english

Europa

Dienstag, 15 August 2017 17:58

Das Projekt der neuen Eisenbahnstrecke Losevo - Kamennogorsk trat kürzlich in seine letzte Phase der Umsetzung. Es findet jetzt ein Probebetrieb mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h (in den Stationen bis 25 km/h) statt.

weiterlesen ...

Dienstag, 15 August 2017 11:35

Die RZD "Russische Eisenbahn" hat am 11.08.17 die Bau- und Installationsarbeiten an der neuen Eisenbahnlinie Žuravka - Čertkovo - Millerovo abgeschlossen und vor der Inbetriebnahme den Testbetrieb einzelner Abschnitte begonnen. Der Abschnitt Žuravka - Millerovo führte früher bei Čertkovo über ukrainisches Gebiet. Mit der Verlegung nach Russland kann die 137 km lange Bahnverbindung zwischen den Großstädten Voronež und Rostov nun unter Umfahrung der Ukraine bewältigt werden.

weiterlesen ...

Dienstag, 15 August 2017 10:25

baust

Die ÖBB bedankten sich bei ihren Kunden mit einer kleinen süßen Überraschung für ihr Verständnis für die Unannehmlichkeiten während des Baustellenfahrplanes. 500 Packungen Mannerschnitten wurden am Bahnhof Schönwies verteilt.

Für die Reisenden auf der Weststrecke hat das Warten ein Ende: Der eigens eingerichtete Baustellenfahrplan, der seit 23. Juli aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn im Raum Chiemsee am Korridor Salzburg-Kufstein gegolten hat, ist seit Montag, 14. August, beendet und mit ihm die verspätet ankommenden Railjets in Tirol; die Züge fahren wieder nach dem gewohnten Fahrplan. Ab Montag sind deshalb auch die Anschlüsse im Regionalverkehr wieder normal erreichbar und auch der Schienenersatzverkehr, der im Oberland zwischen Landeck und Schönwies aufgrund der Bauarbeiten eingerichtet worden war, ist dann beendet. Die ÖBB bedankten sich bei ihren Kunden kürzlich mit der Verteilung von 500 Pakungen Mannerschnitten für das Verständnis für die temporären Fahrplananpassungen.

weiterlesen ...

Montag, 14 August 2017 18:55

Trenitalia SpA hat im Amtsblatt der Europäischen Union am 11.08.17 den Erwerb von 17 Zügen des Typs V 250 bekannt gegeben (2017 / S 153-317894). Das am 04.08.17 angenommene Angebot schließt die Bereitstellung und Wartung der Züge für fünf Jahre mit einer Option der Verlängerung um weitere fümf Jahre mit ein.

weiterlesen ...

Montag, 14 August 2017 14:26

ri1ri3

Fotos LPA/Angelika Schrott/Roman Clara

110 Jahre nach ihrer Inbetriebnahme fährt die Rittner Schmalspurbahn immer noch auf Erfolgskurs. So wurden im Vorjahr im Juli bis zu 79.704 Fahrgäste im Monat gezählt. 2016 benutzen insgesamt 608.776 Fahrgäste die Bahn.

weiterlesen ...

Montag, 14 August 2017 13:05

bern

Benno Nussberger, SBB Gesamtprogrammleiter Ausbau Bahnhof und Knoten Bern, Hans-Peter Wyss, Leiter Tiefbauamt Stadt Bern und Daniel Spring, RBS Leiter Infrastruktur, starten gemeinsam den Countdown zum Spatenstichfest.

Im Bahnhof Bern läuft seit heute der Countdown zum offiziellen Spatenstich-Fest auf der Grossen Schanze: Am 28. Oktober 2017 feiern die Projektpartner SBB, RBS, Stadt Bern, Kanton Bern und BLS mit der Bevölkerung auf der Grossen Schanze in Bern den Beginn des Ausbaus des Bahnhofs Bern.

weiterlesen ...

Montag, 14 August 2017 12:49

enb1ebs2

Im Zuge der Modernissierungsoffensive auf den oberösterreichischen Bahnstrecken nehmen die ÖBB ihre nächstes Projekt in Angriff: Auf der Ennstalstrecke werden Bahnhöfe modernisiert sowie Umwelt- und Erhaltungsmaßnehmen entlang der Strecke durchgeführt.

weiterlesen ...

