english

Mittwoch, 03 Juli 2019 13:37

Schweiz: Sitterviadukt für fünf Wochen gesperrt

sob

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) erneuert den Sitterviadukt und den Sturzeneggtunnel seit Februar 2019. Der Gerüstturm am Pfeiler IV, mit einer Höhe von rund 90 Metern, wurde Anfang Juni 2019 fertig gestellt.

«Die Vorarbeiten sind auf Kurs und werden am 5. Juli 2019 abgeschlossen sein», erklärt Beat Burgherr, Gesamtprojektleiter der Bauarbeiten am Sitterviadukt. Am 6. Juli starten die Hauptarbeiten. Diese dauern bis zum 9. August 2019.

In dieser Zeit wird die Strecke Herisau–St. Gallen Haggen für den Zugverkehr gesperrt. Während den fünf Wochen wird jeweils von Montag bis Samstag zwei- und dreischichtig gearbeitet. Folgende Arbeiten sind in dieser Zeit geplant:

• Ausbau Gleis und Teilabbruch Fahrleitung
• Arbeiten im Tunnel
• Teilerneuerung und Korrosionsschutz der Stahlkonstruktion des Viadukts
• Einbau neues Gleis
• Montage Fahrleitung

Während der Totalsperre vom 6. Juli bis 9. August 2019 verkehren Bahnersatzbusse. Diese fahren direkt zwischen St. Gallen und Herisau bzw. St. Gallen Haggen und Herisau gemäss Spezialfahrplan.

Pressemeldung SBB

Zurück

Nachrichten-Filter