english

Nachrichten aus Europa

Mittwoch, 03 Januar 2018 09:34

Nicht nur, dass die Bundesregierung und der Salzburger Bürgermeister neu sind, so haben sich auch die Ver­kehrs­initiativen neu organisiert. Die älteste durchgehend aktive Verkehrsinitiative für ÖPNV in Österreich, ursprünglich "Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische", später "Verein S-Bahn Salzburg", besinnt sich der Wurzeln und heißt nun wieder "Die Rote Elektrische". Grundsätzlich bedeutet die Existenz von Bürger- und Verkehrsinitiativen, dass es in der Öffentlichkeit einen Missstand gibt und Politik und Beamtenschaft ein Vakuum zu einem bestimmten Thema hinterlassen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 03 Januar 2018 09:30

Die Nachfrage nach der Instandhaltung im Eisenbahnsektor ist nach dem Unfall von Brétigny in Frankreich stark gestiegen. Das hat die vier Firmen Meccoli, Imateq, Ferrotract und Vitamotor dazu veranlasst, gemeinsam ein Ausbildungsprogramm für die Instandhaltung im Eisenbahnsektor zu erstellen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 03 Januar 2018 07:20

Am ersten Arbeitstag 2018 stiegen die durchschnittlichen Fahrkartenpreise in Großbritannien um 3,4 Prozent - der größte Anstieg seit 2013. Fünfundzwanzig Jahre, nachdem die Tories mit der Privatisierung der britischen Eisenbahn begonnen haben, sind die Bahntarife im Vereinigten Königreich die teuersten in Europa, wobei die Fahrgäste hier sechsmal mehr für Fahrpreise ausgeben als dort. Die britischen Eisenbahnen sind langsamer und überfüllter als die staatlichen Eisenbahnverbindungen in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Zeitungen wie "The Independent" oder "The Guardian" sehen das britische Privatisierungsvorhaben in ihren Kommentaren als "gescheitert" an.

weiterlesen ...

Dienstag, 02 Januar 2018 07:20

Die lettische Bahngesellschaft Latvijas Dzelzcels (LDz) plant im Zuge der Modernisierung des Rangierbahnhofs in Daugavpils/Dünaburg einen neuen Vorbahnhof zu bauen. Die Bauarbeiten beginnen im Jahr 2018 und die Fertigstellung ist für 2021/22 geplant.

weiterlesen ...

Montag, 01 Januar 2018 10:26

velo1velo2

Fotos Vélorail de Condé sur Vire.

Das Auslaufen des mit der SNCF unterzeichneten Abkommens beunruhigt die Betroffenen der Fahrraddraisinenstrecke (vélo-rail) von Saint-Lô in das Vire-Tal. Für Donnerstag, den 25. Januar, ist ein Treffen geplant, um die neuen Modalitäten zu erörtern.

weiterlesen ...

Montag, 01 Januar 2018 09:43

toes

Um halb acht Uhr morgens hat ein Lokführer am 31.12.17 einen Erdrutsch zwischen Wald und Gibswil gemeldet. Der Lokführer konnte die Strecke noch befahren. Weil nicht ausgeschlossen war, dass im durchtränkten Hang noch mehr Erde nachrutscht, blieb die Bahnstrecke zwischen Fischenthal und Rüti bis zum 16 Uhr unterbrochen. Während dieser Zeit verkehrten Ersatzbusse.

weiterlesen ...

Sonntag, 31 Dezember 2017 14:27

An diesem Sonntag, dem 31. Dezember 2017, verabschiedet die französische Stadt Caen ihre "Straßenbahn auf Reifen". Von den 24 Zügen werden sechs an Nancy abgegeben, wo Ersatzteile gebraucht werden. Am Sonntagabend (um 20.00 Uhr und nicht um Mitternacht) wird die letzte Tram mit einer Spurführungsschiene auf reservierten Fahrspuren verkehren. Ab Montag, dem 8. Januar, werden 42 Busse als Ersatz fahren, bis eine neue Straßenbahn mit echten Schienen und Eisenrädern errichtet ist.

weiterlesen ...

Sonntag, 31 Dezember 2017 09:12

Die Niederländische Staatsbahn NS wird sich in Zukunft wieder um regionale Bahnkonzessionen bewerben. Das sagte NS-Präsident Roger van Boxtel am 30.12.17 in einem Interview mit der Zeitung De Volkskrant. Eine gute Zusammenarbeit mit anderen Verkehrsanbietern und den lokalen und regionalen Behörden sei für NS unerlässlich.

weiterlesen ...

Samstag, 30 Dezember 2017 09:14

stasta2

Fotos STA.

Mit dem Gesellschaftskapital der landeseigenen STA-Südtiroler Transportstrukturen AG hat sich die Landesregierung bei ihrer Sitzung am 28. Dezember in Bozen befasst und beschlossen dieses aufzustocken. Das Gesellschaftskapital der STA wird demnach über einen Betrag von 67,6 Millionen Euro erhöht.

weiterlesen ...

Freitag, 29 Dezember 2017 15:17

ns1ns2

Die meistgesehene Fotoserie dieses Jahres: der Hofzug am Königstag 2017.

Die Niederländische Bahn NS warf am 29.12.17 einen Blick auf die vorläufigen Leistungsdaten 2017. Die Passagiere waren in diesem Jahr häufiger pünktlich: Der durchschnittliche Anteil der pünktlich ankommenden Passagiere stieg von 90,6 % auf 91,6 %. Reisende hatten zu 95% eine Chance, während der Hauptverkehrszeit einen Sitzplatz zu bekommen. Es ist das erste Mal, dass NS die Sitzwahrscheinlichkeit auf diese Weise misst.

weiterlesen ...

Freitag, 29 Dezember 2017 13:55

Nachdem SNCF-Chef Guillaume Pepy nach einer Reihe von Zwischenfällen in Pariser Bahnhöfen zu Anfang Januar wieder von Verkehrsministerin Elisabeth Borne zum Rapport bestellt wurde, erklärte er am Freitag, den 29. Dezember gegenüber der Zeitung Le Parisien, dass sein "Mandat der Regierung zur Verfügung" stehe.

weiterlesen ...

Freitag, 29 Dezember 2017 10:48

Nach den neuesten Zahlen des Amtes für Eisenbahnverkehr UTK (Urzędu Transportu Kolejowego) liegt die Zahl der mit der Bahn beförderten Fahrgäste in diesem Jahr um 10 Millionen höher als vor einem Jahr. PKP Intercity ist für fast die Hälfte dieses Wachstums verantwortlich.

weiterlesen ...

Freitag, 29 Dezember 2017 07:20

pr1pr2

Der niederländische Netzbetreiber ProRail hat angekündigt, im Jahr 2018 zusammen mit Alstom mindestens einen Test mit einem autonomen Zug durchzuführen. ATO ist die Abkürzung für Automatic Train Operation. Ein System, das, je nach gewähltem Niveau, die Aktionen des Triebfahrzeugführers "ein wenig" (Stufe 1) bis "voll" (Stufe 4) automatisiert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 Dezember 2017 14:46

Nach einem erneuten Zusammenbruch des Pariser Verkehrs - dieses Mal im Bahnhof Paris Saint-Lazare am 26.12.17 - hat Verkehrsministerin Elisabeth Borne die Verantwortlichen der SNCF - den Leiter der öffentlichen Gruppe und Präsidenten von SNCF Mobilités, Guillaume Pepy, und den Präsidenten von SNCF Réseau, Patrick Jeantet - am 08.01.18 wieder einmal öffentlich zum Rapport bestellt, um diese "wichtigen und medienbekannten Ereignisse" in Zukunft verhindern zu können.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 Dezember 2017 14:21

Die schwedische Staatsbahn SJ hat dieses Jahr die Rekorddzahl von 30 Millionen Passagieren befördert. Das sind über eine Million mehr Passagiere als im Vorjahr. Im Jahr 2016 waren es noch 26 Mio.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 Dezember 2017 08:54

Nach der Entgleisung am Brenner ist der Schienenersatzberkehr zwischen Steinach am Brenner und Brennero/Brenner bis zum 05.01.2018, Betriebsbeginn verlängert worden. Für die Fernverkehrszüge haben die ÖBB einen Schienenersatzverkehr zwischen Innsbruck Hbf/Autoverladestelle und Brennero/Brenner eingerichtet. Für die Nahverkehrszüge gibt es einen Schienenersatzverkehr zwischen Matrei am Brenner und Brennero/Brenner. Im Fernverkehr derzeit 40 Minuten mehr Reisezeit eingeplant werden.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 Dezember 2017 07:15

irg1irg2

Fotos IRG-Rail.

Das Jahr 2017 war ein arbeitsreiches Jahr für IRG-Rail, dem Zusammenschluss von inzwischen 31 europäischen Eisenbahn-Regulierungsbehörden. Die litauischen und tschechischen Regulierungsbehörden wurden neu aufgenommen. Sie kündigten ihr Interesse im Jahr 2016 an und stellten auf den Vollversammlungen im Mai und November 2017 ihre Anträge.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 Dezember 2017 14:33

IMG 3678IMG 3693

Kurz vor Fahrplanwechsel 2017 startete der Planeinsatz der neuen sechsteiligen ETR 526 (Alstom "Coradia Meridian", von Trenitalia "Jazz" benannt) auch auf der Brennerstrecke zwischen Bozen und Brenner. Die Garnituren tragen das derzeitige Design der Autonomen Provinz Trient, dessen Ablöse durch eine Art "Kristallmuster mit Schmetterling" bereits feststeht.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 Dezember 2017 12:38

Die polnische Staatsbahn PKP wird innerhalb der Intercity-Strategie bis 2023 insgesamt 7 Mrd. PLN (1,67 Mrd. Euro) für den Kauf neuer Fahrzeuge ausgeben. Bei den polnischen Eisenbahnen gab es bisher kein so großes Rollmaterialprogramm, sagte Krzysztof Mamiński, Präsident der polnischen Eisenbahnen. Der Betrag von 4 Mrd. PLN wird für komplett neues Rollmaterial bereitgestellt, während 3 Mrd. PLN für die Modernisierung von 16 technische Stationen bestimmt sind, fügt Andrzej Resmer, Mitglied des Vorstands von PKP Intercity und Vorsitzender des Aufsichtsrats des Speisewagen-Betreibers Wars, hinzu.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 Dezember 2017 07:59

IMG 3703IMG 3773

Auch am vierten Tag läuft der Schienenersatzverkehr auf der Brennernordrampe bei Regional- wie Fernverkehr "etwas unrund". Fahrgäste der stündlich bis halbstündlich vom Süden am Brenner ankommenden Regionalzüge warten in der Hoffnung auf rasche Weiterfahrt vor den Ersatzbussen der im Zweistundentakt verkehrenden Eurocity in der Kälte auf 1.300 Metern Seehöhe. Manchmal können diese Busse auch geentert werden, groß ist dann die Überraschung, dass die stündlich nach Steinach/T. abfahrenden Regionalzug-Fahrgäste deutlich rascher weiterkommen.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter