english

Freitag, 09 August 2019 21:44

Großbritannien: Stromausfall sorgt für Chaos in der Rush Hour

Ein weit ausgebreiteter Stromausfall brachte heute (09.08.19) den Verkehr im gesamten Vereinigten Königreich während der Hauptverkehrszeit am Abend zum Stillstand, einschließlich Flughäfen, Züge und Häfen sowie Ampeln in der Hauptstadt. Thameslink, das Netzwerk, das sowohl die Flughäfen Gatwick als auch Luton bedient, hat angekündigt, dass "Dienste, die über das gesamte Netzwerk laufen, für den Rest des Tages eingestellt oder verschoben werden können".

"Ein weitreichender Ausfall des Stromnetzes hat viele unserer Züge, die die Oberleitung nutzen, zum Stillstand gebracht. Dies führt zu erheblichen Störungen der Züge von Thameslink und Great Northern. Diese bleiben bis zum Ende des Tages storniert, werden verschoben oder müssen verlegt werden."

"Die Züge sind vom Stromausfall so weit betroffen, dass sie von einem Techniker neu gestartet werden müssen. Da dies einige Zeit in Anspruch nehmen wird, beginnen wir, einige der Züge zu evakuieren, die außerhalb der Bahnhöfe gestrandet sind. Wir raten unseren Kunden, zu ihrer eigenen Sicherheit an Bord zu bleiben."

Eine Sprecherin von Network Rail sagte: "Heute Abend gab es einen Stromanstieg im nationalen Netz, was bedeutet, dass die Energie für all unsere Signalanlagen in einem großen Gebiet ausfiel, einschließlich der Gebiete Newport, Gloucester, Ashford, Bristol, Eastbourne, Hastings, Three Bridges und Exeter."

Alastair Martin, der Chief Strategy Officer des Energiekonzerns Flexitricty, sagte, das britische Energiesystem "hat so etwas seit mindestens einem Jahrzehnt nicht mehr gesehen. Es war ein Zufall, aber es war dramatisch." Die doppelten Ausfälle ließen die Frequenz auch unter die kritische 50 Hz-Grenze fallen, was zu einer automatischen Abschaltung von Teilen des Energienetzes führte, fügte er hinzu.

WKZ, Quelle BBC, Guardian, Independent

Zurück

Nachrichten-Filter