english

Montag, 29 Juli 2019 14:54

Tschechien: Kalkzug bei Marienbad entgleist

kalk 1kalk 2

Fotos SŽDC.

Auf der Strecke Cheb - Mariánské Lázně - Plzeň ist gestern Nachmittag (28.07.19) bei Drmoul ein Kalk-Güterzug entgleist. Der Betrieb zwischen den Bahnhöfen Mariánské Lázně und Chodová Planá ist unterbrochen.

Die Untersuchung des Güterzugunfalls hat ergeben, dass der Lokführer das Tempolimit vermutlich dreifach überschritten hat, schrieb Jiří Svoboda, Generaldirektor des Infrastrukturbetreibers SŽDC, auf Twitter. "Ich habe angewiesen, die Unfallursachen schnell zu untersuchen, die Strecke zu reparieren und neu zu starten." Der Unfall verlief ohne Verletzungen, der Schaden wird sich auf ca. 30 Mio. CZK (1,2 Mio. Euro) an Waggons und Infrastruktur belaufen.

In letzter Zeit gab es Wechsel in der Geschwindigkeitsbeschränkung. Bis zum 15.Juli bestand dort nur eine "Langsamfahrstelle auf Befehl" mit 30 km/h, ab 15.Juli eine andauernde Langsamfahrstelle mit 30 km/h.

Sieben Feuerwehrtruppen kamen vor Ort, doch der Unfall wurde nach und nach von den Eisenbahnfeuerwehrleuten und Inspektoren übernommen. Die Strecke könnte bis Freitag gesperrt bleiben. Der Fern- und Regionalverkehr wird über Schienenersatzverkehr betrieben.

MK, WKZ, Quelle SŽDC, CT24, Idnes

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 29 Juli 2019 14:59

Nachrichten-Filter