english

Nachrichten aus Europa

Montag, 02 Oktober 2017 16:30

sem1sem2

Fotos ÖBB / Posch / Zenger.

Die Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an der denkmalgeschützten Semmering-Bergstrecke gehen in die Zielgerade. Die intensivste Phase ist vorbei und seit heute können die Fernverkehrszüge wieder wie gewohnt über den Semmering fahren. Im Nahverkehr muss man noch knapp zwei Wochen auf den Bus umsteigen. Die Nahverkehrsverbindungen werden noch bis inklusive 13. Oktober zwischen Payerbach-Reichenau und Mürzzuschlag im Schienenersatzverkehr geführt. Ab 14. Oktober kann dann wieder der gesamte Zugverkehr ohne Einschränkungen über den Semmering abgewickelt werden.

weiterlesen ...

Montag, 02 Oktober 2017 11:48

vor1vor2

Fotos  VLK/Inga Kjer/Photothek.

Mehr Sitzplätze und Komfort, verbesserte Möglichkeiten der Fahrradmitnahme, barrierefreie Zugänge und WLAN, mehr Platz für Rollstühle und Kinderwägen – "mit dem neuem Zug des Typs Talent wird das Zugfahren zu einem Erlebnis", sagte Mobilitätslandesrat Johannes Rauch am 29.09.17 bei dem Produktionsstart und der Vorstellung der neuen Zuggarnituren beim Hersteller Bombardier in Berlin. Im Frühjahr 2019 beginnt mit den 21 Talent 3-Zügen eine neue Epoche im Öffentlichen Personenverkehr in Vorarlberg.

weiterlesen ...

Montag, 02 Oktober 2017 09:00

Am 27.09.17 wurde der Entwurf des Finanzgesetzes 2018 als erstem Finanzgesetz der fünfjährigen Amtszeit von Emmanuel Macron dem Parlament vorgestellt. Der Entwurf wird im Oktober von den verschiedenen Ausschüssen beraten, darunter der Finanzkommission und der Kommission für nachhaltige Entwicklung. "Dieser Finanzierungsentwurf 2018 ist der erste Schritt zur Neuausrichtung des täglichen Transports und der Modernisierung bestehender Netze. Die im Herbst dieses Jahres stattfindenden nationalen Mobilitätskonferenzen (Assises nationales de la mobilité), die zu einem Gesetz über die Ausrichtung der Mobilität Anfang 2018 führen werden, ermöglichen es, diese Dynamik im Zeitablauf zu verstärken", kommentierte die Verkehrsministerin Elisabeth Borne das Gesetz.

weiterlesen ...

Montag, 02 Oktober 2017 08:20

merida

Der spanische Netzverwalter Adif hat dem Gemeinschaftsunternehmen Renfe-Medway die Konzession für die Verwaltung und Vermarktung des Frachtterminals Merida (Badajoz) für fünf Jahre erteilt. Sollten jedoch von Adif genehmigte Investitionen getätigt werden, könnte der Vertrag eine maximale Laufzeit von zehn Jahren erhalten.

weiterlesen ...

Sonntag, 01 Oktober 2017 21:09

Nachdem sich die Regionalräte der angrenden Regionen in Spanien und Frankreich positiv zu einer Wiederherstellung der durchgehenden Bahnverbindung Oloron - Canfranc geäußert hatten, bezweifelt der Ausschuss gegen die Wiedereröffnung der Strecke (contre la réouverture d'Oloron-Canfranc, Croc) den Wahrheitsgehalt eines Dokuments über die sozioökonomische Rentabilität des Projekts, das ihm vom Regionalrat zugesandt wurde.

weiterlesen ...

Sonntag, 01 Oktober 2017 14:05

Wirtschaftsminister Bruno Le Maire kündigte am Freitag in Valenciennes an, dass er die Leitung des künftigen "Nationalen Überwachungsausschusses" für die Verpflichtungen von Siemens gegenüber Alstom im Rahmen des Zusammenschlusses der beiden Bahnproduzenten übernehmen werde. "Ich übernehme Verantwortung, weil ich an diese Fusion glaube."

weiterlesen ...

Sonntag, 01 Oktober 2017 09:00

PKP ED250aPKP ED250s

"Pendolino" von PKP-Intercity (Reihe ED250) aufgenommen am 5./6.8.2017 in Warszawa-Zeran, nur wenige Kilometer vom Ort des Unfalls entfernt sowie im Bahnhof Warszawa-Zachodnia. Fotos RL.

Am 26.9.2017 ereignete sich gegen 18:00 Uhr in Modlin bei Warschau ein Verkehrsunfall, bei dem ein "Pendolino" von PKP-Intercity, der sich auf dem Weg von Gdynia nach Bielsko-Biala befand, einen Linienbus des Warschauer Stadtverkehrs rammte. Glücklicherweise kamen bei diesem Unfall auf dem Bahnübergang, verursacht durch die offensichtliche Missachtung der Verkehrszeichen und Sicherungseinrichtungen seitens des Busfahrers, weder Fahrgäste des Busses noch des Schnellzuges zu Schaden.

weiterlesen ...

Samstag, 30 September 2017 08:00

IMG 8925IMG 5148

Am 30. September jährt sich zum fünfzigsten Mal der Bombenanschlag auf den Alpen-Express im Bahnhof Trient. Im Bahnhof Bozen wurde die Polizei über ein verdächtiges Gepäckstück im Alpen-Express Kopenhagen - Rom informiert. Im Bahnhof Trient konnten die beiden Polizisten Filippo Foti und Edoardo Martini den verdächtigen Koffer entfernen, kamen aber bei dessen Explosion ums Leben.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 13:16

Die italienische Presse berichtet derzeit von Sorgen um die Zukunft des Bombardier-Werks in Vado Ligure. "Schwarzer Rauch in Rom" schreibt die Zeitung La Stampa nach zwei Treffen im Juli und September zwischen Gewerkschaftsvertretern und dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung über die Zukunft der Produktion und Beschäftigung bei Bombardier Transportation in Vado Ligure.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 13:06

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag eine Überarbeitung der EU-Fahrgastreche im Bahnverkehr vorgeschlagen. Die grüne Fraktion im Europäischen Parlament begrüßt diesen Vorstoß. So sollen nationale Ausnahmeregelungen auslaufen und die Passagierrechte endlich europaweit und einheitlich gelten. Zugleich lehnen die Grünen Rückschritte beim Schutz der Fahrgäste im Falle „höherer Gewalt“ entschieden ab. Dazu erklärt Michael Cramer, Mitglied im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments für die Grünen:

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:56

Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV fragte im September 38 Städte und Gemeinden, wo Domo Reisen mit Fernbussen halten will, wie sie dazu stehen. Die 24 Antworten zeigen, dass viele Fragen offen sind: Darf der Fernbus den bestehenden, subventionierten öffentlichen Verkehr, auch in den Tarifverbünden, konkurrenzieren? Wie viel Mehrverkehr bringen Fernbusse bei steigender Zahl – auch durch zu erwartende Konkurrenz zu Domo – sowie durch ihre Kundschaft? Werden bestehende Haltestellen überlastet? Können Gemeinden mitreden, wenn Domo auf privatem Boden hält? Dürfen sie Gebühren erheben? Vom Bund wird eine Diskussion und Klärung dieser Fragen noch vor einer Konzession erwartet.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:53

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 die Vernehmlassung zur Revision der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz eröffnet. Das Gesetz, dem die Beschäftigten der Unternehmen im öffentlichen Verkehr unterstehen, war vom Parlament im Sommer 2016 verabschiedet worden. Beide Erlasse sollen auf den Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 in Kraft treten.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:45

Da die Nachfrage im Bahnverkehr in den nächsten Jahrzehnten stark wächst, muss das Schienennetz weiter ausgebaut werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 entschieden, dafür im Rahmen des nächsten Ausbauschritts bis 2035 Investitionen im Umfang von 11,5 Milliarden Franken vorzuschlagen. Diese dienen dazu, das Angebot auf stark überlasteten Strecken zu verbessern, Ausbauten bei Privatbahnen zu ermöglichen und für den Güterverkehr Express-Verbindungen zu realisieren. Zu den Projekten, die im Ausbauschritt 2035 enthalten sind, gehören der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie Ausbauten zwischen Yverdon, Lausanne und Genf, beim Bahnhof Zürich-Stadelhofen und bei mittelgrossen Bahnhöfen. Die Vorlage geht nun in die Vernehmlassung.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 10:25

