales, Actia Telecom und CNES haben am Mittwoch, den 18. Oktober, in Saint-Denis auf einer Plattform zur technologischen Erneuerung der SNCF das Projekt TC-Rail (TéléConduite sur Rail = Teleführerstand der Eisenbahn) gestartet. Ziel dieses 42-monatigen Projekts ist es, die Möglichkeit zu demonstrieren, einen Zug aus der Entfernung mit einem Fahrer am Boden zu fahren und dabei ein sehr hohes Sicherheitsniveau aufrechtzuerhalten.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 12:25

Der Bundesrat will den nationalen und internationalen Fernbusverkehr innerhalb des geltenden Gesetzesrahmens weiterentwickeln. Nationale Fernbuslinien sollen in das bestehende System des öffentlichen Verkehrs eingebunden werden. Bei den internationalen Buslinien strebt der Bundesrat Mindeststandards für die Haltestellen an. Im grenzüberschreitenden Personenverkehr mit der Bahn prüft der Bundesrat eine Öffnung im Rahmen des Landverkehrsabkommens mit der EU, um neue Angebote zu ermöglichen. Dies hält er in einem am 18. Oktober 2017 gutgeheissenen Bericht fest, den er in Erfüllung parlamentarischer Vorstösse verfasst hat.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 12:08

gtr

Foto aus Guntramsdorf: Dr. Heide Keller.

Die WLB war als "Wiener Neudorfer Linie" und ist noch immer Teil des Wiener Straßenbahnnetzes und diente damals zugleich der Zufuhr von Ziegeln für die Ringstraßenbauten. Die Verlängerung der Strecke bis Guntramsdorf erfolgte ebenfalls als Dampftramwaylinie, als eine mit Dampf betriebene Straßenbahnlinie. Nach Umstellung der Betriebsmittel, wurde sie als elektrisch betriebene Straßenbahn bis Leesdorf fortgesetzt (RGBl. 2/1895), wo die WLB in Baden an die erste elektrische Straßenbahn Österreichs anschloss. Die drei bis 2027 verlängerten Konzessionen weisen die Badner eindeutig als Straßenbahn aus. 

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 11:49

Die britische Regierung hat heute (19.10.17) dem Parlament den Leistungs- und Finanzbericht über die Hochgeschwindigkeitsstrecke HS2 für den Zeitraum vom 1. April 2016 bis zum 31. März 2017 übergeben. Der Bericht legt die Ausgaben für die vorbereitende Bautätigkeit und die damit verbundenen Kostenkategorien fest, denen diese Ausgaben zuzuordnen sind.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 10:56

Im dritten Quartal 2017 stiegen die Gesamterlöse von Eurotunnel auf 286,4 Mio. Euro und damit um 3% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 auf vergleichbarer Basis. Für den Ärmelkanal-Tunnel Fixed Link stiegen der Shuttle-Umsatz um 4% auf 179,3 Mio. Euro, die Einnahmen aus dem Bahnnetz um 2%, der Eurostar-Verkehr um 4% und der Schienengüterverkehr um 6%. Die Güterbahn Europorte erfuhr einen um 3% gestiegenen Umsatz.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 07:30

Die gewählten Vertreter der Gütersparte Fret SNCF verließen am 18. Oktober 2017 empört die Sitzung des Betriebsrates, um gegen die "verworrene" Art und Weise zu protestieren, wie die SNCF Pläne zur Umstruktuierung der Gütersparte verbreitet und wieder dementiert. Zwei Tage zuvor hatte die SNCF gegenüber der Nachrichtenagentur AFP "Pläne zur Ausgliederung oder Privatisierung ihres Frachtgeschäftes bis 2018" dementiert, nachdem diese laut internen Erklärungen mehrerer Gewerkschaften im Management angekündigt wurden und bis Ende des Jahres ein "strategischer Sanierungsplan" für das Frachtgeschäft vorgelegt werden sollte.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 Oktober 2017 18:33

Am 12. Juli unterzeichneten Hector Rail und mgw Service einen Fünf-Jahres-Vertrag über die Bereitstellung von Full-Service-Leistungen. Beide Parteien werden zusammenarbeiten, um eine umfassende Instandhaltungsstrategie für die wachsende moderne Flotte von Hector Rail zu entwickeln. Der Wartungsbetrieb soll im Januar 2018 aufgenommen werden.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter