english

Europa

Dienstag, 05 Dezember 2017 07:15

Die Reparaturarbeiten in Basel SBB konnten wie geplant durchgeführt werden. Seit Samstag, 2. Dezember, 13.00 Uhr, verkehren die Züge von und nach Bahnhof Basel SBB wieder ohne Einschränkungen. Die beiden unbeschädigten Teilkompositionen des ICE konnten bereits nach Basel Badischer Bahnhof überführt, die zwei verbliebenen, beschädigten Waggons weggestellt werden. Damit war der unbeschränkte Zugang zur Schadenstelle frei.

weiterlesen ...

Montag, 04 Dezember 2017 15:36

Die Niederländische Bahn NS wird ab Sonntag, dem 10. Dezember, die Zugverkehre Zwolle - Kampen und Zwolle - Enschede an Keolis übergeben. Natürlich will NS die letzten Fahrten auf diesen Strecken nicht unbemerkt verstreichen lassen und sich symbolisch verabschieden.

weiterlesen ...

Montag, 04 Dezember 2017 14:02

Die französische Verkehrsministerin Elisabeth Borne hat heute morgen Patrick Jeantet, den Präsidenten und Generaldirektor des Infrastrukturverwalters SNCF Réseau empfangen, um die Verkehrsunterbrechung am Sonntag am Bahnhof Montparnasse zu besprechen, die durch eine Computerstörung an einem Stellwerk verursacht wurde. Die Ministerin betonte, dass die sofortige Umsetzung eines Ersatzplans, insbesondere am Bahnhof Austerlitz, die Auswirkungen auf die Reisenden gegenüber dem Vorfall im Juli verringert habe.

weiterlesen ...

Montag, 04 Dezember 2017 12:52

blsav1blsav2

Die BLS betreibt ab den Fahrplanwechsel vom Sonntag, 10. Dezember 2017 den Autoverlad am Simplon zwischen Brig und Iselle. Damit übernimmt sie den Betrieb von der SBB, nachdem diese bekannt gegeben hatte, auf diesen zu verzichten. Das Angebot für die Kunden wird ausgebaut, während die Verladetarife unverändert bleiben.

weiterlesen ...

Montag, 04 Dezember 2017 10:14

Der Zugverkehr im Pariser Bahnhof Montparnasse war seit Sonntagnachmittag nach einem Computerfehler, der die Signalisierung beeinflusste, vollständig unterbrochen. Am Montagmorgen nahm der Verkehr allmählich wieder Fahrt auf, der PDG von SNCF Réseau, wurde von der Verkehrsministerin zum Rapport einberufen.

weiterlesen ...

Montag, 04 Dezember 2017 07:15

"RŽD Logistika" - der größte in Russland und der GUS tätige multimodale Logistik-Betreiber - hat einen "One-Stop-Shop" für japanische Verlader auf der Transsibirischen Eisenbahn geschaffen. Damit soll japanischen Unternehmen die Organisation der Transporte von Japan über die Häfen des Fernen Ostens auf der Transsibirischen Eisenbahn nach Russland und Europa erleichtert werden, verkündete die stellvertretende Verkaufsdirektorin von RŽD Logistika, Ol'ga Stepanova, am 01.12,17 während der 14. Sitzung des gemeinsamen russisch-japanischen und chinesisch-russischen Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit in Moskau.

weiterlesen ...

Sonntag, 03 Dezember 2017 11:13

Das Projekt zur Wiedereröffnung der Eisenbahnlinie Pau - Canfranc - Zaragoza ging am 01.12.17 in Canfranc mit der Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung für die Durchführung einer französisch-spanischen Studie zur Sanierung des grenzüberschreitenden Eisenbahnabschnitts einen großen Schritt voran. Alain Rousset, Präsident der Region Nouvelle-Aquitaine, Javier Lambàn, Präsident von Aragon, und Héral Ruijters, Direktor für "innovativen und nachhaltigen Verkehr" bei der Europäischen Kommission, kamen am Freitag (01.12.17) in Canfranc zusammen, um die finanzielle Unterstützung der EU für die Durchführung der Studie im Zeitraum 2017-2020 zu formalisieren.

weiterlesen ...

Sonntag, 03 Dezember 2017 09:33

Die Gewerkschaften im Trentino und in Südtirol (Cgul Cisl, Uil, Ugl, Orsa und Fast) und die Arbeitnehmervertreter im Unternehmen bestätigten für Mittwoch, den 6. Dezember einen achtstündigen Streik der Zugführer und Lokführer von Trenitalia. Die Arbeitsniederlegung wird von 9.00 bis 17.00 Uhr erfolgen und betrifft alle Trenitalia-Züge, die in der Region bis Verona und Bassano verkehren.

weiterlesen ...

Samstag, 02 Dezember 2017 10:38

eu rh

Der Europäische Rechnungshof führt derzeit eine Prüfung zu den Fahrgastrechten in der EU durch. Im Rahmen dieser Prüfung wird eine Online-Befragung durchgeführt, um den Kenntnisstand der Bürger in Bezug auf ihre Rechte bei Reisen zu bewerten und Informationen über ihre Erfahrungen einzuholen. Darüber hinaus haben die Prüfer ein Themenpapier mit Hintergrundinformationen zu den Fahrgastrechten in der EU veröffentlicht.

weiterlesen ...