sncf

Seit dem 26. September hat die SNCF das Reiseerlebnis verbessert und bringt als neuen TGV-Dienst Business Première auf den Markt, ein Premium-Angebot für Geschäftskunden mit Wifi und kostenlosem Internetzugang für alle Reisenden. Die SNCF kennzeichnet das Angebot als "vollständige Erneuerung des Hochgeschwindigkeitsreise-Erlebnisses dank einer einzigartigen Kombination der drei Kriterien von Service-Qualität: mehr verbunden, mehr personalisiert und mehr komfortabel.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 07:30

gip2gip1

Auf dem 34. bilateralen Gipfeltreffen am 27.09.17 in Lyon bekräftigten der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und der italienische Regierungschef Paolo Gentiloni zusammen mit den Verkehrsministern Elisabeth Borne und Graziano Delrio das Engagement der beiden Länder zum Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Lyon - Turin. Beide Staaten unterstrichen, dass die Vorarbeiten nun abgeschlossen und der Beginn der weiteren Arbeiten, insbesondere für den Bau des Basistunnels, in Vorbereitung sind.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 22:08

trir1IMG 5637

Fotos Autonome Provinz Südtirol, GK.

Der Urlaubsmonat August bescherte dem Südtiroler Bahnverkehr neue Rekordwerte bei den Entwertungen: Landesweit waren es im August insgesamt 839.101. Dies ist die höchste Anzahl an Entwertungen und somit auch an Fahrgästen, die im August auf Südtirols Bahnhöfen jemals registriert worden ist. Gegenüber dem August des Vorjahres waren es 14.000 Entwertungen mehr.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 18:58

Im Gegensatz zu Deutschland, beschäftigt die Fusion von Alstom und Siemens in Frankreich immer mehr die politische Diskussion. Die französische Regierung hat am Donnerstag, den 28. September, ihre Haltung zum Zusammenschluss zwischen Alstom und Siemens verteidigt. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire versicherte, sie habe "die Mittel, um den notwendigen Druck auszuüben", damit der deutsche Konzern seine Verpflichtungen einhalte, insbesondere bezüglich des Erhalts von Arbeitsplätzen und Industriestandorten über einen Zeitraum von vier Jahren. Er sagte auch, dass "der Staat als großer Kunde von Siemens-Alstom mit seinen Aufträgen ein Kontrollmittel besitze, das viel wichtiger sei als 5, 10 oder 15 % des Kapitals der neuen Einheit".

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 18:14

Bereits im Zusammenhang mit den Ausbauschritten 2030/2035 sieht das BAV für die Zentralschweiz kaum Handlungsbedarf. Der für die ganze Region so wichtige Durchgangsbahnhof in Luzern hat beim BAV keinerlei Priorität. Nun kommt ein zweiter Schlag gegen die Interessen der Zentralschweiz.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 16:41

Der ehemalige Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg hat heute (28.09.17) in der Zeitung Le Monde seine "Trauer" über den Verkauf der Alstom-Eisenbahn an Siemens verkündet. Er prangerte eine Entscheidung an, die zum "wirtschaftlichen Selbstmord" Frankreichs führen würde.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 14:14

Die in dieser Woche in Danzig stattfindende Schienenfahrzeugmesse TRAKO 2017 war ein Forum, auf dem sich die Geschäftsführer der selbstverwalteten Woiwodschaftsbahnen untereinander sowie mit den maßgeblichen Politikern treffen konnten. Zur Problematik des in Polen derzeit heftig diskutierten Gemeinschaftstickets (der LOK Report berichtete kürzlich darüber) machten die Geschäftsführer noch einmal deutlich, dass es ohne sie ein Gemeinschaftsticket, wie es die polnische Regierung anstrebt, nicht geben würde, denn die Woiwodschaftsbahnen befördern zusammen die meisten Bahnreisenden in Polen. Tatsächlich nutzten die Züge der beteiligten regionalen Bahngesellschaften 49 % aller Bahnreisenden des Landes, während im ersten Quartal diese Jahres PolRegio (Przewozy Regionalne) nur einen Anteil von 25 % und PKP Intercity 13 % aller Reisenden erreichte. Leider gab es – aus politischen Gründen – erneut keine Verständigung zwischen den Bahngesellschaften der Selbstverwaltungen. Auf das Gemeinschaftsticket müssen die Fahrgäste also weiterhin warten.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter