english

Europa

Donnerstag, 16 Februar 2017 08:37

Die Norwegische Staatsbahn NSB schließt das Jahr 2016 mit einem Gewinn vor Steuern von 1,50 Mrd. NOK (169 Mio. Euro) ab, mehr als eine Mrd. niedriger als im Vorjahr. Der operative Gewinn betrug 1,74 Mrd. NOK (196 Mio. Euro) im Vergleich zu 2,81 Mrd. im Jahr 2015. Der Rückgang der Ergebnisse ist im Wesentlichen auf reduzierte Erträge aus dem Geschäft mit Immobilien, Restrukturierungskosten zur Bahnreform und Pensionsaufwendungen zurück zu führen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 01 Februar 2017 21:38

Hohe Haftstrafen wegen mehrfachen Totschlags hat das Gericht in Lucca am 31.02.17 in erster Instanz gegen die Verursacher des Zugunglücks von Viareggio verhängt, bei dem am 29.06.2009 ein mit Flüssiggas beladener Zug in der Stadt Viareggio entgleiste. Das explodierende Gas setzte fast das gesamte Viertel in der Nähe des Bahnhofs in Brand. 32 Menschen kamen um das Leben.

weiterlesen ...

Montag, 16 Januar 2017 09:33

serb1serb2

Fotos ŽS.

Ein Personenzug von Beograd (Hauptstadt Serbiens) nach Mitrovica (Kosovo) musste Presseberichten des ORF und der BBC zufolge am 13.01.16 in der südserbischen Stadt Raška stehen bleiben. Der serbische Premier Aleksandar Vučić veranlasste dies, nachdem der kosovarische Präsident Hashim Thaçi den Innenminister Skënder Hyseni und den Polizeidirektor Shpend Maxhuni beauftragt hatte, den Zug an der Grenze "um jeden Preis" zu stoppen.

weiterlesen ...

Montag, 16 Januar 2017 08:43

EP07 534bEP07 534

Die Reparaturwerkstätten Olkol sp. z o.o (GmbH) Olesnica verbinden die Reparatur von sieben Elektro-Lokomotiven EP07 (Typ 303E) mit einer teilweisen Modernisierung.

weiterlesen ...

Freitag, 30 Dezember 2016 10:12

Mit Ablauf des 31.12.2016 tritt Generaldirektor Stv. Dr. Csaba Szekely - seit mehr als 20 Jahren in verschiedensten Positionen im Vorstand der Raaberbahn/GySEV tätig, in den Ruhestand. Dr. Szekely ist untrennbar mit der Erfolgsgeschichte dieser österreichisch-ungarischen Privatbahn verbunden.

weiterlesen ...

Montag, 19 Dezember 2016 22:07

Abgesehen von Talgo-Zügen, die bis 2009 selbst in Deutschland bis zu 24-teilig verkehrten, sind lokbespannte Reisezüge, die eine stattliche Länge aufweisen, in der Europäischen Union eine Seltenheit geworden. Laut Ril 408 gilt in Deutschland für besetzte Reisezüge eine Begrenzung auf maximal 80 Achsen, d. h. 20 Wagen.

weiterlesen ...

Montag, 12 Dezember 2016 08:28

DB136114DB136117

DB Arriva betreibt seit Fahrplanwechsel den Öffentlichen Nahverkehr in der niederländischen Provinz Limburg. Die DB-Tochter für den Personenverkehr im Ausland hat den größten Verkehrsvertrag der Niederlande im Juni 2015 nach einer offenen Wettbewerbs-ausschreibung erhalten. Das Auftragsvolumen liegt bei über zwei Milliarden Euro, die Laufzeit beträgt 15 Jahre.

weiterlesen ...

Montag, 12 Dezember 2016 08:14

Mats Nyblom wird seine Position als Geschäftsführer (VD) von Hector Rail AB am 23.12.2016 aufgeben. Er wird danach aber weiterhin als Berater für die neu gebildete Hector Rail Group tätig sein.

weiterlesen ...

Freitag, 09 Dezember 2016 20:27

Im kroatischen Kursbuch für den ab kommenden Sonntag geltenden Jahresfahrplan 2017 ist er enthalten, doch nun stellen die Eisenbahnen der Bosnisch-Kroatischen Föderation, also des einen Teilstaats Bosniens, den Schnellzug 396/397 Zagreb - Sarajevo v.v., die einzige noch vorhandene Reiseverbindung Bosniens mit dem Ausland, ganz kurzfristig ab Sonntag ein.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 November 2016 18:55

Die spanische Bahngesellschaft Renfe hat heute (28.11.16) an Talgo die "Ausschreibung des Jahrhunderts" vergeben, die Herstellung von bis zu 30 AVE-Zügen. "Talgo ist das beste technische und finanzielle Angebot", sagte Entwicklungsminister Íñigo de la Serna zu den Medien.

weiterlesen ...

Montag, 28 November 2016 10:41

Die französische Presse bezeichnet es als Revolution oder Meilenstein der französischen Eisenbahngeschichte: Zum ersten Mal übernimmt mit der Normandie eine Region in Frankreich nationale Verkehrsaufgaben. Hervé Morin, Präsident der Region Normandie, unterzeichnete am 24.11.16 im Wartungszentrum Sotteville-lès-Rouen (Seine-Maritime) den über den Vermittler SNCF erfolgten Erwerb von 40 Zügen des kanadischen Herstellers Bombardier. Ab dem 01.01.2020 sollen sie die Coral-Züge auf den Linien Paris - Caen - Cherbourg und Paris - Rouen - Le Havre ersetzen.

weiterlesen ...

Montag, 07 November 2016 20:19

Anfang Juli 2016 fand ein einwöchiger Streik statt, in welchem die Eisenbahner die Auszahlung der ausstehenden Löhne forderten. Zum 9. Juli 2016 wurde der Betrieb wieder aufgenommen, aber nur noch mit einem einzigen täglichen Zugpaar zwischen Durrës und Kashar.

weiterlesen ...

Montag, 31 Oktober 2016 09:13

Am 17. Dezember 2016 startet der neue internationale Hotelzug Nr. 13/14 Moskau - Berlin am Kursker Bahnhof in Moskau unter dem Markennamen "Swift". Er wird Berlin zum ersten Mal am 18. Dezember 2016 verlassen.
Es ist der erste Passagierzug, der aus Wagen mit automatischer Spurweiteneinstellung besteht. Damit kann der Übergang zwischen der Russischen Spurweite (1520 mm) und der in Europa überwiegend verwendeten Standardspurweite (1435 mm) drastisch reduziert werden. Während ein normaler Spurwechsel etwa zwei Stunden dauert, benötigt der Swift ungefähr 20 Minuten in einer Umspuranlage.

weiterlesen ...

Freitag, 14 Oktober 2016 11:46

Die Provence-Alpes-Côte d'Azur (PACA) bereitet sich darauf vor, als erste Region in Frankreich für den TER-Betrieb einen alternativen Betreiber als Ersatz für die SNCF zu suchen. Dies wurde am 06.10.16 durch Christian Estrosi, Präsident der Region PACA (Les Républicains), in einer eindringlichen Erklärung nahe gelegt: "Ich breche alle Verhandlungen mit der SNCF für die Verlängerung eines Abkommens, das vor zehn Jahren unterzeichnet wurde und im kommenden Dezember zu Ende geht, ab. Ich fordere die Beschleunigung der Öffnung für den Wettbewerb ab 2019."

weiterlesen ...

Dienstag, 11 Oktober 2016 18:45

Nach Informationen des spanischen Wirtschaftsblattes Expansión und der Nachrichten-agentur Europa Press wurde das Angebot von Bombardier für die Ausschreibung neuer AVE-Züge der Renfe disqualifiziert. Das Angebot Bombardiers würde nicht die Vorgaben über die Lieferung von bis zu 30 neuen AVE-Zügen im Wert von 2,6 Mrd. Euro und derer anschließenden Wartung erfüllen.

weiterlesen ...

Dienstag, 04 Oktober 2016 09:36

Filip Hlubocký, Generaldirektor der ZSSK (Slowakische Eisenbahn) hat am 04.10.16 bekannt gegeben, dass der IC-Verkehr zwischen Bratislava und Košice ab dem 11.12.2016 wieder aufgenommen wird. Dieser war Anfang 2015 eingestellt worden.

weiterlesen ...

Freitag, 30 September 2016 10:15

IMG 9094IMG 9083

1934 erregte die FA. GANZ in Budapest Aufsehen mit einer neuen Generation von dieselmechanischen Schnelltriebwagen der „Königsklasse“ ARPAD für die MAV. Immerhin legten die 110 km/h schnellen, und dem Geschmack der 1930er entsprechenden Triebwagen die 260 km von Budapest nach Wien in 2h 57 Minuten zurück (heute 2016 benötigt der Railjet auch noch 2h und 37 Minuten). Das Fahrzeug wurde zum Erfolgsprodukt und wurde u.a. in die Slowakei, nach Polen und nach Ägypten geliefert. Nachbauten erfolgten z.B. in Rumänien.

weiterlesen ...

Mittwoch, 07 September 2016 11:59

Die drei Bahngesellschaften Ferrotramviaria, Fergargano und Ferrovie Sud Est der Region Puglia sind unter die Kontrolle der Nationalen Agentur für Eisenbahnsicherheit ANSF (Agenzia nazionale per la sicurezza ferroviaria) überführt worden. Dies geht auf eine Parlamentsinitiative des Senator der Bewegung La Puglia in Più, Dario Stefàno, zurück, wie dieser italienischen Medien im Juli und August mitteilte (legge AS 2485).

weiterlesen ...

Montag, 05 September 2016 19:33

Die französische staatsbahn SNCF gab am Freitag (02.09.16) bekannt, dass sie in der kommenden Woche eine "Innovationspartnerschaft" mit Alstom für die Gestaltung eines neuen TGV-Modells vorstellen wird. Diese Partnerschaft wird zur Aufrechterhaltung der französischen Bahnindustrie vom Staat unterstützt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 31 August 2016 20:50

IMG 2721IMG 2709

Die finnische Bahn fährt wie in Russland auf Breitspur. Dadurch sind die Personenzüge breiter als in Deutschland und recht komfortabel. Durch die geringe Bevölkerungsdichte im Norden und Osten des Landes fahren dort die Züge selten, so der einzelne Triebwagen auf der Brücke bei Joensuu, der zweimal am Tag nach Nurmes und wieder zurück fährt.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter