english

Nachrichten aus Europa

Samstag, 09 September 2017 11:00

Es ist dem BAV zu verdanken, dass heute zwischen BLS und SBB eine Ungereimtheit zur Vergabe der Fernverkehrskonzession besteht. Zu Beginn dieses Prozesses hat die SBB bereits mit ihrem verunglückten Angebot über die Gotthard-Bergstrecke ihre Chance vertan. Dies hat primär die Südostbahn mit ihren Angeboten aus der Ostschweiz/Zürich und Basel auf den Plan gerufen. Inzwischen konnte dort eine kundenfreundliche Lösung gefunden werden.

weiterlesen ...

Freitag, 08 September 2017 12:35

Die Zugschaffner haben gestern (07.09.17) über eine sehr hohe Streikbeteiligung (Streikbeteiligung: vormittags 100 Prozent, nachmittags 85 Prozent) ein deutliches Zeichen für mehr Sicherheit auf dem Arbeitsplatz Zug gesetzt. Die hohe Streikbeteiligung drückt auch die große Solidarität unter dem Personal aus.  Die Transportgewerkschaften hoffen, dass dieses Zeichen auch bei den zuständigen Stellen und Akteuren ankommt, und dass das Thema der Sicherheit des Zugpersonals in Kürze gemeinsam weitergebracht werden kann.

weiterlesen ...

Freitag, 08 September 2017 12:24

obb le

Die ÖBB gehören zu den größten Lehrlingsausbildungs-betrieben Österreichs und als Ausbilder in technischen Berufen sind die ÖBB die klare Nummer eins. Am 1. September 2017 haben bei den ÖBB 566 neue Lehrlinge ihre Ausbildung in 22 Lehrberufen begonnen. Im ÖBB-Konzern absolvieren österreichweit gerade über 1.900 Jugendliche eine Lehrausbildung, was einen neuen Ausbildungsrekord bedeutet – noch nie waren bei den ÖBB so viele Lehrlinge in Ausbildung.

 

weiterlesen ...

Freitag, 08 September 2017 12:04

Autonome Shuttles, Einzelfahrkarte unabhängig vom Verkehrsträger: Mit der schon vom Präsidenten angekündigten Pause für Großprojekte wird Verkehrsministerin Elisabeth Borne am 19. September in Anwesenheit des Ministerpräsidenten das "Fundament der Mobilität" (Assises de la mobilité) vor das Parlament bringen. "Die Idee ist, dass sich der Verkehrssektor in großer Umwälzung befindet und dass unsere Politik neu ausgerichtet werden muss", erklärte die Ministerin in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP.

weiterlesen ...

Freitag, 08 September 2017 07:30

Die Rating-Agentur Moody's hat den Ausblick für die Ratings des portugiesischen Staatsbahnunternehmens Comboios de Portugal (CP) am 05.09.17 von stabil auf positiv gestellt. Gleichzeitig hat Moody's das Unternehmensrating (CFR) Ba2 und die Ausfallwahrscheinlichkeit (PDR) Ba2-PD bestätigt. Die Kreditwürdigkeitsprüfung (BCA) von CP blieb unverändert bei caa1.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 19:14

Während die liberal-konservative dänische Regierung über niedrigere Zulassungssteuern für Pkw verhandelt, hat eine alternative Mehrheit im dänischen Parlament Folketing die Signale auf grün für ein milliardenschweres Bahn-Ausbauprogramm gestellt. Die Absprache wurde am Donnerstagmittag in Kopenhagen präsentiert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 15:53

Am Dienstag, den 5. September, traf sich Verkehrsministerin Elisabeth Borne mit den Bürgermeistern und Regionalräten der betroffenen Städte und Regionen zu einem Gespräch über die Weiterführung der Pläne zum Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecken Bordeaux - Toulouse und Bordeaux - Dax (GPSO). Diese Sitzung folgte auf die Ankündigung des Präsidenten der Republik Frankreich am 1. Juli, dass große Infrastrukturprojekte zugunsten des "täglichen Verkehrs" nicht mehr priorisiert werden sollten.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 14:23

trafikv

50 Studenten haben als Neuankömmlinge die Ausbildung bei Trafikverket in in der Verkehrsverwaltung in Ängelholm begonnen. Osama Al Nasrallah studierte Elektrotechnik und Elektronik in Syrien und ist jetzt zum ersten Mal bei Trafikverket in Ängelholm in Fortbildung. "Ich möchte meinen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Wir wollen hier ein neues Leben beginnen und arbeiten", sagte er.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 12:56

Bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht, rollen täglich rund 180 Züge über die 160 Jahre alte Semmeringstrecke. Dieses Verkehrsaufkommen müssen wir auch in der topographisch anspruchsvollen Lage unter härtesten Witterungsbedingungen bewältigen. Die denkmalgeschützte Semmeringstrecke zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag stellt eine der intensivst genutzten Bahnstrecken im Netz der ÖBB dar – ist sie doch ein Nadelöhr auf der Nord-Süd-Verbindung im Osten Österreichs und auf europäischer Ebene. Deshalb führen wir bis 2025 weitreichende Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an der Bergstrecke durch. Die Arbeiten, die heuer auf dem Programm stehen, wurden Mitte August gestartet. Für den Nahverkehr besteht bereits seit 13. August bis inklusive 13. Oktober ein Schienenersatzverkehr zwischen Payerbach-Reichenau und Mürzzuschlag.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 12:45

Die Herbstoffensive im öffentlichen Nahverkehr sowie neue Linien wurden von Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe und VVT-Geschäftsführer Alexander Jug vorgestellt. Zugleich wurden das neue Leitbild und die Strategie des VVT allen MitarbeiterInnen präsentiert. Am 1. Juni wurden das neue Tirolticket um 490 Euro und das neue Regioticket um 380 Euro eingeführt, die Verkaufszahlen sind in die Höhe geschnellt: 24.188 für den September glütige Regiotickets und Tiroltickets werden aktuell verwendet; innerhalb von drei Monaten seit der Einführung verdoppelte sich somit die Nutzung dieser Netzkarten (vor dem Mai 2017 nutzten TirolerInnen 11.596 Jahres-Streckentickets).

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 12:38

Verkehrsminister Jörg Leichtfried will einen Öffi-Fonds für Städte in Österreich. Damit sollen künftig Straßenbahnen und O-Busse von Bund, Ländern und Städten gemeinsam finanziert werden. Ziel ist es, den Verkehr in Österreichs wachsenden Städten sauberer zu machen. Bislang ist es dem Bund gesetzlich nicht möglich, den Bau von Straßenbahnen direkt zu fördern. Mit dem Öffi-Fonds soll erstmals die rechtliche Grundlage geschaffen werden, damit der Bund etwa auch bei der Bim in Graz mitfinanzieren kann. Die Grazer Straßenbahn soll so rasch wie möglich ausgebaut werden, darüber waren sich Verkehrsminister Jörg Leichtfried und Finanzstadtrat Günter Riegler beim gemeinsamen Arbeitsgespräch heute einig. Ein Gesamtkonzept für den Großraum Graz wird derzeit zwischen Stadt und Land Steiermark abgestimmt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 12:26

Zwischen Wien und Salzburg wird das Reisen ab 10. Dezember 2017 durch die Verdichtung des Angebots der WESTbahn noch attraktiver. Das private Unternehmen bietet künftig zwei Linienführungen von und nach Wien. Wie bisher vom Westbahnhof über Hütteldorf geht WESTgreen auf Fahrt. Vom Praterstern und mit Halten in den „WESTbahnhöfen“ Wien Mitte, Rennweg, Quartier Belvedere, Wien Hauptbahnhof Bahnsteig 1-2 (im Tiefgeschoß) und Meidling startet WESTblue. Alle Züge der WESTbahn halten am Weg nach Westen immer in den Bahnhöfen St. Pölten, Amstetten, Linz, Wels und Attnang-Puchheim, bevor sie Salzburg Hauptbahnhof erreichen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 11:35

Die Senatoren Hervé Maurey (Union centriste-Eure) und Louis Nègre (LR-Alpes Maritimes) haben am 06.09.17 den Inhalt ihres Gesetzentwurfs zur Öffnung des Schienenpersonenverkehrs für den Wettbewerb erläutert, den sie "in den nächsten Tagen" vorlegen wollen. Sie hoffen, dass dieser Text bis Ende des Jahres angenommen wird, damit sich alle Betreiber, einschließlich der SNCF, unter den bestmöglichen Bedingungen auf die Fristen des im Dezember letzten Jahres angenommenen vierten europäischen Eisenbahnpakets vorbereiten können.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 September 2017 22:38

Die Entglesung des Schotterwagens in Au-Wädenswil hat wieder einmal etwas deutlich vor Augen geführt: Das schweizerische Eisenbahnnetz ist sehr verletzlich. Bei den kleinsten Unfällen auf den Hauptachsen steht alles still. Im Fall Au-Wädenswil wäre es nützlich gewesen, wenn die Züge auf einer akzeptablen Ausweichroute von Zürich nach Chur und nach Wien hätten geführt werden können. Die einzige Ausweichroute führte über Winterthur – St. Gallen – St. Margrethen und dann über die weitgehend einspurige Linie Buchs/SG – Sargans nach Chur. Die Fahrzeitverlängerung betrug eine Stunde.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 September 2017 11:21

Um den EinwohnerInnen und BesucherInnen der Stadt Villach eine bessere Erreichbarkeit der Stadtteile Perau und Tschinowitsch sowie des Betriebsgeländes von Infineon Austria zu ermöglichen, hat die Villacher Verkehrsgesellschaft Kowatsch – eine 100%-Tochter der Dr. Richard Verkehrsbetriebe – mit 1. September 2017 einige markante Änderungen im Stadtlinienverkehr vorgenommen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 September 2017 11:05

Nachdem der belgische Vize-Premier und Innenminister Jan Jambon (Neu-Flämische Allianz, N-VA) am 03.09.17 in der Zeitung Dernière Heure (DH) noch einmal darauf hingewiesen hat, dass "die Privatisierung der SNCB kein Tabu" sei, entgegnete der Bundesminister für Mobilität und Verkehr, François Bellot (Reformbewegung MR), in einem Interview mit der Zeitung La Libre Belgique, die Privatisierung sei "keine Option". Er hält eine Privatisierung im Falle der belgischen Eisenbahnen sogar für "unausführbar" und "undenkbar".

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 September 2017 08:45

ru1ru2

Am Samstag, 2. September hat sich nach dem Tunnelvortrieb beim Vierspurausbau Olten–Aarau die Erde auf einer Fläche von zirka sechs Meter Durchmesser über dem künftigen Eppenbergtunnel um rund drei Meter abgesenkt. Die im Bauprojekt schwierige Übergangszone vom Fels- zum Lockergestein ist insgesamt rund 150 Meter lang und das Gelände senkte sich auf freiem Feld ab. Die entstandene Vertiefung wird in den nächsten Tagen aufgefüllt. Es sind weder Häuser noch Personen betroffen. Die Rutschung hat keinen Einfluss auf den Tunnelvortrieb und dieser wird planmässig fortgesetzt.

weiterlesen ...

Dienstag, 05 September 2017 19:45

Die Bahnstrecke Belfort - Delle, die seit rund 20 Jahren stillgelegt ist, wird am 09.12.2018 wieder in Betrieb gehen, um eine weitere Verbindung zwischen dem französischen Hochgeschwindigkeits- und dem schweizerischen Eisenbahnnetz zu schaffen, kündigte der französische Netzverwalter SNCF Réseau am Dienstag (05.09.17) an. Die 22 km der Strecke wird am Tag der Fahrplanänderung 2018/2019 wieder eröffnet.

weiterlesen ...

Dienstag, 05 September 2017 13:00

Die BLS will ehemalige Bahnareale mit Entwicklungspotenzial sinnvoll nutzen und neuen Wohn- und Arbeitsraum in den Ortszentren schaffen. Bei sechs Grundstücken auf ihrem Netz sieht die BLS besonderes Entwicklungspotenzial. Gestern hat sie hierfür die Tochtergesellschaft BLS Immobilien AG gegründet.

weiterlesen ...

Dienstag, 05 September 2017 12:53

Ab heute erweitern die ÖBB und Austrian Airlines ihr Kooperationsprogramm unter dem Namen „AIRail“ auf der Strecke Salzburg Hauptbahnhof und dem Flughafen Wien. In Kombination mit einem vorangehenden bzw. anschließenden Austrian Flug können Austrian Passagiere drei tägliche Railjet Verbindungen der ÖBB mit Austrian Flugnummern, zwischen dem Hauptbahnhof Salzburg und dem Flughafen Wien nutzen. Die Fahrzeit mit dem Zug zwischen Salzburg Hbf und dem Flughafen Wien beträgt nur 2:49 Stunden. Das bereits bestehende Austrian Flugangebot mit sechs täglichen Flügen auf der Salzburg-Wien Route bleibt unverändert und wird mit den drei AIRail Verbindungen ergänzt.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter