english

Sonntag, 21 Juli 2019 12:00

Irland: Auftrag für eine landesweite Bahnsteuerungszentrale wird demnächst vergeben

IE 29410 Dublin Heuston 06 08 14IE 221 DART 8309 Dublin=Connolly 06 08 16

Archivbilder von Signalanlagen in Dublin Conolly und Heuston. Fotos RL.

Wie Shane Ross, der irische Verkehrsminister, jetzt gemeinsam mit dem Chef von Irish Rail, Jim Meade, bekannt gab, sind die Planungen für die Errichtung einer Bahnsteuerungszentrale, die den Betrieb der Eisenbahn im ganzen Land konzentriert steuert und überwacht (NTCC) abgeschlossen.

Nach Freigabe der erforderlichen Mittel in Höhe von 135 Mio. EUR durch die staatlichen Finanzbehörden wurden nun öffentliche Ausschreibungen für die Errichtung eines neuen Gebäudes nahe dem Heuston-Bahnhof in Dublin sowie die Installation der NTCC-Anlage herausgegeben, so dass mit einer Vergabe der betreffenden Aufträge noch in diesem Jahr gerechnet wird.

Der Bau der NTCC-Einrichtung ist als "Niedrigstenergiegebäude" (Near Zero Energy Building, NZEB nach EU-Norm 2016/1318) geplant und soll bis 2021 fertiggestellt sein. Anschließend ist die Installation der eigentlichen NTCC-Anlage vorgesehen, so dass deren Erprobung, Zulassung und Inbetriebnahme bis 2024 erfolgen kann.

Die neue Bahnsteuerungszentrale (NTCC) wird eine inzwischen veraltete Einrichtung (NTC) aus den 1970er Jahren ersetzen, welche damals zunächst für die Steuerung des Dubliner Vorortverkehrs (DART) erstellt worden war und später die Überwachung fast aller Strecken des irischen Eisenbahnnetzes übernommen hatte. Diese, am Dubliner Conolly-Bahnhof gelegene Zentrale, wird noch bis zur Inbetriebnahme der NTCC ihren Dienst verrichten und soll dann als Rückfallebene für mögliche Probleme der neuen Anlage dienen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen Irish Times, Irish Rail 

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 21 Juli 2019 11:29

Nachrichten-Filter