english

Freitag, 12 April 2019 13:29

Tschechien: Auftrag für Bahnverkehr rund um das tschechische Louny geht an die Länderbahn

louny2louny

Wolfgang Pollety unterzeichnet en Vertrag für ie Länderbahn. Jindřich Franěk (Leiter Verkehrsabteilung Kreisverwaltung Ústí nad Labem, links im Bild) und Wolfgang Pollety nach der Vertragsunterzeichnung. Fotos Region Usti.

Die Kreisverwaltung Ústí nad Labem (Ustecký kraj) und die Länderbahn haben heute einen Verkehrsvertrag zur Erbringung von SPNV Leistungen rund um die nordböhmische Stadt Louny unterzeichnet.

„Damit ist es uns gelungen, erstmals ein rein tschechisches Netz zu gewinnen“, sagt Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety. „Ich freue mich, dass wir den Besteller der Leistungen mit unserem guten Angebot überzeugen konnten.

„Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages ging der Kreis Ústí nad Labem auf die privaten Transportunternehmer im Eisenbahnverkehr zu. Wir versprechen uns davon ein gesundes Wettbewerbsumfeld, das zur Steigerung der Verkehrsqualität und der Zufriedenheit unserer Fahrgäste beitragen wird“ sagte Oldřich Bubeníček, der Hauptmann der Kreisverwaltung Ústí nad Labem.

Der tschechische Projekt- und Niederlassungsleiter Michal Barták fügt hinzu: „Der Zeitplan ist ambitioniert, aber schaffbar. Bis zur Betriebsaufnahme im Dezember werden wir die vor uns liegenden Aufgaben weitestgehend erfüllt haben.“

Das Netz umfasst folgende Linien:

• U12 RB Osek – Most – Louny – Rakovník
• U14 RB Jirkov – Chomutov – Žatec – Lužná u Rakovníka

sowie den Ausflugsverkehr an Wochenenden und in den Ferien auf der Strecken T7 RE Chomutov – Vejprty.

Der Verkehrsvertrag beginnt bereits im Dezember 2019 und läuft zehn Jahre. Die Länderbahn wird hier mit acht modernisierten Zügen (RegioSprinter) fahren, die im Vogtlandnetz aufgrund eines Fahrzeugwechsels frei werden.

Pressemeldung Länderbahn GmbH DLB

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 12 April 2019 13:41

Nachrichten-Filter