english

Donnerstag, 08 August 2019 10:28

Großbritannien: Streckenunterbrechung durch sintflutartige Regenfälle in Schottland

2019 08 08 1003152019 08 08 100308

Fotos Network Rail Scotland, ScotRail.

Die Nahverkehrszüge zwischen Glasgow und Edinburgh stehen aufgrund von Überschwemmungen und Überflutungen im Gleis derzeit still. Nach sintflutartigen Regenfällen in verschiedenen Teilen Schottlands läuft derzeit eine große Aufräumaktion.

2019 08 08 1025552019 08 08 102603
2019 08 08 1005182019 08 08 100544
2019 08 08 1004252019 08 08 100511

Die Haupteisenbahnlinie von Edinburgh nach Glasgow wurde nach der Überschwemmung des Winchburgh-Tunnels in West-Lothian geschlossen, was dazu führte, dass Passagiere in fünf Zügen mehrere Stunden lang eingeschlossen waren.

Network Rail Scotland teilte mit: "Wir möchten uns bei allen entschuldigen, die von der Störung durch die Überschwemmungen in Winchburgh gestern Abend und heute Morgen betroffen waren. Ausufernde Niederschlagsmengen in kurzer Zeit überforderten die Entwässerung. In nur einigen Stunden fiel 60% der im August üblichen Gesamtniederschlagsmenge."

Bis zu 50 Dienste, die bis Mittag laufen, wurden heute bereits gestrichen, die überwiegende Mehrheit zwischen Glasgow und Edinburgh. Ebenfalls betroffen sind die Verbindungen zwischen Dunblane, Alloa und Cowdenbeath und der Hauptstadt.

ScotRail sagte, dass aufgrund der Überschwemmungen die Verbindungen zwischen Glasgow Queen Street und Edinburgh nur bis Linlithgow führen werden. Das Wasser befindet sich teilweise bis 60 cm über dem Schienenpegel.

Rüdiger Lüders, WKZ, Quelle BBC, Herald Scotland

Zurück

Nachrichten-Filter