english

Mittwoch, 03 Juli 2019 07:05

Großbritannien: Borders Railway soll bis Carlisle verlängert werden

borders 1borders 2

Fotos Visit-Scotland.

Am Montag (01.07.19) unterzeichneten die Verantwortlichen der Borderlands Councils sowie die Minister des Vereinigten Königreichs und der schottischen Regierung einen grenzüberschreitenden Finanzierungsvertrag im Wert von fast 394,5 Mio. GBP (441 Mio. Euro) zur Unterstützung der Gemeinden in den Borderlands.

Der Borderlands Growth Deal enthält Einzelheiten zu möglichen Projekten, die in einem Final-Deal-Paket noch bestätigt werden müssen. Im Oktober wird eine zweite Borderlands Conference die Möglichkeiten für Entwickler festlegen.

Ein im Auftrag der königlichen Residenz in Holyrood durch das Sozialberatungsunternehmen The Good Economy and der Forschungsplattform The Ethical Finance Hub veröffentlichter Bericht besagt, dass die Wirtschaft Süd-Schottlands durch schlechte Verkehrsanbindungen und einen Mangel an Fachkräften aufgehalten wird. Einige der darin aufgeworfenen Fragen werden von den Zielen des Borderlands-Deals aufgegriffen.

Durch das Abkommen wird gehofft, dass in Dumfries und Galloway, den Scottish Borders, Northumberland, Cumbria und Carlisle etwa 5.500 Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Die lokalen Behörden stellen 45 Mio. GBP und die schottische und britische Regierung 350 Mio. GBP zur Verfügung. Zu den geplanten Projekten gehören der Ausbau der Borders Railway nach Carlisle, ein Green Energy Park bei Annan und ein Mountainbike-Innovationszentrum in den Scottish Borders.

Das Paket enthält eine Finanzierung für die Machbarkeitsstudie zum weiteren Ausbau der 2015 wieder in Betrieb gegangenen Borders Railway, um die Entwicklung von Vorschlägen für eine neue Eisenbahnlinie zwischen Carlisle und Edinburgh, die mit der bestehenden Tweedbank-Linie verknüpft wird, voranzutreiben. Dieses grenzüberschreitende Projekt gilt als wichtig für die Verbesserung der Anbindung der ländlichen Gemeinden in den Grenzgebieten.

In Carlisle soll eine Entwicklungszone geschaffen werden, die entlang des Bahnhofs, dem Citadel-Gebäude und der Caldew Riverside den wirtschaftlichen Wohlstand ankurbeln soll, indem sie Menschen zum Leben, Lernen und Arbeiten in der Region anlockt. Die erste Phase des Projekts Carlisle Station Gateway wird das Gebiet um Carlisle Railway Station umfassen, das in einer zweiten Phase auf das historische Stadtgebiet als Anlaufstelle für Hochschule, Wirtschaft und kulturelle Nutzung ausgebaut wird.

WKZ, Quelle The Borderlands Partnership, The Times

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Juli 2019 07:48

Nachrichten-Filter