english

Nachrichten aus Europa

Montag, 08 Januar 2018 16:52

erg1erg2

Foto ErgOSE

Nach der erfolgreichen Probefahrt im elektrischen Betrieb von Athen nach Tithorea am 19.12.2017 (der Lok-Report berichtete), wurde nach einer positiv verlaufenen Rettungsübung am 5.1.2018 im 9 km langen Kallidromostunnel, dem längsten Eisenbahntunnel auf dem Balkan, heute (08.01.18) in Anwesenheit des zuständigen Ministers der griechischen Regierung, Chris Spirtzi, der Probetrieb der Neubaustrecke Tithorea - Lianokladi aufgenommen. ErgOSE als Bauführer hat dies bestätigt.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 14:32

all1

Ein 109 km langes Schmalspur-Streckennetz, das längste dieser Art in Ungarn, wird von dem Forstwirtschaftsunternehmen Zalaerdő Inc. betrieben. Das Unternehmen setzt dort Eisenbahntraktoren ein, um im Winter Arbeiten für die Forstwirtschaft zu erledigen, während damit von Frühjahr bis Herbst Besucher durch die malerische Landschaft transportiert werden. Zehn Lokomotiven des Typs C50 werden auf der Waldroute in der Nähe der Stadt Lenti eingesetzt. In den letzten Jahren wurden drei von ihnen auf Allison Vollautomatikgetriebe umgerüstet.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 14:18

Die Beschäftigten von fünf Bahnbetreibern unterstützen in dieser Woche solidarisch die Streiks der Lokführergewerkschaft RMT im langwierigen Streit um die Rolle der "Guards". Die Gewerkschaft forderte Chris Grayling, den Verkehrsminister, auf, einen Sondergipfel einzuberufen, um zu versuchen, den Stillstand der Diskussion zu überwinden.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 14:12

Die angekündigte Kabinettsumbildung von Premierministerin Theresa May ist heute morgen (08.01.18) ins Chaos gestürtzt, als ein Weggang des Verkehrsministers Chris Grayling angekündigt und dann gelöscht wurde.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 13:24

Hervé Morin (Die Zentristen), Präsident der Normandie, beklagte am Montagmorgen, dass der Zustand des Eisenbahnverkehrs in seiner Region "ein Skandal", "beschämend" und "mittelalterlich" sei. Hervé Morin, ebenfalls Präsident der Regionen Frankreichs, verurteilte im Senatsfernsehen Public Sénat die "Unterinvestition und Vernachlässigung ganzer Strecken", insbesondere von Regionalstrecken, "zugunsten des TGV".

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 11:01

sbbte

In einem Testprojekt senkt die SBB die Raumtemperatur in einigen Zügen der Zürcher S-Bahn von 22 auf 20 Grad Celsius. Der Pilot dauert vom 9. Januar bis 4. Februar 2018 und wird durch Befragungen begleitet. Die Fahrgäste können sich zum Komfort in den Zügen äussern.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 10:53

wl1

Dieser ökologische Fußabdruck kann sich wirklich sehen lassen. In den vergangenen zwölf Monaten spulten U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse der Wiener Linien insgesamt etwa 77 Millionen Kilometer ab. Jeden Tag waren die Fahrzeuge der Wiener Linien insgesamt rund 210.000 Kilometer unterwegs. Das entspricht gut fünf Erdumrundungen täglich.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 10:42

In ihrer Presseaussendung vom 2. Januar fordert die Arbeiterkammer Wien eine Neu-Regelung der Senioren-Ermäßigung beim öffentlichen Verkehr. Hintergrund dazu ist, dass mit Beginn des Jahres das Anspruchsalter für eine entsprechende Ermäßigung bei zahlreichen österreichischen Verkehrsverbünden und –unternehmen auf 63 Jahre angehoben wurde. Bis 2022 soll die gesetzlich geregelte schrittweise Anhebung auf 65 Jahre abgeschlossen sein. Bei der WESTbahn hingegen bleibt die Altersgrenze für die Senioren-Ermäßigung ohne Veränderung stabil.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 09:37

Die Verlegung der Station Roodeschool ist erfolgt. Am Montagmorgen (08.01.17) um 5.53 Uhr traf der erste Zug am neuen Bahnhof ein, der jetzt noch ein Endbahnhof ist. Rick Valk, Gebäudemanager von ProRail, wollte den ersten Reisenden mit einem Strauß Blumen begrüßen.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 08:53

pr1pr2

Fotos ProRail/PlgleiderRoy.

Am Freitagmorgen, den 5. Januar, kollidierte eine Lokomotive von Captrain mit einem Güterwagen in Venlo. Teile des Wagens sind außerhalb des Gleises gelandet. Im Wagen befanden sich keine gefährlichen Stoffe. Als Folge der Kollision ist der Wagen teilweise entgleist, was zu Schäden am Gleis führte und eine Reparatur erforderlich machte.  

WKZ, Quelle ProRail

Montag, 08 Januar 2018 08:25

ns1

Platz 1: Der Sprinter-Flirt. Fotos Martijn van Vulpen en Mik Snitselaar.

Die Niederländische Staatsbahn NS "liebt alle ihre Züge", verkündet sie in einer Pressemeldung von heute (08.01.17). Ob Sprinter oder Intercity, sie sind ihr alle "lieb". Doch jetzt wollte sie erfahren, was die Reisenden von den Züge halten. Dafür hat sie den Zugwahrnehmungsmonitor veröffentlicht, der die beliebtesten Züge 2017 der NS darstellt.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 07:15

Am 04.01.18 hat die Stadtverwaltung Rom beschlossen, ihren Dienstleistungsvertrag mit dem städtischen Verkehrsbetrieb ATAC zu verlängern. Die Vertragsverlängerung macht ein im Frühjahr geplantes Referendum über die Ausschreibung öffentlicher Verkehrsmittel unsinnig. Das Referendum wurde von den linksliberalen Radikalen (Radicali Italiani, RI) beantragt, die auch nötigen 30.000 Unterschriften sammelten, um es der Gemeinde aufzuzwingen. Der öffentliche Verkehr in Rom ist durch finanzielle Schwierigkeiten und einen schlechten Service in Verruf geraten.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 07:10

Obwohl der offizielle Rechnungsabschluss der französischen Staatsbahn erst Ende Februar erfolgen erfolgen wird, zitiert das Wirtschaftsblatt Les Echos schon vorläufigen Ergebnisse, die dem Verwaltungsrat Mitte Dezember vorgelegt wurden: Die Aktiengesellschaft und insbesondere SNCF Mobilités werden "eindeutig profitabel" sein.

weiterlesen ...

Sonntag, 07 Januar 2018 16:38

P1350383 P1350378

Nur wenige Kilometer nördlich des großen französischen Eisenbahnmuseums 'Cité du Train' in Mulhouse stehen im Écomusée Ungersheim sowie auf dem angrenzenden Gelände des stillgelegten Kalischachts 'Rodolphe II' weitere interessante historische Fahrzeuge.

weiterlesen ...

Sonntag, 07 Januar 2018 11:50

Die Handelskammer Bozen unterstreicht, dass in Bezug auf die Verkehrssituation auf dem Brennerkorridor eine Lösung gefunden werden muss, die nicht auf Verboten basiert, sondern die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene in den Vordergrund stellt. Das Konzept der Verlagerung muss mit Anreizen versehen und durch ordnungspolitische Maßnahmen gesteuert werden.

weiterlesen ...

Sonntag, 07 Januar 2018 11:23

bozen

Medienandrang bei der Vorgestellung der Mobilitätsagenden für Südtirol und die Landeshauptstadt Bozen am 03.01.17. Foto: LPA/Roman Clara.

Mobilität in Südtirol wird von Seiten des Landes ganzheitlich konzipiert. Landeshauptmann Arno Kompatscher und Mobilitätslandesrat Florian Mussner sowie Mobilitätsabteilungsdirektor Günther Burger haben das Mobilitätsmanagement des Landes heute (3. Jänner) in Bozen präsentiert. Das Land setzt mit einem Netz von günstigen öffentlichen Verkehrsmitteln und verkehrsträgerübergreifenden Vorhaben auf effiziente umweltschonende Mobilität und Lebensqualität vor allem auch in den Dörfern. Leitmotiv ist #südtirolverbinden. Dass die Fahrtrichtung stimmt, zeigen die Zahlen, die Entwertungen im öffentlichen Nahverkehr sind demnach weiter angestiegen und damit auch die Tarifeinnahmen.

weiterlesen ...

Samstag, 06 Januar 2018 16:50

Während der Neujahrsfeiertage waren von Kaliningrad/Königsberg (Pr) aus am 5. Januar 2018 probeweise Züge nach Gdynia/Gdingen und Klaipeda/Memel unterwegs. Die Fahrkarten dafür waren vorab schnell ausverkauft. Unter den Reisenden überraschte auch die große Zahl der Familien mit kleinen Kindern.

weiterlesen ...

Samstag, 06 Januar 2018 10:54

 br1br2

Fotos Virgin.

Sir Richard Branson hat die staatliche Rettungsaktion für die Virgin Trains East Coast verteidigt, indem er sagte, dass er und die Partnerfirma Stagecoach mehr als 100 Mio. GBP verloren haben. In den ersten öffentlichen Kommentaren des Besitzers der Virgin Group zu der Kontroverse sagte er, dass das "Versprechen eines riesigen Upgrades" für das Franchise bedeute, dass "eine Diskussion mit der Regierung stattfinden müsse".

weiterlesen ...

Freitag, 05 Januar 2018 13:14

Die Dänische Staatsbahn DSB hat angekündigt, die Stellen von etwa 100 Mitarbeitern in der Verwaltung streichen zu wollen, was am Ende zu einer Reduktion um 7 Prozent führen wird. Die Einsparungen entstehen als Folge der sinkenden Einnahmen und der Notwendigkeit, kontinuierlich die Gesellschaft zu rationalisieren. DSB muss ab 2030 ohne vertragliche Zahlung vom Staat verwaltet werden.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Januar 2018 12:27

Der Digitalisierungskurs der ÖBB schreitet mit großen Schritten voran. Seit Sommer 2017 statten die ÖBB die Cityjets schrittweise mit WLAN aus und das mit guten Gründen: Ab sofort steht den Pendlerinnen und Pendlern der ÖBB Cityjet-Flotte in der Ostregion, in Oberösterreich, in der Steiermark, in Kärnten und in Salzburg ein kostenloser Zugang zum Austria-Kiosk und damit zu Zeitungen und Magazinen in digitaler Form zur Verfügung.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter