english

Freitag, 05 April 2019 09:25

Polen: Zunehmende Probleme mit Rissen in Dart-Zügen

pesa

Foto Pesa.

Sieben Dart-Züge ED 161 von Pesa in Bydgoszcz mussten wegen Rissen in der Ummantelung abgestellt werden. Aufgrund der immer schwieriger werdenden Situation im Bereich des Rollmaterials musste PKP Intercity daraufhin den Vorverkauf von Tickets für einige Verbindungen dieser Züge einschränken.

Erste Probleme mit den vor mehr als drei Jahren gelieferten Dart-Zügen traten Mitte März auf. Wie das Nachrichtenmagazin Forsal schreibt, bemerkten Mitarbeiter von PKP Intercity störende Risse auf der Ummantelung an zwei Kombinationen. Später wurden ähnliche Schäden an weiteren Zügen festgestellt. Aus diesem Grund sind nun sieben Züge aus demVerkehr gezogen worden. PKP Intercity muss sie durch Wagenzüge ohne Bar und Internet ersetzen.

Nach einer Inspektion durch das Eisenbahnamt UTK in Anwesenheit von Vertretern von PKP Intercity und Pesa Bydgoszcz wurden am 02.04.19 weitere Fahrzeuge mit festgestellten Schäden außer Betrieb genommen. Derzeit sind Pesa und PKP Intercity dabei, Anweisungen für die gezielte Reparatur von Schäden an der Außenhaut und die Überwachung von noch im Einsatz befindlichen Fahrzeugen zu erarbeiten", informierte der Sprecher des UTK.

Am Dienstag mussten 14 Verbindungen der Kategorie InterCity ersetzt werden, am Donnerstag stieg diese Zahl auf 18, z.B. beim IC "Orzeszkowa" von Warschau nach Wrocław oder IC "Karkonosze" von Jelenia Góra nach Białystok. Aufgrund der schwierigen Rollmaterialsituation hat sich PKP Intercity nun entschieden, den Vorverkauf von Tickets für einige dieser Züge einzuschränken.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Situation in wenigen Tagen wieder verbessern wird. "Der Betrteiber erwartet vom Fahrzeughersteller, dass er Verfahren zur Überprüfung der Konstruktion von Fahrzeugen vorbereitet und durchführt", informierte PKP Intercity.

Die Ursachen für die Schäden in der Außenverschalung sind vorerst unbekannt. Laut PKP Intercity hat "das Konstruktionsteam des Herstellers Pesa Bydgoszcz nach der Analyse keine Schäden an der Tragkonstruktion und keine Gefahr für die Sicherheit der Fahrgäste und des Eisenbahnverkehrs festgestellt".

Zu Beginn der Jahre 2015 und 2016 lieferte Pesa insgesamt 20 Dart-Züge aus. Pesa hatte nur 13 Monate Zeit, um einen Prototyp zu entwickeln, einen Zug zu produzieren und zu homologieren.

WKZ, Quelle Forsal.pl

Zurück

Nachrichten-Filter