english

Freitag, 11 September 2015 07:39

Großbritannien: Queen weiht Borders Railway ein

queen1scotrail2

Fotos Borders Railway, Transport Scotland, ScotRail.

Ihre Majestät Queen Elizabeth II und der Duke of Edinburgh haben am 09.09.15 mit einem Dampfzug zwischen Edingburgh und Tweedbank der Borders Railway den königlichen Segen erteilt. Am Ende ihrer Rede sagte sie: "Und nun zum eigentlichen Thema. Es ist meine sehr glückliche Pflicht, die Borders Railway zu eröffnen".

queen3queen2

Gleichzeitig war die Königin an diesem Tag 63 Jahre im Amt und übertraf damit ihre Ur-Ur-Großmutter Victoria in der Dauer der Regierungszeit. Am Tage der längsten Amtszeit einer Königin eröffnete sie so die längste Strecke in Großbritannien seit einhundert Jahren.

Zwei Tage vorher, am 07.09.15 fuhren die ersten regulären Personenzüge seit fast einem halben Jahrhundert auf der Borders Railway zwischen Edinburgh und Tweedbank im schottischen Grenzgebiet. Die von der schottischen Regierung mit Investitionen von 296 Mio. GBP wiedereröffnete Borders Railway ist die längste, in den letzten einhundert Jahren in Großbritannien gebaute inländische Linie und konnte im pünktlichen Zeitrahmen und innerhalb des Budgets errichtet werden.

46 Jahre nach der Außerdienststellung als Folge des "Beeching-Cuts" ("The Reshaping of British Railway") nahm ScotRail auf der ursprünglichen Waverley Line den Betrieb wieder auf. Die Borders Railway wird vom schottischen Infrastrukturminister Keith Brown als "ein echter Katalysator für das Wachstum im schottischen Grenzland und in Midlothian" angesehen. Mit sieben neuen Bahnhöfen verbindet sie zur Hauptverkehrszeit alle halbe Stunde Edinburgh mit Tweedbank in weniger als einer Stunde (WKZ, Quelle Transport Scotland, 08.09.15).

WKZ, Quelle Transport Scotland

Zurück

Nachrichten-Filter