english

Dienstag, 26 März 2019 07:05

Niederlande: NS feiert die ersten 20 freien Wasserhähne

wasser1wasser2

Seit Montag, den 25. März, haben Reisende und Einwohner an 20 Stationen in Nordholland freien Zugang zu Trinkwasser. Um dies zu feiern, erhielt Staatssekretär Stientje van Veldhoven (Infrastruktur und Wasserwirtschaft) von NS-Präsident Roger van Boxtel eine Flasche Trinkwasser aus der neuen Wasserleitung am Bahnho Hoofddorp.

wasser3

In diesem Jahr wird NS insgesamt 200 Wasserhähne an Bahnhöfen eröffnen, so dass 90% aller Zugreisenden bald Zugang zu kostenlosem Trinkwasser auf der Straße haben werden. NS bietet die Wasserhähne als Dienstleistung für die Fahrgäste an und will zur Reduzierung von Kunststoffabfällen beitragen.

"Unsere Stationen sind ein wichtiges Bindeglied während der Reise. Kostenloses Trinkwasser, das leicht zugänglich ist, macht die Station angenehmer. Außerdem müssen Reisende keine Einwegflaschen mehr verwenden, was zur Reduzierung von Kunststoffabfällen beiträgt", sagt Roger van Boxtel.

Neben der Verbesserung bestehender Einrichtungen ist das Hinzufügen von freien Wasserhähnen eine der Maßnahmen, die NS ergreift, um die Wertschätzung der Passagiere weiter zu erhöhen. Bis 2024 werden 65 Mio. Euro insbesondere in die Optimierung von Regionalbahnhöfen investiert. Neben den Wasserhähnen geht es auch um die Verbesserung der Warte- und Toiletteneinrichtungen.

Bis Ende dieses Jahres sollen an mehr als 200 Stationen Wasserhähne vorhanden sein. Die Wasserhähne befinden sich auf dem Vorplatz der Station, wo die Erreichbarkeit am größten ist. Damit erhalten alle Fahrgäste des öffentlichen Verkehrs Zugang zu kostenlosem Trinkwasser.

WKZ, Quelle NS

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 26 März 2019 07:25

Nachrichten-Filter