english

Mittwoch, 17 Juli 2019 10:07

Russland: Christian Kern und Vladimir Pučkov neue Mitglieder des RŽD-Verwaltungsrats

Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Christian Kern und der ehemalige Leiter des russischen Notfallministeriums Vladimir Pučkov wurden in den Verwaltungsrat der Russischen Eisenbahnen RŽD berufen, informierte gestern (16.07.19) die Website des Staatsunternehmens.

Die anderen Vorstandsmitglieder behalten ihre Sitze - der Verwaltungsrat wurde damit von 12 auf 14 Personen erweitert. Im Jahr 2018 betrug die Gesamtvergütung an die Mitglieder 51,8 Mio. RUB (730.000 Euro).

Christian Kern war bis zu seiner Ernennung zum Kanzler Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Bundesbahnen. Noch Ende April 2019 hieß es, dass Kern den ehemaligen stellvertretenden Ministerpräsidenten Arkadi Dvorkovič ablösen könnte, aber dieser bleibt im Verwaltungsrat.

Vladimir Pučkov ist derzeit als Berater für das Luftfahrtkonsortium UAC tätig. Als ehemaliger Leiter des Ministeriums für Notfallsituationen seit 2012, trat er im vergangenen Frühjahr nicht in die neue Regierung von Premierminister Dmitri Medvedev ein. Sein Büro wurde wegen der Probleme beim Brand im Einkaufszentrum Zimnââ višnâ ("Winterkirsche") kritisiert.

WKZ, Rüdiger Lüders Quelle Novaya Gazeta

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Juli 2019 10:37

Nachrichten-Filter