english

Sonntag, 21 Juli 2019 14:00

Großbritannien: Die "Fat Controller" kriegen ein fettes Gehalt

Seit Keith Williams in einem BBC-Interview als Vorschau auf seine im Herbst zu erwartende umfassende Überprüfung des britischen Eisenbahnsystems vorgeschlagen hatte, die Regierung solle sich bei der Verantwortung für das britische Eisenbahnsystem auf allgemeine politische und Budgetentscheidungen beschränken, die Verwaltung der Eisenbahn als solche aber einem "Fat Controller" überlassen, beruft sich die britische Presse natürlich gerne auf diese fiktive Figur aus den in Großbritannien bekannten Büchern "The Railway Series" und der TV-Kinderserie "Thomas & Friends", wenn kritisch über die Eisenbahn berichtet wird.

So berichtet die angesehene Zeitung The Times, dass Verkehrsbosse mit der Verantwortung eines "Fat Controllers" schon jetzt ein "fettes Gehalt" beziehen. Traditionell werden die Geschäftsführer aus der Verkehrsbranche gut bezahlt, wobei insbesondere die Beschäftigten der Bahnindustrie die größten Vergütungspakete erhalten.

• Der am 18.07.19 veröffentlichte Jahresabschluss zeigte, dass Andrew Haines, der neue Chief Executive von Network Rail, im Jahr bis Ende März 371.000 GBP erhalten hat. Sein Gehalt war allerdings weit weniger hoch als das seines Vorgängers Mark Carne, der ein Jahr zuvor 769.000 GBP erhalten hatte, um ihn zum höchstbezahlten öffentlich Bediensteten der damaligen Zeit zu machen.

• Jeremy Westlake, Chief Financial Officer von Network Rail, ist auf dem besten Weg, 468.000 GBP zu erhalten.

• Der Vorstandsvorsitzende Jim O'Sullivan von Highways England erhält ein Gesamtpaket von 456.727 GBP, einschließlich Boni und Rentenbeiträge.

• Mark Thurston, der Vorstandsvorsitzende von HS2 Ltd. erhält insgesamt 651.488 GBP. Ein HS2-Sprecher sagte: "Um eine Investition von der Größenordnung und Komplexität von HS2 erfolgreich zu realisieren, ist es unerlässlich, dass wir die besten Fachkräfte aus Großbritannien und der ganzen Welt gewinnen."

WKZ, Quelle The Times

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 22 Juli 2019 17:29

Nachrichten-Filter