english

Donnerstag, 28 März 2019 14:22

Frankreich: Eurostar France erhält No-Deal-Zertifikat vom EPSF

Am 26. März 2019 hat die französische Sicherheitsbehörde EPSF dem Eisenbahnunternehmen Eurostar France, die Sicherheitsbescheinigung Teile A und B ausgestellt, die es ihm ermöglicht, ab dem 30. März 2019 auf einem Teil des nationalen Schienennetzes Personenverkehrsdienste, einschließlich Hochgeschwindigkeitsdienste, durchzuführen. Dieses Zertifikat ist bis zum 31. Dezember 2020 gültig.

Die Lizens ermöglicht es Eurostar auch im Falle eines "No Deals" weiterhin in Frankreich tätig zu sein.

Bahnbetreiber, die nur eine britische Lizenz besitzen, wie es bis dahin bei Eurostar der Fall war, werden im Falle eines No-Deal-Brexits ohne eine ausgehandelte Vereinbarung nicht mehr automatisch auf europäischen Bahnen fahren können.

Eurostar gehört zu 55 % der SNCF, zu 30 % der Caisse de dépôt et placement du Québec, zu 10 % dem britischen Fonds Hermes Infrastructure und zu 5 % der belgischen SNCB. Der Bahnbetreiber bietet Hochgeschwindigkeitsverbindungen zwischen London und Paris, Brüssel und Amsterdam durch den Kanaltunnel.

WKZ, Quelle EPSF, France3

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 März 2019 14:24

Nachrichten-Filter