english

Mittwoch, 17 April 2019 11:42

Schweden: EQT erwirbt Dellner Couplers

dellner couplersdellner 2

Fotos Dellner Couplers.

Die Investitionsgruppe EQT mit dem Hauptsitz in Stockholm hat am 15.04.19 die Übernahme zu 100% von Dellner Couplers bekannt gegeben, einen globalen Nischenmarktführer bei Kupplungen, Übergängen und zugehörigen Produkten für Schienenpersonenfahrzeuge. Der Abschluss der Transaktion wird vorbehaltlich der üblichen Genehmigungen im Juni 2019 erwartet. Über den Transaktionswert haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Fonds EQT VIII hat eine Vereinbarung zum Erwerb von Dellner Couplers, einem weltweit führenden Anbieter von Zugverbindungssystemen für den Personenverkehr, getroffen. EQT wird Dellner und das Managementteam bei weiteren Investitionen in Forschung und Entwicklung unterstützen und das globale Wachstum beschleunigen, indem es das starke industrielle Know-how und das Netzwerk von Industrieberatern von EQT einbringt.

Ursprüngliche Quellen nahe der Nachrichtenagentur Reuters sagten, dass neben einem Angebot von Knorr Bremse auch Gebote von den Private-Equity-Häusern Nordic Capital, Triton, KKR, Cinven und PAI Partners abgegeben wurden.

Die Investition steht im Einklang mit dem thematischen Ansatz von EQT, mit dem Trend in Unternehmen mit positiven gesellschaftlichen Auswirkungen zu investieren und die Fortschritte bei einem oder mehreren der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) voranzutreiben. Dellner trägt zur Gesellschaft bei, indem es Produkte entwickelt, die einen sicheren und nachhaltigen öffentlichen Schienenverkehr fördern und ermöglichen, und EQT wird das Unternehmen dabei unterstützen, bei der Nachhaltigkeit an der Spitze zu bleiben.

1941 in Schweden gegründet, hat sich Dellner von einem kleinen Kupplungsproduzenten zu einem globalen Nischenmarktführer für sicherheitskritische Komponenten von Schienenfahrzeugen entwickelt. Heute bietet Dellner komplette Zugverbindungssysteme mit Kupplungen, Laufstegen, Dämpfern und Crashmanagementsystemen an, die durch Kundendienst und Support ergänzt werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Vika (Falun), Schweden, beschäftigt weltweit rund 950 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von rund 1,9 Mrd. SEK (180 Mio. Euro).

EQT ist eine führende Investmentgesellschaft mit mehr als 61 Mrd. Euro an aufgenommenem Kapital über 29 Fonds und rund 40 Mrd. Euro an Assets unter Management. EQT-Fonds verfügen über Portfoliounternehmen in Europa, Asien und den USA mit einem Gesamtumsatz von mehr als 19 Mrd. Euro und rund 110.000 Mitarbeitern. EQT arbeitet mit Portfoliounternehmen zusammen, um nachhaltiges Wachstum, operative Exzellenz und Marktführerschaft zu erreichen.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle EQT, Dellner Couplers

Zurück

Nachrichten-Filter