english

Freitag, 05 Juli 2019 07:10

Italien: Negative Kosten-Nutzen-Rechnung für Hochgeschwindigkeitsstrecke Brescia-Verona

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke TAV Brescia - Verona hat eine negative Kosten-Nutzen Berechnung erhalten. Aber die Strecke wird trotzdem gebaut, weil bei einer Absage mit schweren Strafen zu rechnen ist. Das ist das Ergebnis der Analyse von Professor Marco Ponti, die am  Mittwoch, den 03.07.19 auf der Website des Ministeriums für Infrastruktur und Verkehr veröffentlicht wurde.

padua 1

Der Minister selbst, Danilo Toninelli, betont die Gefahr kostspieliger Sanktionen, wenn die Arbeiten nicht ausgeführt werden. "Es ist eine Arbeit, die vor 30 Jahren begonnen wurde und die zu viel kostet, um sie nun zu stoppen", sagte der Minister Danilo. Er wies aber darauf hin, dass die Strecke in Bezug auf Nachhaltigkeit und Effizienz verbessert werden könne.

Tatsächlich gibt es laufende Verträge mit Cepav Due für den Bereich zwischen Brescia Est und Verona Ovest über 1,6 Mrd. Euro, die zu Strafen von 1,2 Mrd. Euro führen könnten. Die Gesamtkosten betragen 3,5 Mrd. Euro für die 45 km zwischen Brescia und Verona und 5,2 Mrd. Euro für den noch folgenden Abschnitt Verona - Padua.

Auf jeden Fall müssen während der Bauarbeiten mehr als 300 Einwände berücksichtigt werden, die die Umweltbeobachtungsstelle erhalten hat.

Die Strecke wird auch mit 3.000 Volt und nicht mit 25 kV/50 Hz wie der Rest des italienischen Hochgeschwindigkeitsnetzes betrieben, um die viergleisige Linienführung mit der alten Strecke flexibler für den Regionalverkehr einsetzen zu können. Die Geschwindigkeit wird auf 250 km/h beschränkt. Der Analyse zufolge wird diese Maßnahme die Investitionskosten um 5% senken. Eine Lösung, die auch auf der Strecke Treviglio - Brescia repliziert werden könnte.

Die Fertigstellung der Strecke Brescia - Padua ist entscheidend, um den internationalen Korridor Ten T Rhein-Alpen bis 2030 einsatzbereit zu machen.

WKZ, Quelle Ministero delle Infrastrutture e dei Trasporti, Corriere della Sera, Qui Brescia

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 05 Juli 2019 07:38

Nachrichten-Filter