english

Nachrichten aus Europa

Freitag, 11 August 2017 12:16

„Über das Vergaberecht wird derzeit versucht, unser erfolgreiches und bewährtes Bahnsystem durch die Hintertür zu zerschlagen. Davor kann ich nur warnen“, sagt AK Direktor Christoph Klein. „Das würde das Aus für unser auch EU-weit an der Spitze liegendes Bahnangebot bedeuten. Unsere Bahn muss rot-weiß-rot bleiben. Den Preis für den Wegfall der Direktvergabe würden hunderttausende Fahrgäste und allen voran die Berufspendlerinnen und Berufspendler zahlen“, warnt Klein. „Deshalb appelliere ich an das Parlament und an Bund und Länder: Sichern Sie mit der Direktvergabe ein gut funktionierendes Bahnsystem, das sich bei den Bahnkundinnen und -kunden steigender Beliebtheit erfreut. Sorgen Sie mit der Direktvergabe für ein gutes Bahnangebot in den Regionen.“

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 10:06

Aufgrund von Unwetterschäden heute Nacht sind im Raum um den Neusidler See heute vormittag mehrere Strecken bis voraussichtlich 12.00 Uhr unterbrochen.

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 08:27

Das vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron und der Verkehrsministerin Elisabeth Borne angekündigte Mobilitätsgesetz und der von zwei Abgeordneten vorgelegte Gesetzentwurf zur Liberalisierung des Personenverkehrs werden für das erste Halbjahr 2018 die Diskussion zu einer Öffnung für den Wettbewerb auch in Frankreich einleiten. Auch die ersten Regionen bereiten sich bereits auf ein Ende der bisherigen Direktvergaben an SNCF Mobilités vor, sobald die gesetzlichen Regelungen dafür vorliegen. Ausgerechnet Frankreich, das lange als Bollwerk gegen den Wettbewerb auf der Schiene gegolten hat, geht hier einen Weg, gegen den sich andere Länder - etwa Österreich - derzeit wehren.  Die folgenden Ausführungen entstammen einer Pressemeldung der Vertretung der Regionen, Régions de France:

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 08:25

Patrick Ropert, Direktor der für die etwa 3000 Bahnhöfe der SNCF mit 37 Mio. Abfahrten und 2,3 Mrd. Passagieren pro Jahr zuständigen Abteilung Gares et Connexions, hat gegenüber dem Wirtschaftsblatt Les Echos Investitionen von 1,2 Mrd. Euro für die Bahnhöfe im Zeitraum 2018 bis 2020 angekündigt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 15:10

Eine der Kabinen der Seilbahn von Brest (Finistère) ist bei Wartungsarbeiten in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag aus mehreren Metern Höhe abgestürzt und zerstört worden. Es gab aber keine Verletzten, teilte heute (10.08.17) der Betreiber Kéolis Brest mit. Der Betrieb musste vorerst unterbrochen werden.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 13:39

DSB Sverige AB hat heute (10.08.17) den Verkauf ihrer 100-%-igen Tochtergesellschaft DSB Uppland AB an die Transdev Sverige AB bekannt gegeben, die mehrere Bahnstrecken in Schweden betreibt. Der Grund für die Veräußerung von DSB Uppland ist der vor einiger Zeit von DSB getroffene Beschluss, sich aus den ausländischen Aktivitäten zurückzuziehen und auf das Kerngeschäft - Personenverkehr in Dänemark - zu beschränken.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 12:36

„Mit der Einführung des Taktfahrplanes – auch auf unseren Regionalbahn-Strecken – konnten wir massive Fahrgastzuwächse verzeichnen: teilweise bis zu 20 Prozent Plus – zum Beispiel auf der Kamptalbahn von Horn nach Krems und St. Pölten. Damit wir diese Erfolgsgeschichte weiter schreiben können, müssen die Regionalbahnen wieder ertüchtigt werden. Für uns als Land Niederösterreich ist jedenfalls klar: Wir werden auch künftig entsprechende Verkehrsdienstbestellungen auf den Regionalbahnen tätigen, damit die Pendlerinnen und Pendler gut von A nach B kommen. Und gerade weil die Regionalbahnen die Zubringer für die Hochleistungsstrecken sind, ist klar, dass sie das Rückgrat für den Öffentlichen Verkehr darstellen. Ohne Regionalbahn gibt es auch keine Hochleistungsstrecke“, ist sich Verkehrs-Landesrat Karl Wilfing sicher.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 10:43

Das West Midlands Rail Franchise wurde heute (10.08.17) dem Anbieter West Midlands Trains Ltd als bevorzugtem Bieter zugesprochen, einem Joint-Venture aus Abellio, East Japan Railway Company and Mitsui & Co Ltd. Abellio hat eine 70,1-prozentige Beteiligung an dem Joint Venture, der Rest verteilt sich gleichmäßig auf die beiden anderen Partner. Das Joint Venture konnte sich gegenüber London and West Midlands Railway Limited durchsetzen, einer Tochter von Govia Limited, dem Joint Venture von Keolis und Go-Ahead Group.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 08:58

rzd1rzd2

Am 6. August führten russische Eisenbahner in Verbindung mit dem Tag des Eisenbahners das Sportfest "Das Ziel erreichen" durch. Dieses Sportfest wurde von allen 16 Filialen der RZD Russische Eisenbahn unterstützt. Die größte Zahl der Teilnehmer versammelte sich in Moskau - mehr als 7.000 Menschen. Zu den aktiven Städten gehörten Khabarovsk, St. Petersburg, Petrosawodsk, Murmansk, Saratow, Jaroslawl, Rostow-am-Don und Voronezh.

weiterlesen ...

Mittwoch, 09 August 2017 21:34

Laut Pressemitteilung des griechischen Infrastrukturbetreibers ErgOSE wurde am 4.8.2017 ein Vertrag zur Errichtung des 10,5 km langen Abschnittes Psathopyrgos - Rio unterzeichnet, Volumen knapp 100 Mio EUR, erwartete Fertigstellung Sommer 2020.

weiterlesen ...

Mittwoch, 09 August 2017 18:42

IMG 6448IMG 6577

Mittwoch 9. April fand der Schienenersatzverkehr auf der meterspurigen Ferrovia Trento-Malè FTM zwischen Trient und Mezzocorona termingerecht sein vorläufiges Ende.

weiterlesen ...

Mittwoch, 09 August 2017 17:43

baned

Der Bahnhof in Esbjerg ist mit Oberleitungen ausgerüstet worden. Foto  Banedanmark

Am vergangenen Wochenende ist mit Musik und Ansprachen der elektrische Zugbetrieb zwischen Esbjerg und Lunderskov aufgenommen worden. Viele Monate später als ursprünglich vorgesehen können jetzt elektrische Züge von Kopenhagen bis an die Nordsee fahren. Allerdings werden weiter überwiegend Dieselzüge den Bahnhof der wichtigsten dänischen Nordseehafenstadt frequentieren.

weiterlesen ...

Mittwoch, 09 August 2017 13:55

Am 07.08.17 hat der Interministerielle Ausschuss für Wirtschaftsplanung CIPE die vorgesehenen Investitionen von 2017 bis 2021 zwischen dem Ministerium für Infrastruktur und Verkehr und dem italienischen Netzbetreiber RFI genehmigt. Die finalisierte Vereinbarung enthält unter anderem die durch das Stabilitätsgesetz 2017 zugeteilten Ressourcen von rund 10 Mrd. Euro und umfassst ein Budget von 13,3 Mrd. Euro.

weiterlesen ...

Mittwoch, 09 August 2017 11:00

wlb1wlb2

Die Badner Bahn verbindet die Stadtzentren Wien und Baden. Vorstandsdirektorin Mag. Monika Unterholzner: "Wir sind am richtigen Weg." Fotos WLB/Zinner, WLB/Lusser

Die Wiener Lokalbahnen haben über 500 Kundinnen und Kunden zu ihrer Zufriedenheit mit der Badner Bahn befragen lassen. Mit der Gesamtnote 1,9 stellen die Fahrgäste der Badner Bahn erneut ein gutes Zeugnis aus. Wie schon im Vorjahr schneidet die bundesländerübergreifende Regionalbahn in der Kategorie Pünktlichkeit (Note 1,6) am besten ab. Der Einsatz von externem Sicherheitspersonal zeigt Wirkung, die „Sicherheit während der Zugfahrt“ wird mit der Note 1,7 bewertet. „Wir sind hier am richtigen Weg“, sagt die neue Vorstandsdirektorin Monika Unterholzner.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 14:40

IMG 9818IMG 8868

Fotos GK.

Ab 1. September 2017 wird die SAD vom Land mit der Durchführung von lokalen Eisenbahndienste, die sie bisher in Konzession durchgeführt hat, direkt beauftragt, und zwar – analog zur Fälligkeit des Dienstleistungsvertrags des Landes mit der italienischen Eisenbahngesellschaft Trenitalia – bis Ende 2024.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 12:13

Der französische Präsident hat Catherine Guillourd auf der Ministeratssitzung vom 02.08.17 per Dekret zur Präsidentin und Generaldirektorin der Pariser Verkehrsbetriebe RATP (Régie autonome des transports parisiens) ernannt. Die Ernennung erfolgte nach den Anhörungen vor den Ausschüssen für nachhaltige Entwicklung und Raumordnung der Nationalversammlung und des Senats am 26.07.17.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 11:29

Am 20.06.17 haben das schwedische Bergbauunternehmen LKAB mit Sitz in Luleå und die private Bahngesellschaft Hector Rail AB einen neuen 5-Jahres-Vertrag unterzeichnet, der ab Dezember 2017 gelten soll. Der Vertrag umfasst sieben Tage in der Woche Transporte von Luleå über Malmberget nach Kiruna. Hector Rail wird auch Rangierleistungen in Luleå und Malmberget durchführen.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 10:47

In den Städten des Alpenbogens herrscht Aufbruchstimmung. Dank besserer Verkehrsanbindung sind sie mittlerweile auch von Zürich, Bern oder Lausanne aus gut erreichbar. Das neue Heft «Forum Raumentwicklung» zeigt, wie sich die alpinen Städte neu definieren, indem sie ihre Funktion als Scharnier zwischen den Zentren des Mittellands und dem ländlichen Alpenraum stärken.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 07:02

Die französische Verkehrsministerin Elisabeth Borne hat ihren zu RATP-Zeiten erhaltenen internen Spitznamen "Borne out" für den Druck, den sie auf Untergebene ausüben kann, auch nach außen gezeigt und der französischen Staatsbahn SNCF nach dem Stellwerksausfall am Bahnhof am Montparnasse über das Ferienwochenende vom 29.07. bis 01.08.17 eine Frist gesetzt, innerhalb von drei Monaten erste Maßnahmen zur Verbesserung der Betriebsstabilität umzusetzen.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 06:30

Die französische Certifer SA hat am 02.08.17 den 100-%-igen Erwerb der Belgorail SA für einen unbekannten Betrag bekannt gegeben. Die Arbeitsplätze von 25 Beschäftigten sind nicht bedroht.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter