english

Nachrichten aus Europa

Mittwoch, 30 Januar 2019 15:05

20180502 10224420180516 175246(0)

RegioJet, der größte private Bahnbetreiber in Mitteleuropa mit Sitz in der Tschechischen Republik, meldet Rekordverkehrs- und Wirtschaftsergebnisse für das vergangene Jahr. Im Jahr 2018 beförderten die Züge der RegioJet 9,7 Mio. Fahrgäste auf allen Strecken. Im Vergleich zu 2017 ist dies eine massive Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 29 %.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 12:47

Im Sinne des Privatbahngesetzes unterstützen sowohl Bund als auch das Land Oberösterreich durch das sogenannte „Mittelfristige Investitionsprogramms – kurz MIP“ zu gleichen Teilen den Erhalt, die Modernisierung und den Ausbau der privat betriebenen Regional- und Lokalbahnen. In Oberösterreich sind davon die 4 Lokalbahnen der Stern & Hafferl Verkehrs GmbH betroffen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 11:45

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke (HSL) bleibt für die Niederländische Staatsbahn NS weiter eine Herausforderung. Obwohl in den letzten zwei Jahren der Standard für pünktlich fahrende Züge erreicht wurde, traten in den letzten Monaten Schwierigkeiten auf. Neben der Komplexität der Infrastruktur sind aktuelle Störungen oft auf einen Fehler in der Software der TRAXX-Lokomotiven zurückzuführen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 11:14

Damit die Fahrgäste in der Ostregion auch in Zukunft sicher und pünktlich unterwegs sind, investiert die ÖBB Infrastruktur in zeitgemäße und hochwertige Bahninfrastruktur: 600 Millionen Euro werden 2019 in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland für attraktives Bahnfahren in die Hand genommen; bis 2023 sind es sogar fast 4 Milliarden Euro.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 11:08

Klimaziele und Emissionsreduzierung sind für Verkehrsminister Norbert Hofer nicht nur leere Worte und Versprechungen. „Um diese Ziele zu erreichen, muss jedoch langfristig gedacht werden“, ist Hofer überzeugt und verweist auf Maßnahmen, die im vergangenen Jahr bereits zur Verringerung der Treibhausgasbilanz gesetzt wurden. Hervorzuheben ist hierbei der Ausbau der Schiene und die damit verbundene Rekordinvestition von knapp 14 Milliarden Euro.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 11:03

Die Treibhausgas-Emissionen in Österreich sind von 2016 auf 2017 um rd. 3,3 % gestiegen und liegen bei 82,3 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent, so die Treibhausgas-Bilanz des Umweltbundesamtes für das Jahr 2017. Das bedeutet um rd. 2,7 Mio. Tonnen mehr Emissionen als im Jahr 2016. Die ausschlaggebenden Faktoren für diese nachteilige Entwicklung sind die Steigerung des Einsatzes fossiler Energieträger im Energie- und Industriebereich sowie die Steigerung bei der Nachfrage nach Gütertransport.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 07:10

Der portugiesische Bahnbetreiber CP - Comboios de Portugal - hat die Ausschreibung für 22 neue Züge gestartet und die Anmietung von vier weiteren Zügen bei der Renfe bewilligt bekommen. Die ausgeschriebenen Züge werden in maximal vier Jahren eintreffen, so der Minister für Planung und Infrastruktur, Pedro Marques, der darauf hinwies, dass seit 20 Jahren keine neuen Züge mehr bestellt wurden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 07:05

Die norwegische Staatsbahn NSB hat sich unbeliebt gemacht. Wie Medien groß berichten, wird der Familienrabatt abgeschaft. "Die Wettbewerbsfreigabe macht es nicht mehr möglich, den Familienrabatt zu halten", erfuhr ein Kunde per E-Mail vom NSB-Kundencenter.

weiterlesen ...

Mittwoch, 30 Januar 2019 07:00

Die Zufriedenheit der Fahrgäste mit dem Schienenverkehr ist auf ein 10-Jahres-Tief gesunken. In der jüngsten Umfrage der Benutzerorganisation Transportfocus lag die Gesamtzufriedenheit über den Schienenverkehr bei 79 Prozent, dem niedrigsten Stand seit 2008, wobei mehr als jeder fünfte Fahrgast (21 Prozent) nicht zufrieden war.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 Januar 2019 13:14

Die Europäische Kommission hat die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens durch SNCF Mobilités und Ceetrus France ("Ceetrus"), alle drei mit Sitz in Frankreich, nach der Europäischen Fusionskontrollverordnung genehmigt. Dieses Gemeinschaftsunternehmen mit der Bezeichnung "Gare du Nord 2024" wird in Form einer halböffentlichen Gesellschaft mit einer einzigen Tätigkeit (société d'économie mixte à opération unique, SEMOP) durchgeführt und bezweckt den Abschluss eines Konzessionsvertrags und die befristete Nutzung öffentlichen Eigentums, die SEMOP ermächtigt, Flächen in Bahnhöfen zu belegen, die für Handels- und Dienstleistungsaktivitäten bestimmt sind.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 Januar 2019 12:49

Die Schweizer Bahnbranche entwickelt im Programm «smartrail 4.0» gemeinsam ein neues Verkehrsmanagement-System für die durchgängige Planung und Steuerung des Zugverkehrs. Nun konnte smartrail 4.0 erstmals mit einer Simulation die Machbarkeit beweisen. Die Kundinnen und Kunden profitieren ab 2022 von mehr und pünktlicheren Verbindungen sowie präziseren und schnelleren Informationen.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 Januar 2019 11:30

Der Vorstand des spanischen Bahnbetreibers Renfe wird am Dienstag (29.01.19) grünes Licht für den Start eines Zugakquisitionsprogramms im Wert von 3 Mrd. Euro geben. Die Beschaffung über 443 Züge und 105 weitere Optionen haben Renfe-Präsident Isaías Táboas und Entwicklungsminister José Luis Ábalos am Montag (28.01.19) vor der Entwicklungskommission des Kongresses verteidigt. Die Ankäufe konzentrieren sich auf die Modernisierung der öffentlichen Dienste von Cercanías und Media Distancia.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 Januar 2019 08:33

Das Winterwetter sorgt im Moment immer wieder für Zugverspätungen und -ausfälle. Im Bahnverkehr haben Fahrgäste gemäß den speziellen Fahrgastrechten unverändert Anspruch auf Erstattung oder Entschädigung des Ticketpreises – auch wenn die Unregelmäßigkeit des Zuges auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist. Für andere Schäden gilt das Zivilrecht. Die Agentur für Passagier- und Fahrgastreche (apf) informiert Reisende über ihre Rechte im Bahnverkehr und unterstützt Betroffene im Streitfall mit dem Unternehmen mittels Schlichtungsverfahren – und das immer kostenlos und provisionsfrei.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 Januar 2019 07:10

Nachdem das griechische Parlament am vergangenen Freitag dem "Prespa-Vertrag" zur Beilegung des Namensstreits engültig zugestimmt hat, ist jetzt als letzter Schritt am 9. Februar 2019 geplant, den Staatsnamen offiziell zu ändern. Es ist zu hoffen, dass trotz heftiger Debatten dann der jahrzehntelange Streit nachhaltig beigelegt ist. Die Eisenbahnen dort sind in einem beklagenswerten Zustand, auch wenn es in der Vergangenheit verschiedene Investitionen, vor allem in neue Fahrzeuge, gab.

weiterlesen ...

Dienstag, 29 Januar 2019 07:05

Bis zu 126 mm Niederschlag in nur 24 Stunden haben zu erheblichen Verkehrseinschränkungen im Bahnverkehr im Norden Spaniens geführt. So waren zeitweise die Breitspurverbindungen nach Santander und Oviedo gestört. Die Nahverkehrsverbindungen in diesen Bereichen waren ebenfalls gestört.

weiterlesen ...

Montag, 28 Januar 2019 15:51

armpeearmpee bistro i

Prototyp ARmpee mit Bistro und 1. Klasse. Fotos České dráhy.

Zur Erhöhung der Effizienz auf Fernverkehrsstrecken, zum Ausbau der Gastronomieleistungen in den Zügen der Tschechischen Bahn und zur Erhöhung der Kapazitäten der Verbindungen in der immer stärker nachgefragten 1. Klasse werden derzeit Speisewagen zu Bistrowagen umgebaut. Der erste umgebaute Wagen wurde jetzt vorgestellt und wird in der ersten Hälfte dieses Jahres in Betrieb genommen werden.

weiterlesen ...

Montag, 28 Januar 2019 14:14

ose45

Foto OSE.

Nachdem alle Tests erfolgreich verlaufen sind wird morgen, 29.1.2019 nach Pressemitteilung von ErgOSE mit politischer Prominenz der noch fehlende Abschnitt dieser Strecke in Betrieb genommen.

weiterlesen ...

Montag, 28 Januar 2019 13:13

ktb2ktb1

Fotos ÖBB/Wucherer.

Das diesjährige Rennwochenende in Kitzbühel stellte auch die ÖBB vor Herausforderungen. Doch hohe Flexibilität und voller Einsatz machten sich bezahlt. Das Mobilitätskonzept mit 300 Zughalten, 160 Zusatzzügen und 75.000 Sitzplätzen hat sich wieder bewährt: Rund 50.000 Fans haben das Angebot auf der Schiene genutzt.

weiterlesen ...

Montag, 28 Januar 2019 09:00

Nach einer Meldung des "European Rail Timetable" wird der internationale Verkehr von Budapest nach Belgrad wegen Bauarbeiten vom 1.2. bis zum 14.12.2019 von drei auf ein Zugpaar reduziert.

weiterlesen ...

Montag, 28 Januar 2019 07:10

Der Schließmechanismus, die einen Sattelauflieger festhalten sollte, funktionierte "aller Wahrscheinlichkeit nach" nicht an dem Taschenwagen, der am 2. Januar an dem schweren Zugunglück auf der Storebæltsbroen beteiligt war. Dies zeigen die ersten Untersuchungen des Güterwagens durch die Unfalluntersuchungsstelle (Havarikommission), schreibt die dänische Tageszeitung Berlingske.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter