english

Europa

Dienstag, 06 November 2018 12:50

Die SBB wird Anfang 2019 die öffentliche Planauflage zur Spurverdoppelung zwischen Schafis und Twann durchführen, darin enthalten ist auch der Bau des Ligerztunnels. Mit dem neuen, über zwei Kilometer langen Bauwerk steigert die SBB die Kapazitäten des Bahnverkehrs und schützt die Anwohner gegen den Bahnlärm. Die Kosten für das Projekt werden auf 406 Millionen Franken veranschlagt; die Arbeiten sind von 2020 bis 2025 geplant.

weiterlesen ...

Dienstag, 06 November 2018 12:26

obb1

Foto ÖBB/Rötenkogel.

Mit der Errichtung des Pumpspeicherkraftwerks Tauernmoos in Salzburg bekennen sich die ÖBB erneut klar zum Ausbau der Eigenproduktion von Bahnstrom und stellen mit einem Investitionsvolumen von rund 300 Mio. Euro die Weichen für die grüne, nachhaltige Energiezukunft des Konzerns.

weiterlesen ...

Dienstag, 06 November 2018 07:05

Die internationale Ratingagentur Fitch Ratings hat die Verbesserung der Finanz- und Wirtschaftslage der ukrainischen Eisenbahn Ukrzaliznycya (UZ) anerkannt und ihre langfristige Bonität von CCC/RD auf das Niveau B- (stabile Aussichten) angehoben.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 14:18

metrol

120 Fahrzeuge vom Typ M5000 sind im Metrolink-Stadtbahnnetz von Manchester bereits unterwegs. Eigentümer TfGM (Transport for Greater Manchester) setzte kürzlich die Optionen für weitere 27 Fahrzeuge in verbindliche Bestellungen um.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 11:43

dosto

Der Doppelstockzug von Bombardier. Foto SBB.

Die beiden Parteien haben sich auf die aussergerichtliche Umsetzung von vier Beschwerdepunkten beim neuen Doppelstock-Fernverkehrszug der SBB geeinigt. Die beschlossenen Massnahmen bringen für die Kundinnen und Kunden mit Hör- und Seheinschränkungen Verbesserungen. Über die übrigen elf Rechtsbegehren wird das Bundesverwaltungsgericht entscheiden, darunter auch über die Frage der Rampenneigung.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 10:00

Ein neuer Nordischer Verkehrsministerrat, eine gemeinsame Planung für die Entwicklung der Doppelgleisigkeit zwischen Oslo und Göteborg und eine Synchronisierung der nationalen Verkehrspläne sind einige der Vorschläge des Nordischen Rates für Wachstum und Entwicklung in der nordischen Region. Der Nordische Rat ist Partner des nordischen Zukunftsgipfels von Elmia und setzt sich dafür ein, die Verkehrsfragen ganz oben auf die Tagesordnung zu setzen. Der Nordische Rat umfasst Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden, die Färöer, Grönland und Åland.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 09:32

foto2 (c)heusslerfoto1 (c)heussler

Fotos NÖVOG/Heussler.

Am 29. Oktober fand eine Notfallübung bei der Mariazellerbahn mit knapp 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Das Szenario: Bei der Ausfahrt aus dem Schönautunnel kollidiert die Mariazellerbahn mit einem herabgestürzten Baum. Beim Zusammenprall wird eine Person schwer verletzt und die Oberleitung heruntergerissen, wodurch eine Weiterfahrt unmöglich und eine Evakuierung notwendig ist.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 07:10

Nachdem sich auch die Stadt Turin am 29.10.18 gegen die Hochgeschwindigkeitsbahn Tav Lyon - Turin ausgesprochen hat, rüsten sich Gegner und Anhänger unter den Gruppierungen "No Tav" und "Si Tav" in den Medien zur Übernahme der Meinungshoheit - sogar eine Morddrohung vergiftete das Klima. Die Frage um Lyon -Turin reisst sowohl die Anhänger beider Richtungen als auch die Regierungsparteien auseinander.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 07:05

