english

Mittwoch, 22 Mai 2019 07:10

Schweden: SJ übernimmt Öresundståg

oeresundkg2oexoynymfknf61sbw

Fotos SJ, Skånetrafiken.

Am Dienstag (21.05.19) gab Skånetrafiken als Vertreter regionalen Verkehrsbehörden, die Eigentümer von Öresundståg sind, bekannt, dass SJ mit dem Betrieb und der Wartung der Öresund-Züge ab Dezember 2020 für acht Jahre beauftragt wird. Nicht bestätigten Informationen zufolge konnte sich SJ vor Transdev, Arriva und GoAhead qualifizieren.

SJ AB erhält die Vereinbarung nach einem umfangreichen Bewertungsverfahren, in dem Preis und Qualität miteinander gewichtet wurden. Die Vereinbarung ist eine Anreizvereinbarung, die eine höhere Qualität des Kundenservice für das gesamte Reiseerlebnis gewährleisten soll. Mit einem neuen Wartungsdepot in Hässleholm - für das die Region Region Skåne 1,5 Mrd. SEK (140 Mio. Euro) investiert hat - und einem Gesamtengagement, bei dem SJ AB sowohl für den Verkehr als auch für die Instandhaltung verantwortlich ist, bieten sich sehr gute Voraussetzungen für Verbesserungen.

Öresundståg ist ein gemeinsames Zugverkehrssystem in Südschweden und Dänemark. Die Öresund-Züge fahren von Göteborg, Kalmar und Karlskrona über Malmö nach Kopenhagen und Helsingör. Hinter Öresundståg befinden sich die regionalen öffentlichen Verkehrsunternehmen Blekingetrafiken, Hallandstrafiken, Länstrafiken Kronoberg, Kalmar Länstrafik, Skånetrafiken und Västtrafik in Zusammenarbeit mit der DSB und dem dänischen Verkehrsministerium. Insgesamt 111 Zuggarnituren werden im Öresundverkehr eingesetzt. Jeder Zugverband mit einer Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h besteht aus drei miteinander verbundenen Wagen mit insgesamt 229 Sitzplätzen. Bei Bedarf werden bis zu drei Zugverbände verbunden und die Kapazität beträgt insgesamt 687 Plätze. Eine Anzahl von 50 Stationen wird von 111 Zügen des Typs X31 bedient. Im Verkehrsgebiet leben rund 5 Mio. Einwohner.

Für SJ ist die Öresundståg-Beschaffung strategisch sehr wichtig in einer schnell wachsenden Region, die geografisch gesehen die Brücke Schwedens zum Rest Europas ist. "Die Tatsache, dass wir das Selbstvertrauen gewonnen haben, Öresundståg zu fahren und zu entwickeln, ist fantastisch. Unser Ziel ist es, ein öffentlichkeitswirksames öffentliches Verkehrssystem zu betreiben, das zu Wachstum und mehr Lebensqualität in Südschweden beiträgt", sagt Crister Fritzson, Geschäftsführer von SJ AB.

Die Vereinbarung sieht eine Gesamtverantwortung für Verkehrsplanung, Betrieb, Personal, Instandhaltung und Ersatzverkehr vor. Die Vertragslaufzeit beträgt acht Jahre, von Dezember 2020 bis Dezember 2028 mit einer Option auf weitere zwei Jahre. Die Vergabe ist in zwei Phasen unterteilt. Bis 2022 ist SJ für den Verkehr auf schwedischer Seite verantwortlich, ab 2022 trägt SJ die volle operative Verantwortung von und nach Østerport in Dänemark.

Der Betrieb und die Wartung von Öresundståg wird im neu gegründeten Geschäftsbereich SJ Öresund organisiert. Das Management, die Verwaltung und ein für den Auftrag zuständiges Management befinden sich in Skåne. SJ Öresund wird den Mitarbeitern des jetzigen Betreibers Transdev Arbeit im Rahmen des aktuellen Einsatzes anbieten.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle SJ

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Mai 2019 06:33

Nachrichten-Filter