english

Mittwoch, 17 Juli 2019 09:00

Tschechien: Unfall auf der Strecke Rakovník - Kralovice

810 1810 2

Fotos HZS SČK + Drážní Inspekce.

Am Samstag, den 13. Juli, um 15:18 Uhr, wurde in Rakovnik ein Verkehrsunfall eines Van mit einem Personenzug der Baureihe 810 an die Notrufnummer der mittelböhmischen Feuerwehr gemeldet. Der Personenzug entgleiste bei dem Unfall und blieb zum Bahndamm senkrecht zu den Schienen geneigt. Ein Mensch im Van überlebte den Unfall nicht.

Das Operationszentrum löste bei der Berufsfeuerwehr Rakovník und den Freiwilligen Feuerwehrleuten von Kněževes und Čistá Alarm aus. Gleichzeitig halfen Eisenbahnfeuerwehrleute aus Prag und Pilsen. Der Notfallmedizinische Dienst forderte zwei Hubschrauber an, um die am schwersten verletzten Patienten zu transportieren. Anschließend halfen die Feuerwehrleute, die Verwundeten zu Hubschraubern und Krankenwagen zu transportieren.

Der Unfall ereignete sich an einem Bahnübergang mit einer Warnblinkleuchte. Bei dem Unfall wurden eine Person im Van getötet und weitere sechs im Zug und im Van verletzt. Der Schaden am Zug wurde auf etwa 5 Mio. CZK (200.000 Euro) geschätzt. Die Ursachen und Umstände für das Auftreten des Unfalls liegen in der Untersuchung der Bahninspektion, sagte deren Sprecher Martin Drápal.

WKZ, MK, Quelle Týdeník Policie

Zurück

Nachrichten-Filter