Am 2.11.2018 gab es die turnusmässige Viererkonferenz der Regierungschefs von Griechenland, Bulgarien, Rumänien und Serbien in Varna, die sich vor allem mit Infrastrukturmassnahmen und der Aufnahme der Westbalkanstaaten in die EU beschäftigt hat. Dabei wurde bekannt gegeben, dass Griechenland und Bulgarien den Ausbau der ursprünglich unter "sea2sea" firmierenden Bahnverbindung Alexandroupoli - Burgas jetzt mit der Unterzeichnung eines Abkommens voranbringen will, gleichzeitig soll eine Schnellstrasse errichtet werden.

weiterlesen ...

Montag, 05 November 2018 07:00

soder1

Fotos Trafikverket.

Am 30. Oktober wurde die renovierte Eisenbahnstrecke zwischen Söderhamn und Kilafors auf einer Eröffnungsfeier mit 35 geladenen Gästen (Unternehmen, Beamte, Regional- und Landkreise) eingeweiht. Mit Musik, Informationen und Mittagessen in Kilafors endete der Tag dann mit einer gemeinsamen Zugfahrt. Die Strecke dient als Querverbindung für den Güterverkehr, was die Ostkustbanan zwischen Söderhamn und Gävle entlastet. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 soll die Strecke vollständig in Betrieb gehen.

weiterlesen ...

Sonntag, 04 November 2018 15:05

kaunis1kaunis2

Fotos Kaunis Iron.

Am 04.10.18 traf der Massegutfrachter Golden Ruby im Hafen von Narvik ein, um 72.000 t Erz aus der Mine in Kaunisvaara von Kaunis Iron an den Kunden zu liefern. Für das Unternehmen hat damit die Logistikkette von der Mine außerhalb von Pajala über den Hafen von Narvik zu den Kunden in der Welt begonnen.

weiterlesen ...

Freitag, 02 November 2018 13:32

Drei Vorschläge gingen am 01.11.18 bei der Kommission zum Verkauf der italienischen Fluggesellschaft Alitalia ein. Die italienische Staatsbahn FS Italiane hat ein Übernahmeangebot abgegeben, die Fluggesellschaften Delta und EasyJet ihr Interesse an einer neu strukturierten Alitalia bekundet. In den nächsten Tagen werden die Kommissionsmitglieder die erhaltenen Unterlagen eingehend prüfen und ihre Entscheidungen dann dem Ministerium für Wirtschaft übermitteln.

weiterlesen ...

Freitag, 02 November 2018 07:10

Das Office of Rail and Road (ORR) hat am 31.10.18 die Pläne von Network Rail in Höhe von 35 Mrd. GBP oder 40 Mrd. Euro (31 Mrd. GBP in England und Wales und 4 Mrd. GBP in Schottland) genehmigt, um die britische Eisenbahn zuverlässiger zu machen und sich auf die Bedürfnisse der Fahrgäste auszurichten. Die Pläne umfassen die fünf Jahre ab dem 1. April 2019, bekannt als Control Period 6 (CP6). Dass ORR musste aber zugeben, dass selbst diese Summe mit Risiken für einen stabilen Fahrplan belastet ist.

weiterlesen ...

Freitag, 02 November 2018 07:05

Ouibus, die Tochtergesellschaft der SNCF für Macron-Busse, hat ihre Verluste im Jahr 2017 reduziert, ist aber immer noch weitgehend im Minus. Nach dem beim Handelsgericht eingereichten Jahresabschluss, den das Wirtschaftsblatt "Les Echos" konsultierte, verzeichnete das Unternehmen 2017 einen Nettoverlust von 36,1 Mio. Euro bei einem Umsatz von 55,3 Mio. Euro. Seit 2013 haben die kumulierten Verluste 165 Mio. Euro erreicht.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 November 2018 17:50

