english

Europa

Dienstag, 10 Oktober 2017 12:19

kn1kn2

Fotos ÖBB/Wilfried Mörtl.

Die ÖBB setzen die Modernisierung ihrer Lehrwerkstätten weiter fort. Mit rund 14,9 Mio. Euro wird die Lehrwerkstätte in Knittelfeld neu errichtet. Verkehrsminister Jörg Leichtfried, ÖBB-Infrastruktur AG Vorstandsdirektorin Silvia Angelo und Knittelfelds Bürgermeister Gerald Schmid präsentierten das Projekt heute den Medien.

weiterlesen ...

Dienstag, 10 Oktober 2017 09:58

logo keolis

Keolis verleiht sich ein neues Gesicht und bekräftigt das Bekenntnis zu geteilter und nachhaltiger Mobilität im Alltag. Am Montag, 9. Oktober 2017, enthüllte Jean-Pierre Farandou, Präsident der Keolis Gruppe, die neue Markenstrategie, die in Zusammenarbeit mit der Designberatung Saguez&Partners durchgeführt wird: "Keolis erhält ein neues Gesicht, um Territorien, Passagiere und Mitarbeiter in eine geteilte, nachhaltige und humane Lebensweise einzubinden."

weiterlesen ...

Montag, 09 Oktober 2017 12:39

sbbki

Die SBB baut im Rahmen des Vierspurausbaus Olten–Aarau die Gleisanlage zwischen Däniken West bis Gretzenbach aus. Im Dezember 2016 hat die SBB das neue vierte Gleis (juraseitig) im Bereich Neu-Bern in Däniken und in Schönenwerd an die bestehende Stammstrecke angebunden. Am vergangenen Wochenende konnte nun auch das neue dritte Gleis (alpenseitig) in Betrieb genommen werden.

weiterlesen ...

Montag, 09 Oktober 2017 12:31

abi

Foto ÖBB/RCG

Die ÖBB RCG Group bietet bereits zum 4. Mal in Folge die moderne Ausbildung zur/zum geprüften Logistikfachwirt/in an. Eine individuelle Ausbildung und ein in Österreich einzigartiges Logistik-Vertiefungsmodul rund um das Thema Transport und Logistik in einem internationalen Kontext. Neu sind in diesem Jahr die länderübergreifende Ausbildung mit TeilnehmerInnen aus Österreich, Deutschland und Ungarn sowie die Geschäftsmodell-Entwicklung durch den Einsatz des Business Models nach Canvas. Damit setzt die Rail Cargo Group auf aktive Mitarbeiterentwicklung und Talent Management im internationalen Umfeld.

weiterlesen ...

Sonntag, 08 Oktober 2017 17:16

CIMG6538CIMG7807 Kopie

1989 beschafften die ÖBB im Zusammenwirken mit dem Betreiber ihrer Strecke von Lambach nach Haag - der Firma Stern & Hafferl, zwei moderne 2-System-Elektrotriebwagen (15kV16,7 Hz und 800 Volt DC), welche das Angebot auf der Lokalbahn Lambach - Haag nachhaltig verbesserten und die Führung durchgehender Züge bis Wels Hbf. erlaubten. Die beiden Triebwagen mit einem Fassungsvermögen von 64 Sitzpläten und 62 Stehplätzen erhielen die ÖBB Bezeichnung 4855.01 und 02 und die Stern & Hafferl Nummern ET 25.103 und 104.

weiterlesen ...

Sonntag, 08 Oktober 2017 17:04

st1st2

Mobilitätslandesrat Florian Mussner bei der Inbetriebnahme der Seilbahn Burgstall-Vöran: Die Seilbahn ist Teil des öffentlichen Transportsystems. Das bedeutet, dass sowohl die Chipkarte Südtirol Pass als auch die von Beherbergungsbetrieben an ihre Gäste kostenlos ausgegebene "Moblcard" hier gelten. Diese Südtiroler Wochennetzkarte Mobilcard kann auch an den SAD-Fahrkartenautomaten (in allen Südtiroler Bahnhöfen) gekauft werden, dort kostet sie EUR 28,-. Text GK, Fotos LPA/Pitscheider.

Am 7. Oktober wurde die neue Seilbahn von Burgstall nach Vöran in Betrieb genommen. Der Neubau war notwendig, weil die alte Seilbahn - sie wurde im Jahr 1958 errichtet, in einer Kabine hatten 12 Personen Platz - den gestiegenen Anforderungen nicht mehr entsprach. 

weiterlesen ...

Sonntag, 08 Oktober 2017 13:28

Sowohl der Personenverkehr bei SJ als auch der Güterverkehr bei Green Cargo waren am Freitag von massiven Problemen des norwegischen Dienstleisters Evry im IT-Bereich betroffen. Sowohl über die Internet-Seite als auch über Handy-Apps und Reisebüros hatten die Reisenden Schwierigkeiten, Tickets zu buchen. Auf Facebook bestätigte SJ, dass sie technische Probleme hatten: "Ja, wir haben derzeit Probleme mit unseren Systemen", hieß es.

weiterlesen ...

Sonntag, 08 Oktober 2017 12:06

Florence Parly, am 21. Juni 2017 von Präsident Emmanuel Macron in das Amt der Verteidigungsministerin im Kabinett von Édouard Philippe berufen, war zuvor seit 2014 stellvertretende Generaldirektorin für Strategie und Finanzen der SNCF und danach ab Mai 2016 als Generaldirektorin von SNCF Voyageurs für den gesamten Personenfernverkehr der Gruppe zuständig. Wie die Wochenzeitschrift "Marianne" berichtet, erhielt sie 2017 80 % ihrer jährlichen Bezüge von ihrem letzten Arbeitgeber SNCF ausgezahlt, das sind 52.569 Euro im Monat oder 315.418 Euro von Januar 2017 bis Juni 2017, als sie Ministerin wurde. Ihre Bezüge setzen sie damit an die Spitze der am höchsten bezahlten Minister.

weiterlesen ...

Samstag, 07 Oktober 2017 17:08

Wie versprochen, verkehrt der Ouigo nun auch im Zentrum von Paris. Ab dem 10. Dezember verlassen die Low-Cost-Züge der SNCF den Bahnhof Montparnasse in Halle 3 nach Rennes, Nantes und Bordeaux. Der Ticketverkauf ist schon geöffnet.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 18:35

CIMG6501CIMG8440

Per 6.Oktober 2017 verließ die Lokomotive V 82 der Salzburger Lokalbahnen die heimatlichen Gleisanlagen auf denen sie seit 2002 im Einsatz war. Die Lokomotive wurde an das Calcitwerk in Gospić an der Likabahn (Kroatien) verkauft.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 15:09

PKP ED250 001kPKP ED250 007k

Der Zusammenstoß eines "Pendolino"-Zuges von PKP Intercity mit einem Stadtbus in Modlin bei Warschau am 26.9.2017 bedeutet ein ernstes Problem für die polnische Bahngesellschaft, denn von 20 Zügen dieser Baureihe stehen dem Betrieb derzeit nur 16 Einheiten zur Verfügung. Der Präsident von PKP Intercity, Marek Chraniuk, bestätigte, dass jeder Ausfall eines Zuges ein Problem darstellt, insbesondere angesichts der intensiven Nutzung der Fahrzeuge.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 15:04

Nach einer Streikbekanntmachung der Eisenbahn-Gewerkschaft CGSP im Rahmen eines Aktionstages im öffentlichen Sektor am Dienstag, 10. Oktober, erwartet die belgische Bahngesellschaft SNCB, dass der nationale und internationale Eisenbahnverkehr in Belgien von Montag, 9. Oktober (ab 22:00 Uhr) bis Dienstag, 10. Oktober (bis 22:00 Uhr) stark gestört sein wird.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 14:28

Um sich auf den Wettbewerb auf dem Mittel- und Fernverkehrsmarkt durchzusetzen und den Bedürfnissen der Passagiere mit neuen und innovativen Angeboten besser gerecht zu werden, testet die SNCF unter ihrer Marke Intercités seit Anfang Oktober 2017 maßgeschneiderte Komplettangebote (concept de box sur-mesure), die eine einfache Hin- und Rückfahrkarte, Übernachtung, Mittag- und Abendessen sowie zwei Aktivitäten in der gewählten Stadt umfassen. Dieses kommerzielle Experiment ist ein Novum in der SNCF-Gruppe und dient offenbar dazu, das etwas runtergekommene Image der staatlich bezuschussten Züge gegenüber dem kommenden Wettbewerb aufzuwerten.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 12:12

bb1bb2

Im Bözbergtunnel wird kräftig gebohrt. Die Tunnelbohrmaschine hat bereits die Hälfte ausgebrochen und bewegt sich nun weiter Richtung Effingen, dem anderen Ende des Tunnels.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 12:02

