english

Freitag, 07 Februar 2014 15:41

Großbritannien: Great Western Mainline aufgrund von Hochwasser gesperrt

gawlish 1gawlish 2

Fotos Network Rail.

Die an der Kanalküste im Südwesten Großbritanniens entlangführende Great Western Main Line zwischen Exeter und Penzance musste am Montag (03.02.14) aufgrund von Sturmschäden und Hochwasser gesperrt werden. Bei Dawlish südlich von Exeter wurde die Bahntrasse auf ca. 80 m Länge unterspült. Hinzu kommen schwere Schäden an der Ufermauer und den Bahnsteigen. 

gawlish 3gawlish 4

Sobald es die Wetterbedingungen zulassen, wollte Network Rail die Arbeiten aufnehmen, um die Schäden zu analysieren. Die Strecke zwischen Plymouth und Penzance soll ab 06.02.13 wieder befahrbar gemacht bzw. SEV angeboten werden, aber zwischen Exeter und Plymouth wird die Strecke wegen der Schäden in Dawlish möglicherweise für sechs Wochen geschlossen bleiben. Die britische Regierung stellte 100 Mio. GBP zur Behebung der Sturmschäden in Großbritannien bereit.

Derweil konnte die nach sintflutartigen Regenfällen zu Weihnachten gesperrte Strecke Dorking - Horsham wieder dem Verkehr übergeben werden. Grund für die Sperrung war ein Erdrutsch bei Ockley.

WKZ, RL, Quelle Network Rail

Zurück

Nachrichten-Filter