Samstag, 02 Dezember 2017 10:31

Transdev-Chef Thierry Mallet äußerte sich in einem Interview mit dem Wrtschaftsblatt Les Echos vorsichtig zu der Entwicklung der Eisenbahn und des öffentlichen Verkehrs in Frankreich. Der Wettbewerb im Schienenverkehr, die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen und neuen Formen der Mobilität werden dem öffentlichen Verkehr große Veränderungen bringen, denen sich die Branchenführer Transdev, SNCF und RATP stellen müssen. Laut Thierry Mallet ist diese Entwicklung unerlässlich, ihre Auswirkungen werden aber nicht unmittelbar zur Verbesserung führen.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 18:39

bssbb1reobas

Am Mittwochabend sind um 16.59 Uhr bei der Einfahrt des ICE 75 (Hamburg Altona–Basel SBB–Zürich HB–Chur) in Basel SBB drei Wagen des Zuges aus den Schienen gesprungen. Verletzt wurde niemand. Die Reparaturarbeiten sind in vollem Gang. Das Betriebskonzept wird bis Samstagmittag unverändert weitergeführt. Ab voraussichtlich Samstag 13.00 Uhr kann der Bahnhof Basel SBB wieder uneingeschränkt in Betrieb genommen werden.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 18:16

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt der ÖBB-Personenverkehr AG (ÖBB-PV) ein Darlehen von 500 Mio EUR für den Kauf von neuem Rollmaterial zur Verfügung. Eine erste Tranche über 100 Mio. Euro wurde bereits mit der ÖBB-PV unterzeichnet.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 18:09

Das Fehmarnbelt Business Council (FBBC) begrüßt die gestrige Entscheidung der Europäischen Kommission, das Fehmarnbelt-Projekt mit 123,5 Millionen Euro für den Bau der dänischen Schienenanbindung von Ringsted, südwestlich von Kopenhagen, in Richtung des zukünftigen Fehmarnbelt-Tunnels zu fördern.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 16:03

lssp1lssp2

LR Schnabl, LH Mikl-Leitner, EU-Vertreter Boschen, Moderatorin Mader, ÖBB CEO Matthä, Bgm. Stadler, Foto ÖBB/Wurst.

Das Signal zeigt grünes Licht, die Strecke ist offiziell freigegeben: Mit einem symbolischen Festakt wurde der Lückenschluss zwischen St. Pölten und Loosdorf am Freitag feierlich in Betrieb genommen. Die als Güterzugumfahrung St. Pölten bekannte Strecke vollendet damit den viergleisigen Ausbau der Weststrecke zwischen Wien und Linz Kleinmünchen.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 16:01

spnoe

Gaben "Grünes Licht" für die neue Strecke: EU-Vertreter Andreas Boschen, Landesrat Franz Schnabl, Bürgermeister Matthias Stadler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und ÖBB-Vorstandsvorsitzender Andreas Matthä (von links nach rechts). Foto NLK Reinberger.

„Grünes Licht“ gab es heute, Freitag, bei der offiziellen Eröffnung des Lückenschlusses zwischen St. Pölten und Loosdorf im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Weststrecke zwischen Wien und Linz Kleinmünchen. Die auch als „Güterzugumfahrung St. Pölten“ bekannte Strecke ist fast 25 Kilometer lang und umfasst drei Tunnel sowie 23 Brückenobjekte. Ab dem Fahrplanwechsel 2017/2018 am 10. Dezember werden die ersten Züge die Strecke passieren. Damit wird auch der Knotenbahnhof St. Pölten wesentlich entlastet, wodurch neue Kapazitäten für den Personenverkehr entstehen.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 15:56

Es ist die bisher größte EU-Investition aus dem Juncker-Plan überhaupt: 500 Millionen Euro fließen zugunsten von österreichischen Pendlern und Schülern im ländlichen Raum. Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt die Summe der ÖBB zur Anschaffung von neuen Cityjet-Zügen zur Verfügung. Eine erste Tranche des Kredits über 100 Millionen Euro wurde bereits mit der ÖBB-Personenverkehr AG (ÖBB-PV) unterzeichnet.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 12:26

Die Massnahmen zur Verlagerung des alpenquerenden Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene wirken: Die Zahl der Lastwagen- und Sattelschlepper-Fahrten durch die Alpen ging von Juli 2015 bis Juni 2017 um weitere 5,6 Prozent zurück, während der Schienengüterverkehr um 18,8 Prozent wuchs. Er erreichte per Ende 2016 einen Marktanteil von 71 Prozent. Das geht aus dem neuen Verlagerungsbericht hervor, den der Bundesrat an seiner Sitzung vom 1. Dezember 2017 verabschiedet hat.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 12:24

Im Schienengüterverkehr zwischen der Schweiz und Italien gibt es heute teilweise lange Standzeiten an der Grenze. Diese sind vor allem auf umständliche betriebliche Abläufe und Engpässe bei der Infrastruktur zurückzuführen. Probleme bei der Verzollung spielen eine untergeordnete Rolle. Dies zeigt ein am 1. Dezember 2017 vom Bundesrat verabschiedeter Bericht. Massnahmen für eine Verbesserung müssen primär von den Eisenbahnunternehmen und Netzbetreibern ergriffen werden.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 12:16

lv1lv2

Seit 2008 realisieren die ÖBB Zug um Zug die neue Lavanttalbahn. Diese ist bedeutender Zubringer für die Koralmbahn und dient vornehmlich dem S-Bahn-Verkehr und der Versorgung der Industriebetriebe im Großraum Wolfsberg. Die Verkehrsfreigabe der St. Jakober Straße markiert einen weiteren Meilenstein für eine attraktive Lavanttalbahn und setzt zugleich wichtige Akzente für den Komfort und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer.

weiterlesen ...

Freitag, 01 Dezember 2017 12:12

Über neue vollautomatische Eisenbahnkreuzungen auf der Mariazellerbahn, die mehr Sicherheit garantieren, informierten am 30.11.17 Verkehrs-Landesrat Karl Wilfing und NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter