Diese Seite drucken
Freitag, 31 Mai 2019 07:10

Irland: Ausschreibung über bis zu 600 Triebwagen für den Vorortverkehr (EMU und BEMU)

irish rail

Iarnród Éireann lädt zur Ausschreibung. Foto Iarnród Éireann.

Der irische Bahnbetreiber Iarnród Éireann (IE) hat in Zusammenarbeit mit der Nationalen Verkehrsbehörde (NTA) im Amtsblatt der Europäischen Union einen Aufruf zum Wettbewerb (2019/S 102-248433) gestartet, um einen 10-jährigen Einparteien-Rahmenvertrag für die Beschaffung neuer Fahrzeuge für den Vorortverkehr (Commuter Fleet Framework Agreement) im Wert von 2 Mrd. Euro zu schließen, der für den Ausbau des bestehenden DART-Netzwerks erforderlich ist.

Iarnród Éireann sagte, es wird erwartet, dass die Ausschreibung "das Interesse praktisch aller großen globalen Bahnhersteller wecken werde, so groß ist der Auftrag".

Die neuen Nahverkehrsfahrzeuge werden eine Mischung aus Electrical Multiple Units (EMU) und Battery Electrical Multiple Units (BEMU) sein. Das DART-Netzwerk wird im Rahmen des Nationalen Entwicklungsplans (Projekt 2040) auf drei bestehenden Routen nach Drogheda, Maynooth und Hazelhatch ausgebaut.

Die Züge sollen auf einer Spurweite von 1.600 mm fahren, sowohl in Ganz- als auch in Halbformationen (eine Ganzformation ist zwischen 160 m und 168 m lang ist), wobei die Spuranforderungen des irischen Eisenbahnnetzes zu beachten sind. Erwartet wird Kompabilität mit der bestehenden DART-Netz-Oberleitungsstromversorgung von 1 500 V DC (d.h. Stromaufnahme, Traktionsprofil unter Beschleunigung und Re-Generation) und auch mit der Stromversorgung für die geplanten Erweiterungsabschnitte.

Es wird geschätzt, dass über die Laufzeit des Rahmenvertrags bis zu 600 Fahrzeuge (Wageneinheiten) beschafft werden können. Es wird auch geschätzt, dass während der Laufzeit des Rahmenvertrags mindestens 250 Fahrzeuge beschafft werden. Es wird eine Anzahl von fünf Bewerbern gemäß dem Vorqualifizierungs-Fragebogen (pre-qualification questionnaire) für die Einreichung von Angeboten angestrebt.

Ein Wartungsvertrag (Technical Services and Spares Supply Agreement, TSSSA) mit einer Laufzeit von bis zu 15 Jahren wird ebenfalls Teil der Gesamtvergabe sein.

WKZ, Quelle EU-Amtsblatt, RTE

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 31 Mai 2019 07:26