Die neue Sozialpartnerplattform der Gewerkschaft vida und des Fachverbandes Schienenbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich will Bewusstsein für die Leistungen der österreichischen Bahnen schaffen. Mit der Initiative „Sag Ja zur Bahn in Rot Weiß Rot“ kämpft man für den Erhalt des Direktvergabe-Rechts und damit für den Verbleib des öffentlichen Verkehrs in heimischer Hand. Der Startschuss für die breitangelegte Kampagne fiel heute, Donnerstag, am Klagenfurter Bahnhof, bei der auch Landeshauptmann Peter Kaiser seine Unterstützung bekräftigte.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Oktober 2017 07:30

or3or4

134 Jahre nach der ersten Fahrt des Orient-Express zwischen Paris und Konstantinopel (4. Oktober 1883) setzt die SNCF-Gruppe, Inhaber der Kultmarke "Orient Express", gemeinsam mit AccorHotels die Entwicklung der Marke Orient Express im Luxushotellerie-Sektor weltweit fort. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird AccorHotels 50 % des Aktienkapitals von Orient Express übernehmen, das sich bisher zu 100 % im Besitz der SNCF befand.

weiterlesen ...

Donnerstag, 05 Oktober 2017 19:06

Nicolas Petrovic (48), derzeit Generaldirektor von Eurostar International Ltd., wird neuer Präsident von Siemens France werden. Er soll zum 01.03.18 sein Amt als Leiter der französischen Tochter des deutschen Konzerns antreten, der in vielen Branchen (Medizin, Energie, Digitaltechnik etc.) fast 7.000 Mitarbeiter beschäftigt, wobei der Transport mit nur 500 Mitarbeitern ein kleines Betätigungsfeld ist. Nicolas Petrovic tritt die Nachfolge von Christophe de Maistre an, der im Juni 2017 Siemens France verließ. Peter Bichara wird bis zu Petrovics Amtsantritt interimistisch die Präsidentschaft weiterführen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 05 Oktober 2017 18:07

IMG 2441IMG 2442

Im Nordwesten der Ukraine liegt der Bahnknotenpunkt Riwne an der Hauptstrecke Kowel - Kosjatyn mit der Abzweigung nach Luninez. Neben beachtlichem Personenverkehr ist auch ein ständiger Güterverkehr zu beobachten, wobei Güterzüge mit 70 (!) vierachsigen Güterwaggons keine Seltenheit darstellen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 05 Oktober 2017 11:50

Das neue Vergaberecht kann aufgrund der ÖVP-Blockade nicht mehr vor den Wahlen im Parlament verabschiedet werden. "Das gesamte Gesetzespaket liegt seit vier Monaten beschlussreif im Parlament. Aber die Kurz-ÖVP mauert. So verhindert sie, dass das Bestbieterprinzip gestärkt und damit heimische Arbeitsplätze vor Lohndumping geschützt werden. Das neue Vergaberecht sieht vor, dass nicht die Billigsten bei öffentlichen Aufträgen zum Zug kommen, sondern die Besten. Österreichische Unternehmen, die etwa Lehrlinge oder ältere Arbeitnehmer beschäftigen, erhalten dann einen Startvorteil, ebenso wie unsere heimischen Kleinstbetriebe.

weiterlesen ...

Donnerstag, 05 Oktober 2017 11:14

Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 fährt die WESTbahn nicht nur wie bisher von Wien Westbahnhof, sondern zusätzlich auch von Wien Praterstern über Wien Hauptbahnhof nach Salzburg. Durch den zukünftigen Halbstundentakt ergeben sich für die Bahnfans viele Verbesserungen – und für Reisende, die aus Richtung Waidhofen nach Linz pendeln und dazu in Amstetten umsteigen müssen, noch mehr Anschlüsse an schnelle Verkehre nach Linz.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter