english

Montag, 03 Juni 2019 13:28

Europäische Union: Kommission genehmigt Übernahme von Euroports durch MRG, PMV und SFPI-FPIM

Die Europäische Kommission hat nach der EU-Fusionskontrollverordnung den Erwerb der gemeinsamen Kontrolle über die Euroports Holdings S.à r.l. ("Euroports"), Luxemburg, durch die Monaco Resources Group ("MRG"), Monaco, die Participatie Maatschappij Vlaanderen ("PMV") und die Société fédérale de participations et d'investissement - Federale participatie en participteringsmaatschappij ("SFPI-FPIM"), beide Belgien, genehmigt.

Euroports bietet Terminalbetrieb, Spedition und Mehrwertdienste wie Verarbeitung, Konfektionierung, Abfüllung oder Verpackung. MRG ist in den Bereichen Agrarwirtschaft, Metalle und Mineralien, Energie, Logistik und Technologie sowie Finanzen und Investitionen tätig. PMV ist eine Investmentgesellschaft, die sich zu 100 % im Besitz der flämischen Region befindet und hauptsächlich in der Finanzierung von Unternehmern, Start-ups und Wachstumsunternehmen sowie von Infrastruktur-, Immobilien- und Energieinvestitionen tätig ist. SFPI-FPIM ist eine Investmentgesellschaft, die in öffentliche und private Unternehmen investiert, die für den belgischen Staat, der sein vollständiger Eigentümer ist, von strategischem Interesse sind.

Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die geplante Übernahme wegen der begrenzten Auswirkungen auf den Markt keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken aufwirft. Die Transaktion wurde im Rahmen des vereinfachten Fusionskontrollverfahrens geprüft.

WKZ, Quelle EU-Kommission

Zurück

Nachrichten-Filter