Montag, 14 August 2017 10:50

bud1bud2

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 verkehren täglich vier Zugpaare von Linz direkt in die tschechische Hauptstadt Prag. Fotos ÖBB/Leitner

Eine überaus positive Bilanz ziehen ÖBB und Tschechische Bahnen zu dem im Dezember 2016 neu eingeführten Angebot Linz-Budweis-Prag. Im ersten Halbjahr 2017 (Jänner bis Juni) haben im Vergleich zum selben Zeitraum 2016 rund 70 Prozent mehr Reisende das attraktive grenzüberschreitende Angebot in Anspruch genommen. Als Renner - auch bei Familien - haben sich die ÖBB-Sparschiene-Tickets erwiesen, die von Linz nach Prag bereits ab € 19,- zu erwerben sind, wobei Kinder unter 15 Jahren in Begleitung gratis mitfahren.

weiterlesen ...

Montag, 14 August 2017 07:30

Nach Mitteilung des griechischen EVU TrainOSE wird ab sofort der  Schienenpersonenverkehr im Abschnitt Drama - Alexandroupoli im  Nordosten Griechenlands wieder aufgenommen. 

Wegen Bauarbeiten wurde dieser Verkehr im September 2016 durch Busse ersetzt, der Güterverkehr wurde aber mit sehr geringer Geschwindigkeit weiter auf der Schiene betrieben.

 Prof. Dr. Johannes Schenkel

Sonntag, 13 August 2017 10:49

Der Minister für Infrastruktur und Verkehr, Graziano Delrio, hat am 10.08.17 das Dekret zur Verteilung und Bereitstellung von Ressourcen für die Erneuerung des Schienenfahrzeugparks unterzeichnet. "Wir unterstützen mit großem finanziellen Aufwand die Regionen bei der Erneuerung ihrer Züge im Regionalbereich. Die heutige Zuweisung von Ressourcen ermöglicht es Ihnen, neue Züge für komfortablere Fahrten zu kaufen, mit besserem Zugang für Bürger mit eingeschränkter Mobilität. Die Pflege der Bahn schreitet weiterhin mit Aufmerksamkeit für alle Bürger voran, vor allem für diejenigen, die am dringendsten den öffentlichen Dienst benötigen," sagte der Minister.

weiterlesen ...

Sonntag, 13 August 2017 09:49

Am 07.08.2017 hat die französische Sicherheitsbehörde EPSF die Sicherheitsbescheinigung Teil B an die Firma DB Cargo (UK) Ltd ausgestellt, um damit Gütertransportdienste - einschließlich derer für gefährliche Güter - von der französischen Trennungslinie zum Kanaltunnel (Konzession Eurotunnel) bis nach Calais-Frethun durchführen zu können.

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 14:14

Die Verkehrsminister Elisabeth Borne aus Frankreich und Graziano Delrio aus Italien haben heute (11.08.17) die französisch-italienische Ausschreibung zur Vergabe der zehnjährigen Konzession für den Betrieb der Rollenden Landstraße Lyon - Turin begrüßt (Autoroute ferroviaire alpine / Autostrada ferroviaria alpina).

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 12:42

sbbgr

Der Eventsommer geht in die zweite Halbzeit und die SBB hat nach wie vor eine tragende Rolle: 13 Extrazüge sowie einige verstärkte Kompositionen werden beispielsweise für das Fêtes de Genève dieses Wochenende eingesetzt. Rund 20 Kundenbetreuerinnen und -betreuer stehen den Reisenden am Bahnhof und auf den Perrons mit Rat und Tat zur Seite. Für die Streetparade in Zürich wiederum setzt die SBB gar über 100 Extra- und Nachtzüge ein. Dabei gibt es sowohl im nationalen als auch im regionalen Verkehr Verbindungen bis in den frühen Morgen hinein.

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 12:16

„Über das Vergaberecht wird derzeit versucht, unser erfolgreiches und bewährtes Bahnsystem durch die Hintertür zu zerschlagen. Davor kann ich nur warnen“, sagt AK Direktor Christoph Klein. „Das würde das Aus für unser auch EU-weit an der Spitze liegendes Bahnangebot bedeuten. Unsere Bahn muss rot-weiß-rot bleiben. Den Preis für den Wegfall der Direktvergabe würden hunderttausende Fahrgäste und allen voran die Berufspendlerinnen und Berufspendler zahlen“, warnt Klein. „Deshalb appelliere ich an das Parlament und an Bund und Länder: Sichern Sie mit der Direktvergabe ein gut funktionierendes Bahnsystem, das sich bei den Bahnkundinnen und -kunden steigender Beliebtheit erfreut. Sorgen Sie mit der Direktvergabe für ein gutes Bahnangebot in den Regionen.“

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 10:06

Aufgrund von Unwetterschäden heute Nacht sind im Raum um den Neusidler See heute vormittag mehrere Strecken bis voraussichtlich 12.00 Uhr unterbrochen.

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 08:27

Das vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron und der Verkehrsministerin Elisabeth Borne angekündigte Mobilitätsgesetz und der von zwei Abgeordneten vorgelegte Gesetzentwurf zur Liberalisierung des Personenverkehrs werden für das erste Halbjahr 2018 die Diskussion zu einer Öffnung für den Wettbewerb auch in Frankreich einleiten. Auch die ersten Regionen bereiten sich bereits auf ein Ende der bisherigen Direktvergaben an SNCF Mobilités vor, sobald die gesetzlichen Regelungen dafür vorliegen. Ausgerechnet Frankreich, das lange als Bollwerk gegen den Wettbewerb auf der Schiene gegolten hat, geht hier einen Weg, gegen den sich andere Länder - etwa Österreich - derzeit wehren.  Die folgenden Ausführungen entstammen einer Pressemeldung der Vertretung der Regionen, Régions de France:

weiterlesen ...

Freitag, 11 August 2017 08:25

Patrick Ropert, Direktor der für die etwa 3000 Bahnhöfe der SNCF mit 37 Mio. Abfahrten und 2,3 Mrd. Passagieren pro Jahr zuständigen Abteilung Gares et Connexions, hat gegenüber dem Wirtschaftsblatt Les Echos Investitionen von 1,2 Mrd. Euro für die Bahnhöfe im Zeitraum 2018 bis 2020 angekündigt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 15:10

Eine der Kabinen der Seilbahn von Brest (Finistère) ist bei Wartungsarbeiten in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag aus mehreren Metern Höhe abgestürzt und zerstört worden. Es gab aber keine Verletzten, teilte heute (10.08.17) der Betreiber Kéolis Brest mit. Der Betrieb musste vorerst unterbrochen werden.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 13:39

DSB Sverige AB hat heute (10.08.17) den Verkauf ihrer 100-%-igen Tochtergesellschaft DSB Uppland AB an die Transdev Sverige AB bekannt gegeben, die mehrere Bahnstrecken in Schweden betreibt. Der Grund für die Veräußerung von DSB Uppland ist der vor einiger Zeit von DSB getroffene Beschluss, sich aus den ausländischen Aktivitäten zurückzuziehen und auf das Kerngeschäft - Personenverkehr in Dänemark - zu beschränken.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 August 2017 12:36

„Mit der Einführung des Taktfahrplanes – auch auf unseren Regionalbahn-Strecken – konnten wir massive Fahrgastzuwächse verzeichnen: teilweise bis zu 20 Prozent Plus – zum Beispiel auf der Kamptalbahn von Horn nach Krems und St. Pölten. Damit wir diese Erfolgsgeschichte weiter schreiben können, müssen die Regionalbahnen wieder ertüchtigt werden. Für uns als Land Niederösterreich ist jedenfalls klar: Wir werden auch künftig entsprechende Verkehrsdienstbestellungen auf den Regionalbahnen tätigen, damit die Pendlerinnen und Pendler gut von A nach B kommen. Und gerade weil die Regionalbahnen die Zubringer für die Hochleistungsstrecken sind, ist klar, dass sie das Rückgrat für den Öffentlichen Verkehr darstellen. Ohne Regionalbahn gibt es auch keine Hochleistungsstrecke“, ist sich Verkehrs-Landesrat Karl Wilfing sicher.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter