english

Donnerstag, 28 März 2019 13:48

Europäischen Union: Kommission und EIB unterstützen gemeinsam Investitionen in die Straßenverkehrssicherheit und den umweltfreundlichen Verkehr

Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr und die Europäische Investitionsbank (EIB) Vizepräsidentin Vazil Hudák bündeln ihre Kräfte, um Investitionen in die Straßenverkehrssicherheit und den nachhaltigen Verkehr zu unterstützen. Anlässlich der Konferenz über das Transeuropäische Verkehrsnetz (TEN-V) und die Connecting Europe Facility (CEF) in Bukarest haben sie gleichzeitig eine "Safer Transport Platform" und eine neue "CEF Transport Blending Facility" (CEF BF) eingerichtet.

Ziel der Safer-Transport-Plattform ist es, die Sicherheit als Schlüsselelement für Verkehrsinvestitionen zu fördern und einen einfachen Zugang zu technischer und finanzieller Beratung, insbesondere für die Straßenverkehrssicherheit, zu ermöglichen.

Die Blending Facility ist ein innovatives Finanzierungsinstrument zur Unterstützung von Projekten, die zur ökologischen Nachhaltigkeit und Effizienz des Verkehrssektors in Europa beitragen. Die mit einem Anfangsbudget von 200 Mio. EUR ausgestattete Fazilität wird den Zugang zu EU-Zuschüssen oder -Finanzinstrumenten erleichtern und marktwirtschaftliche Finanzierungsmöglichkeiten schaffen, wobei der Schwerpunkt auf der Einführung des Europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystems (ERTMS) zur Verbesserung der Sicherheit und Kapazität des Schienenverkehrs und alternativer Kraftstoffe liegt.

Die für Verkehr zuständige Kommissarin Violeta Bulc sagte dazu: "Ich freue mich sehr, dass unsere gute Zusammenarbeit mit der EIB konkrete Ergebnisse zum Wohle der europäischen Bürger zeigt. Einerseits wird die CEF Transport Blending Facility durch Konzentration auf saubere Mobilität, einschließlich des Einsatzes alternativer Kraftstoffe und der Nutzung von ERTMS, Investitionen in zwei unserer wichtigsten politischen Ziele fördern und erleichtern: der Dekarbonisierung und Digitalisierung des EU-Verkehrs. Auf der anderen Seite bündeln wir unsere Kräfte, um die Verkehrssicherheit weiter zu fördern. Um Leben auf europäischen Straßen zu retten, brauchen wir gezielte Investitionen in die richtigen Maßnahmen. Die Safer Transport Platform wird dazu beitragen, dass die Projekte die erforderliche technische und finanzielle Beratung erhalten und schließlich zur Verringerung der Zahl der Verkehrstoten auf unseren Straßen beitragen."

WKZ, Quelle EU-Kommission

Zurück

Nachrichten-Filter