english

Mittwoch, 07 August 2019 14:09

Großbritannien: Rail Delivery Group zieht sich aus dem Interrail-Programm zurück

Die von der Rail Delivery Group zusammen mit Network Rail vertretenen Eisenbahngesellschaften werden sich ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr an den Eurail- und Interrail-Programmen beteiligen, die in Großbritannien von der Eurail-Gruppe verwaltet werden.

Die Eurail-Gruppe verwaltet sowohl Eurail als auch Interrail, zwei getrennte Angebote für den europäischen Schienenverkehr. Das erste steht für außereuropäische Bürger zur Verfügung und das zweite für europäische Bürger. Die Eurail-Gruppe hat beschlossen, diese in einem einzigen Angebot zusammenzufassen, das jedem zugänglich ist.

Britische Eisenbahngesellschaften haben im vergangenen Jahr an einem Versuch teilgenommen, Eurail-Pässe gleichzeitig mit dem langjährigen BritRail-Pass zu verkaufen. Dieses Angebot wurde beendet, weil das Angebot beider Pässe als verwirrend angesehen wurde und die Eisenbahngesellschaften Visit Britain mit dem Angebot BritRail unterstützen.

Alle Interrail- und Eurail-Pässe, die vor dem 31. Dezember 2019 gekauft wurden, gelten bis zum Ende ihrer Gültigkeitsdauer weiterhin für Fahrten auf dem RDG-Netz.

Robert Nisbet, Regionaldirektor der Rail Delivery Group, sagte: "Die Bahnindustrie fördert den britischen Tourismus, und in diesem Zusammenarbeit bieten die Bahngesellschaften die beste Option für Touristen mit BritRail, das von Visit Britain mit 200 Attraktionen im ganzen Land angeboten wird und den Komfort von mobilen Tickets beinhaltet. Obwohl die Eurail-Gruppe unsere jahrzehntelange Mitgliedschaft bei Interrail beendet hat, seit wir Eurail-Pässe nicht mehr unterstützen, werden die Briten keinen Unterschied mehr spüren - sie können immer noch einen Interrail-Pass kaufen, den Eurostar nehmen und mit dem Zug durch Europa reisen. Zukünftig können Touristen für längere und mehrtägige Bahnfarten auf dem britischen Bahnnetz die von Visit Britain vertriebenen BritRail-Pässe nutzen, welche mit unterschiedlichen Geltungsdauern für Reisen in der 1. oder 2. Klasse angeboten werden."

WKZ, Rüdiger Lüders, Quelle Rail Delivery Group

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 07 August 2019 14:46

Nachrichten-Filter