001 184 504 9 leerbunker bei kadan, 31.10.2018002 130 045 8 + 051 6 vollbunker bei kadan, 31.10.2018

Am gestrigen Feiertag 31.10. hab ich der Gegend um Kadaň einen Besuch abgestattet. Mein Ziel war unter anderem die Strecke zwischen dem Tagebau Nastup und dem Kraftwerk Pruneřov und auch dem Bahnhof Kadaň-Pruneřov an der Strecke Ústí nad Labem - Cheb.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 November 2018 11:00

ximg 3806ximg 3815

Auch 2018 verkehrte in Brünn (CZ) an Wochenenden (Samstag/Sonntag) von Juni bis September die Straßenbahnlinie H4 ("Historicka linka") mit historischen Triebwagen. Die Route führt vom Stockgleis am Komenskeho namesti entlang der Innenstadt zum Hauptbahnhof (Hlavni nadrazi) und weiter zur Wendeschleife am Mendlovo namesti (Fahrzeit 14 Minuten), gefahren wird von 10 - 18 Uhr im Stundentakt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 November 2018 10:57

musbb

Alexander Muhm wird per 1. Januar 2019 Mitglied der SBB Konzernleitung und Leiter von SBB Immobilien. Er tritt als bisheriges Mitglied der Geschäftsleitung von SBB Immobilien die Nachfolge von Jürg Stöckli an. Jürg Stöckli hat sich Anfang 2018 entschieden, die SBB nach mehr als acht Jahren in der Konzernleitung zu verlassen und sich beruflich neu zu orientieren. Daria Martinoni wird Leiterin Region Ost bei SBB Personenverkehr.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 November 2018 09:00

obm, bild 2obm, bild 3

Links: Baugruppenträger mit dem Zentralrechner des «Onboard Monitoring»-Systems während dem Einbau. Hier kommen die Signale aus den Sensoren zusammen, werden digitalisiert und zwischengespeichert. Anschliessend werden die Daten über eine Mobilfunkantenne auf dem Fahrzeugdach drahtlos an die Server der DB Systemtechnik übermittelt. Rechts: Sensorbox für die Radsatzlager bei der Fertigung. Die mechanische Konstruktion muss extrem robust sein, damit sie den starken Schwingungen standhalten kann, ohne das Signal mit Eigenschwingungen zu verzerren. Grosszügige Platzverhältnisse bieten die Möglichkeit, zukünftig weitere Sensoren nachzurüs-ten. Fotos Lukas Ballo, Felix Heim.

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) erprobt zusammen mit der DB Systemtechnik und der SBB ein neues System zur Kontrolle der Gleisanlagen. Mit «Onboard Monitoring» – einem kom-pakten Messsystem an Bord eines Regelzugs – überwacht die SOB kontinuierlich den Schienen-zustand ihres Streckennetzes. Ziel sind tiefere Unterhaltskosten und eine reduzierte Störungsan-fälligkeit. Wichtig dabei ist, dass das heutige hohe Sicherheitsniveau erhalten bleibt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 November 2018 07:10

Der italienische Verkehrsminister Danilo Toninelli hat am 25.10.18 den neuen Sicherheitsbericht der Eisenbahn-Sicherheitsbehörde (Agenzia Nazionale per la Sicurezza Ferroviaria, ANSF) vorgestellt und als Folge der Ereignisse von Genua darauf hingewiesen, dass diese Behörde zukunftig auch die Sicherheit des Straßennetzes überwachen soll und in Agenzia Nazionale della Sicurezza Ferrovie Strade Autostrade (ANSFISA) umbenannt wird.

weiterlesen ...

Mittwoch, 31 Oktober 2018 18:19

Der Bundesrat will das Bahnangebot mit zusätzlichen Halb- und Viertelstundentakten an die steigende Nachfrage anpassen. Die Eisenbahn-Infrastruktur soll dazu bis 2035 für 11,9 Milliarden Franken ausgebaut werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31.10.2018 die entsprechende Botschaft an das Parlament überwiesen.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter