english

Donnerstag, 11 Juli 2019 07:10

Tschechien: RegioJet bereitet sich mit den Baureihen 628 und Pesa Elf auf den Regionalverkehr der Region Ústí nad Labem vor

regiojet 1regiojet 2

DB 628 und Peda Elf für RegioJet. Fotos RegioJet.

Ein halbes Jahr vor Betriebsbeginn bereitet sich die Bahngesellschaft RegioJet auf die Aufnahme des Betriebs auf den Regionallinien U5, U7 und U13 (und auf den Linien U1, U16 und U3) in der Region Ústí nad Labem im Dezember vor. Die Rekrutierung von Mitarbeitern läuft erfolgreich, Probefahrten werden vorbereitet und die Bahngesellschaft baut ihre Einrichtungen für den Betrieb in der Region Ústí.

regiojet 3

Die RegioJet-Verbindungen werden auf den Strecken in der Region Ústí auf der Grundlage eines zwischen der Region und RegioJet geschlossenen Vertrages am Sonntag, den 15. Dezember 2019 aufgenommen. Zum einen werden sie von Zügen der Baureihe 628 (ursprünglich von der DB Regio betrieben ), zum anderen ab 2021 von modernen elektrischen Einheiten PESA Elf angetrieben. Ab Dezember können sich die Fahrgäste auf das kostenlose Internet in allen RegioJet-Zügen der Region Ústí freuen.

• U1 Decin - Usti nad Labem - Most
• U3 Litvínov - Teplice (nur Morgenzüge)
• U5 Ústí nad Labem - Bílina - Most
• U7 Děčín hl.n. - Usti nad Labem - Strekov
• U13 Most - Zatec
• (U1) + U16 Chomutov - Kadan
• U32 Usti n. Labem West - Steti

Insgesamt wird RegioJet bis zu 60 neue Arbeitsplätze schaffen, um den Betrieb der Züge in der Region Ústí zu gewährleisten. Der Betrieb wird auf zwei Zentren in der Region konzentriert - Ústí nad Labem und Most. An beiden Standorten rekrutiert RegioJet Triebfahrzeugführer und anderes Personal; in Ústí nad Labem, am Hauptbahnhof, hat RegioJet ein Rekrutierungsbüro eröffnet, in dem die Kandidaten zusätzliche Informationen zur Beschäftigung erhalten können.

RegioJet wird in der Region Ústí insgesamt 30 Triebfahrzeugführer beschäftigen. Sie werden sowohl von erfahrenen Mitarbeiern als auch von Neueinsteigern rekrutiert, die intensiv geschult und ausgebildet werden. RegioJet kümmert sich in der Regel um die Ausbildung der eigenen Lokführer - in diesem Jahr sollen bis zu zwanzig neue Lokführer eingestellt werden.

"RegioJet bietet neuen Lokführern in der Region Ústí Gehaltskonditionen in Höhe von bis zu 47.000 CZK (1.800 Euro) pro Monat, ohne Überstunden. Erfahrene Lokführer, die für das Unternehmen arbeiten, erhalten im Rahmen von RegioJet ein Gehalt von bis zu 51.000 CZK (2.000 Euro) brutto ohne Überstunden. Gleichzeitig ist auch ein einmaliger Rekrutierungsbeitrag von 50.000 CZK enthalten", sagt Radim Noga, Manager von RegioJet für die Region Ústí.

Derzeit hat RegioJet bereits etwa die Hälfte der Lokführerpositionen in der Region Ústí nad Labem besetzt; das Eintreffen neuer Lokführer ist für den 1. September 2019 geplant, wenn auch Trainingsfahrten und letzte Vorbereitungen auf die Inbetriebnahme im Gange sind.

Neben den Lokführern rekrutiert RegioJet auch Mitarbeiter für andere Positionen in der Region Ústí. Es handelt sich hauptsächlich um etwa 25 Zugbegleiter für Ústí nad Labem und Most, Disponenten oder Mechaniker. Die Personalbeschaffung erfolgt auch auf Positionen wie Betriebsleiter oder Kundenservice. "Auch hier ist es uns gelungen, neue Mitarbeiter zu gewinnen - wir sehen, dass RegioJet ein attraktiver Arbeitgeber ist und das Gehalt und andere Bedingungen für die Kandidaten sehr gut und interessant sind", ergänzt Radim Noga.

Neben dem Rekrutierungsinformationsbüro in Ústí nad Labem am Hauptbahnhof verfügt RegioJet bereits über zukünftige Betriebsstätten in Most, wo Personalräume wie Umkleideräume, eine Toilette, Übernachtungsmöglichkeiten und andere Einrichtungen geschaffen werden.

Neben den Flächen für Betrieb und Personal wird RegioJet über ein eigenes Verkaufsbüro am Bahnhof Postoloprty verfügen. In den RegioJet-Zügen gelten die Fahrkarten für das Integrierte Verkehrssystem in der Region Ústí. Die Fahrgäste können somit sowohl RegioJet-Züge als auch andere im Verkehrssystem der Region Ústí enthaltene Verkehrsmittel - einschließlich Busverbindungen, ČD Züge oder öffentliche Verkehrsmittel in einzelnen Städten - mit nur einem Ticket nutzen.

Die RegioJet-Züge werden zum ersten Mal auf den Linien in der Region Ústí in grüner Farbe mit gelben Elementen eingesetzt - passend zur Unternehmensfarbe des Verkehrssystems der Region Ústí und auch des RegioJet-Trägers.

Der Vertrag von RegioJet mit der Region Ústí ist für 10 Jahre abgeschlossen, aber das Ziel von RegioJet ist es, die Aktivitäten innerhalb der Region Ústí weiter zu entwickeln und zu betreiben. Gleichzeitig entwickelt sich RegioJet sehr intensiv auf anderen Linien in Tschechien in der Slowakei und Österreich. Nach den endgültigen geprüften Ergebnissen erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Gewinn von rund 102 Mio. CZK und erwartet in diesem Jahr eine weitere Steigerung des Gewinns. Derzeit ist RegioJet die größte private Personenbahn in Mitteleuropa.

WKZ, Quelle RegioJet

Zurück

Nachrichten-Filter