english

Donnerstag, 18 April 2019 14:41

Italien: Region Lombardei stellt Mock-Up des Caravaggio vor

caravaggio

Er heißt "Caravaggio" und ist einer der Züge, die von der Region Lombardei gekauft wurden und im Mai 2020 in Betrieb gehen werden. Sein "Mock-up" wurde am 17.04.19 im Piazzale Cadorna in Anwesenheit des Präsidenten der Region Lombardei, des Regionalrats für Infrastruktur, Verkehr und nachhaltige Mobilität, dem Präsidenten der FNM, dem Geschäftsführer von Trenord, dem Präsidenten von Ferrovienord und dem Geschäftsführer von Hitachi Rail vorgestellt.

"Dieser Prototyp" - so der Präsident der Lombardei - "ist ein konkretes Zeichen für das Engagement, das wir für einen öffentlichen Dienst übernommen haben, der dieser Region würdig ist. Wir haben mit der Rekrutierung und Schulung neuer Mitarbeiter begonnen und sehen heute den ersten der 100 Caravaggio-Züge, die im nächsten Frühjahr bis 2020 in Betrieb gehen werden. Dazu kommen weitere 61 Züge verschiedener Modelle, die wir mit einer Investition von mehr als 1,6 Mrd. Euro gekauft haben. Wir werden unsere Flotte komplett erneuern, so dass wir Züge mit einem Durchschnittsalter von etwa 12 Jahren erhalten."

Die für 3 kV ausgelegten Doppelstockzüge werden mit dem ERTMS/ETCS-Sicherheitssystem ausgestattet. Der Präsident erinnerte auch daran, dass eine Vereinbarung mit RFI getroffen wurde, um in 7 Jahren 14 Mrd. Euro in das Netzwerk zu investieren.

GK, WKZ, Quelle Region Lombardei

Zurück

Nachrichten-Filter