english

Freitag, 02 August 2019 11:14

Großbritannien: Überschwemmungen und drohender Dammbruch in Derbyshire beeinträchtigen Zugverkehr

east midlands 1east midlands 2

Fotos East Midland Trains, Network Rail.

Überschwemmungen in Derbyshire haben den Zugverkehr in weiten Teilen der Region unterbrochen, mit Auswirkungen bis in den Osten Manchesters und Sheffield. Zwischen Hazel Grove und Buxton musste der Zugverkehr unterbrochen werden, während die Linien zwischen Hazel Grove, Marple und Sheffield ebenfalls blockiert sind, da ein Damm am Toddbrook Reservoir vom Einsturz bedroht ist.

Notfalldienste haben die Stadt Whaley Bridge evakuiert, mitten in der Sorge um die strukturelle Integrität des Damms am Toddbrook Reservoir. Die Polizei hat die Schließung der angrenzenden Eisenbahnlinien beantragt, da befürchtet wird, dass der Staudamm platzen könnte, was zu Überschwemmungen in der Umgebung führen könnte, einschließlich der Eisenbahnlinie zwischen Chinley und Hazel Grove.

Die Royal Air Force trägt nun dazu bei, den Zusammenbruch aufzuhalten, indem sie den Damm mit Tonnen von Zuschlagstoffen zu festigen versucht. Erst wenn die Reparaturen am Damm durchgeführt sind und die Sicherheit der Kunden gewährleistet ist, können die Dienste auf dieser Strecke wieder verkehren.

Der Notfalldienst und der Canal and River Trust sind vor Ort und beurteilen den Zustand des Staudamms. Es gibt derzeit keine Schätzung, wann die Strecke wieder geöffnet werden darf.

Die Züge bedienen derzeit keine Bahnhöfe zwischen Strines, Chinley und Sheffield oder zwischen Middlewood und Buxton. National Rail sagte, es sei nicht klar, wie lange die Unterbrechung andauern werde, und riet potentiellen Passagieren, nicht zu versuchen zu reisen.

Im Polizeibericht der betroffenen Stadt Whaley Bridge heisst es: "Wir haben mehr als 1.000 Menschen aus den Gebieten evakuiert, die im Falle eines Ausfalls des Staudamms sofort von Hochwasser betroffen wären. Die meisten konnten bei Familie und Freunden eine Unterkunft finden. Etwa 40 Personen wurden auch in einem lokalen Hotel untergebracht und werden heute betreut. Wir wissen nicht, wie lange diese Operation dauern wird, aber wir und unsere Kollegen von Rettungsdiensten, Partnerorganisationen, Umweltbehörde und Militär tun alles Menschenmögliche, um die Staumauer zu retten und die Stadt zu schützen."

GK, WKZ, Quelle East Midland Trains, Network Rail

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 02 August 2019 11:40

Nachrichten-Filter